Ausgerechnet bei einem Jugendspiel kam gerade die Diskussion auf, wann eine Auszeit genommen werden dürfe.

Ich wollte als Betreuer meines Spielers eine Auszeit beim Spielstand 12:12 im fünften Satz nehmen. Der Gästebetreuer behauptete, dass das nicht möglich sei, weil in der Verlängerung keine Auszeit mehr genommen werden dürfe.

Punkt 4.4.2 hat bereits die Antwort parat: Die Auszeit kann während eines Spiels verlangt werden. Eine Aussage zum Spielstand wird in der Regel nicht getroffen. Es ist also bei jedem Spielstand (egal ob 1:0 oder 31:31) möglich eine Auszeit zu nehmen. Sie muss nur während des Spiels genommen werden.

Folgendes steht dazu in den Internationalen TT-Regeln:

4.4.2 Ein Spieler oder Paar kann eine “Time-out”-Periode (Auszeit) von bis zu 1 Minute während eines Spiels verlangen.

4.4.2.1 In einem Individualwettbewerb können der Spieler, das Paar oder der benannte Berater den Wunsch nach einem Time-out äußern, in einem Mannschaftswettbewerb der Spieler, das Paar oder der Mannschaftskapitän.

4.4.2.2 Wenn ein Spieler oder Paar und ein Berater oder Kapitän sich nicht einig sind, ob ein Time-out genommen werden soll, liegt die endgültige Entscheidung in einer Individualkonkurrenz beim Spieler oder Paar, in einer Mannschaftskonkurrenz beim Kapitän.

4.4.2.3 Time-out kann nur zwischen zwei Ballwechseln in einem Satz verlangt werden; die Absicht wird durch ein “T”-Zeichen mit den Händen angezeigt.

4.4.2.4 Bei einem berechtigten Wunsch auf Time-out unterbricht der Schiedsrichter das Spiel und hält eine weiße Karte hoch, die er dann auf das Spielfeld des betreffenden Spielers oder Paars legt.

4.4.2.5 Sobald der Spieler (das Paar), der (das) Time-out verlangte, bereit ist weiterzuspielen, spätestens jedoch nach Ablauf von 1 Minute, wird die Karte entfernt und das Spiel wieder aufgenommen.

4.4.2.6 Wird ein berechtigter Wunsch auf Time-out gleichzeitig von oder im Interesse von beiden Spielern oder Paaren geäußert, wird das Spiel wieder aufgenommen, wenn beide Spieler oder Paare spielbereit sind, spätestens jedoch nach Ablauf von 1 Minute. Im weiteren Verlauf dieses einzelnen Spiels hat dann keiner der Spieler (keines der Paare) Anspruch auf ein weiteres Time-out.


(Anm.:  Im  nationalen  Spielbetrieb  des  DTTB  können  der  Spieler,  das  Paar  oder  der  jeweilige  Betreuer  eines  jeden  Einzel-  oder  Doppelspiels  den  Wunsch nach einem Timeout äußern.)

 

 

 

Weitere Regel-Links:

 

Wettspielordnung WTTV:


Nationale TT-Regeln:


Internationale TT-Regeln:


Schiedsrichterwesen des BTTV (sehr interessante und aktuelle Info´s)


 



 


Menü