18. Spieltag

 

Rauxel I und III gegen Post Langendreer, wegweisendes Lokalduell auf Kreisebene.

 

18. Spieltag

 

 

11. – 14. März 2010

Sa 18:30

Post SV Langendreer I

DJK Roland Rauxel I

Do 19:30

DJK Roland Rauxel III

Post SV Langendreer II

So 10:00

1. TTV Asseln III

DJK Roland Rauxel IV

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel V

Post SV Castrop-Rauxel IV

So 10:00

DJK Roland Rauxel VI

TuS Rahm V

 

Landesliga:

1. Mannschaft:

Post Castrop müsste in den verbleibenden fünf Partien sieben Punkte mehr holen als die Roländer (8.), damit das Team um Christian Bojak doch noch in die Relegation müsste. Das scheint kaum aufzuholen, sodass man beruhigt nach Langendreer (7.) reisen kann. Die Gastgeber rangieren nur einen Platz vor den Europastädtern und blieben in der Saison etwas hinter den Erwartungen zurück. Hinzu kommt, dass mit Matthias Vogtland der beste Spieler der Hinrunde in der Rückserie nur Durchschnitt ist. Im mittleren Paarkreuz steht bei den Bochumern ein Akteur deutlich positiv und einer klar negativ.
Beim ersten Aufeinandertreffen hagelte es eine empfindliche 2:9-Niederlage, Grund genug es Samstag besser zu machen. Für den verhinderten Thorsten Wasielak spielt Christian Chroscinski.
Aufstellung: Pauly, Weiß, Krumme, Bojak, Wald, C. Chroscinski.

Bezirksklasse:

2. Mannschaft:

Die Begegnung der „Zweiten“ (5.) in Gerthe (3.) findet erst am 3. April statt!

3. Mannschaft:

Die dritte Mannschaft (10.) hat wieder alle Chancen die Spielzeit doch noch auf einem Rang zu beenden, der auch nächstes Jahr Bezirksklasse bedeuten würde. Schon am Donnerstag trifft sie in einem ganz wichtigen Match auf das nur einen Platz vor ihnen liegende Langendreer (9.). Mit einem Sieg in eigener Halle könnte man erstmals nach einem halben Jahr wieder eine der drei letzten Positionen verlassen.
Drei Erfolge am Stück haben neues Selbstbewusstsein geschaffen!
Aufstellung: Heydemann, Beer, Graz, Schwark, Kemler, J. Wasielak, D. Wiegmann.

1. Kreisklasse:

4. Mannschaft:

Von der Niederlage aus dem Spitzenspiel muss sich die „Vierte“ (2.) schnell erholen. Die Meisterschaft ist an den BvB vergeben, doch Rang 2 verspricht ebenfalls noch Aufstiegschancen. Den gilt es ab jetzt zu verteidigen. Als erste Mannschaft muss am Sonntagmorgen Asseln (10.) abgewehrt werden. Das Hinspiel war mit 9:6 eine „enge Kiste“.
Aufstellung: Rinke, Schäfer, Goetz, M. Bergins, Schulze, Crapanzano, W. Bergins, Babski, Sawadda.

2. Kreisklasse:

5. Mannschaft:

Beste Voraussetzungen für ein tolles Derby bietet die Tabellensituation in der 2. Kreisklasse. Als Zweiter und Dritter bekommt man in Aufstiegsspielen nachträglich noch die Möglichkeit den Sprung ins Kreisklassen-Oberhaus zu schaffen. Vier Kandidaten kommen für diese Plätze noch in Frage, u.a. Roland (5.) und Post (3.). In Obercastrop wurde der im vergangenen Jahr noch fünf (!) Ligen höher eingesetzte Axel Walther nach seiner Verletzung wieder aktiviert, bei Rauxel spielen im oberen Paarkreuz Christopher Paul (Bilanz 8:2) und Olaf Elmanowicz (6:1) eine super Serie.
Aufstellung: C. Paul, Elmanowicz, Kubitzky, Harr, M. Friebe, Send.

3. Kreisklasse:

6. Mannschaft:

Auf dem Weg in die Relegation soll Rahm (8.) für die sechste Herren (3.) nur Durchgangsstation sein. In der ersten Serie tat man sich beim 9:5 allerdings relativ schwer. In eigener Halle soll es am Sonntag diesmal gar nicht erst spannend werden.
Voraussichtliche Aufstellung: Nimser, Schulte, Schwittek, Bonk, T. Wiegmann, Lewandowski.

Menü