19. Spieltag

 

Zweite“, „Fünfte“ und „Sechste“ schalten sich wieder in den Aufstiegskampf ein!

 

 

 

1. Mannschaft – Landesliga

 

 

 

 

TuS Rahm I

9

 

:

 

RX I

3

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Christian Bojak

0:2

3

Thorsten Wald

0:2

4

Thorsten Wasielak

1:0

5

Werner Erhardt

0:1

6

Robin Gude

0:1

 

 

 

D1

Wald / T. Wasielak

0:1

D2

Pauly / Gude

1:0

D3

Bojak / Erhardt

0:1

 

Das Hinspiel 1:9 verloren, diesmal ohne die Bretter zwei und drei als Achter zum (nach Minuspunkten) Zweiten. Die Vorzeichen standen alles andere als gut, doch die „Erste“ (8.) zog sich mehr als achtbar aus der Affäre.
Fast schon sensationell gewann Jugendersatz Robin Gude an der Seite von Christoph Pauly gegen das Rahmer Doppel eins, das zuvor eine Bilanz von 17:5 aufwies. Leider bekamen die beiden anderen Roländer Paarungen, für die man sich eigentlich Chancen ausgerechnet hatte, kein Bein auf den Boden und unterlagen jeweils 0:3 (1:2). Pauly und Thorsten Wasielak hielten ihr Team anschließend mit zwei Siegen im Spiel (3:4). Im unteren Paarkreuz verpasste Werner Erhardt dann den Ausgleich, als er im vierten Satz bei 10:4-Führung sechs Matchbälle nicht nutzen konnte. Gude deutete Landesliga-Niveau an, zog aber ebenfalls knapp den Kürzeren (3:6). Die Gastgeber hatten kurz gezittert, diese entscheidenden Phase aber überstanden und gewannen auch die nächsten drei Einzel knapp (3:9).
Mit der ersten Sechs soll nächsten Sonntag um 14 Uhr gegen Holzwickede wieder ein Sieg her.

 

 

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

RX II

9

 

:

 

TTC Harpen I

5

 

 

 

1

Christian Chroscinski

1:1

2

Werner Erhardt

1:1

3

Marc Langbein

1:1

4

Andreas Friebe

1:1

5

Fabian Rieke

2:0

6

Ralf Kemler

1:0

 

 

 

D1

C. Chroscinski / Langbein

1:0

D2

Erhardt / F. Rieke

1:0

D3

A. Friebe / Kemler

0:1

 

2:5 lag das zweite Team (4.) schon zurück, als nur die beiden Eingangsdoppel gewonnen werden konnten. Dann läutete das untere Paarkreuz mit Fabian Rieke und Ersatzmann Ralf Kemler (Thorsten Kriegel war verhindert) die Wende ein. Die zweite Runde war eine Angelegenheit für die Rauxeler: Sieben Einzel in Folge entschieden sie für sich. Rieke, der den Startschuss zur Aufholjagd gegeben hatte, war es vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen.
Mit dieser Einstellung und gutem Nervenkostüm kann die Reserve noch Zweiter werden, wenn sie die letzten vier Matches gewinnt!

 

 

 

3. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

 

 

RX III

3

 

:

 

TV Gerthe I

9

 

 

 

 

 

1

Marc Heydemann

1:1

 

 

2

Marco Beer

0:2

 

 

3

Bernd Graz

1:1

 

 

4

Guido Schwark

0:1

 

 

5

Ralf Kemler

0:1

 

 

6

Jürgen Wasielak

0:1

 

 

 

 

 

 

 

D1

Heydemann / Graz

1:0

 

 

D2

Beer / Kemler

0:1

 

 

D3

Schwark / J. Wasielak

0:1

 

 

 

Mit den Spielverhältnissen gegen Gerthe (3.) kam die dritte Mannschaft (10.) nicht zurecht. Bis zum 3:3 gestaltete man die Partie offen, dann lief alles für die Bochumer. Die Serie von vier Siegen hintereinander ist erst einmal unterbrochen. Da Wattenscheid nur mit einer Rumpftruppe in Langendreer anreiste, belegt die „Dritte“ wieder den Abstiegsrelegationsplatz, kann es nächste Woche in Wattenscheid aber dem Konkurrenten nachmachen.

 

 

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 

 

 

 

Post SV Castrop-Rauxel III

8

 

:

 

RX IV

8

 

 

 

1

Oliver Rinke

1:1

2

Hubert Schäfer

0:2

3

Marcel Goetz

1:1

4

Michael Bergins

1:1

5

Reimund Schulze

0:2

6

Sandro Crapanzano

1:1

 

 

 

D1

Schäfer / M. Bergins

2:0

D2

Rinke / Schulze

1:0

D3

Goetz / Crapanzano

1:0

 

Ein Unentschieden, das nicht folgenlos blieb. Die vierte Herren (3.) ist nach dem 8:8 im Derby gegen Post Castrop (6.) nun punktgleich mit Somborn, für die aber der direkte Vergleich spricht. An den letzten drei Spieltagen haben beide noch zwei schwere Aufgaben zu lösen, die Heimischen müssen sich dabei einen Zähler Vorsprung verschaffen.
In Obercastrop überzeugten vor allem die Doppel (4:0), in den Einzeln konnte leider kein Roländer positiv abschneiden.

 

 

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 

 

 

 

RX V

9

 

:

 

TuS Mengede III

2

 

 

 

1

Kevin Kubitzky

2:0

2

Andreas Harr

1:1

3

Matthias Friebe

1:0

4

Heribert Send

1:0

5

Torsten Bonk

1:0

6

Hang-Georg Paul

1:0

 

 

 

D1

Bonk / H.-G. Paul

1:0

D2

Kubitzky / Harr

0:1

D3

M. Friebe / Send

1:0

 

Rauxel V (5.) musste auf das obere Paarkreuz verzichten, der Gast aus Mengede (10.) bekam sogar nur vier Leute zusammen! Damit war bereits vor Spielbeginn klar, dass der Sieger nur aus der Europastadt kommen konnte. Kevin Kubitzky gelangen zwei schöne Erfolge, Andreas Harr und ein Doppel ließen die Gegenpunkte zu.
Überraschung am Sonntagmorgen: Nach den Niederlagen von Wellinghofen und Barop hat man Rang 3 (=Relegation) wieder in der eigenen Hand!

 

 

 

6. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 

 

 

 

 

 

RX VI

9

 

:

 

FC Brünninghausen III

5

 

 

 

 

 

1

Thorsten Nimser

2:0

 

 

2

Hendrik Schulte

1:1

 

 

3

Torsten Bonk

1:1

 

 

4

Thorsten Wiegmann

2:0

 

 

5

Krzysztof Lewandowski

2:0

 

 

6

Hans-Georg Paul

0:1

 

 

 

 

 

 

 

D1

Schulte / Bonk

1:0

 

 

D2

Nimser / T. Wiegmann

0:1

 

 

D3

Lewandowski / H.-G. Paul

0:1

 

 

 

Es war eigentlich das Duell um Platz 2. Mit einer Klasseleistung – auch ohne Lars Schwittek – setzte sich die sechste Welle (3.) gegen Brünninghausen (2.) durch. Thorsten Nimser, Thorsten Wiegmann und Krzysztof Lewandowski blieben dabei ungeschlagen. Möglicherweise wird dem FC ein Aufstellungsfehler gegen Rahm zum Verhängnis und Torsten Bonks Mannen überholen die Dortmunder noch.

Menü