2. Spieltag

 

Landesligisten trotz schwierigem Auftaktprogramm weiter ungeschlagen, Chroscinski-Sechs noch sieglos. Vierte, fünfte und siebte Herren mit Erfolgen auf Kreisebene.

 

 

 

1. Mannschaft – Landesliga

 



 

Post SV Langendreer I

7

 

:

 

RX I

9

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Stefan Weiß

1:1

3

Christian Bojak

1:1

4

Thorsten Wasielak

0:2

5

Torben Krumme

1:1

6

Thorsten Wald

1:1

 

 

 

D1

Pauly / Weiß

2:0

D2

Bojak / Krumme

1:0

D3

T. Wasielak / Wald

1:0

 

Roland Rauxel I (5.) entwickelt ungeahnte Doppelqualitäten und verliert nach dem achtbaren Unentschieden gegen Bergkamen zum Auftakt auch nicht in Langendreer (11.), eigentlich beides Kandidaten für Platz 2 hinter Preußen Lünen. Dabei verpassten die Heimischen eine frühzeitige Entscheidung: Die ersatzgeschwächten Gastgeber glichen einen 0:4- und 5:7-Rückstand jeweils aus, ehe Thorsten Wald und das Abschlussdoppel Pauly/Weiß doch noch auf der Zielgeraden für den ersten Saisonsieg sorgten. Bei den Bochumern spielten zwar drei Akteure im Einzel 2:0, schließlich setzte sich aber die größere Ausgeglichenheit der Rauxeler durch, die sich nicht zuletzt in vier Doppelerfolgen widerspiegelte.

 

 

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 

 

 

 

RX II

3

 

:

 

VfL Bochum I

9

 

 

 

1

Christian Chroscinski

0:2

2

Marc Heydemann

0:2

3

Werner Erhardt

0:2

4

Bernd Graz

0:1

5

Marc Langbein

1:0

6

Robin Gude

1:0

 

 

 

D1

Heydemann / Graz

0:1

D2

C. Chroscinski / Langbein

1:0

D3

Erhardt / Gude

0:1

 

Ihre Grenzen bekam die ambitionierte zweite Mannschaft (9.) im Top-Match gegen den VfL Bochum (1.) beim 3:9 deutlich aufgezeigt und legte nach dem Remis am ersten Spieltag einen klassischen Fehlstart hin. In den Doppeln noch ebenbürtig, hatte man anschließend im unteren Paarkreuz durch Marc Langbein und Robin Gude Vorteile, kam an den anderen Brettern gegen den starken Gegner aber auf keinen grünen Zweig.
Nun wird es erst einmal darum gehen, Erfolge einzufahren, um sich langsam wieder nach oben zu arbeiten.

 

 

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 

 



 

RX III

1

 

:

 

TTC Holzwickede IV

9

 

 

 

 

1

Guido Schwark

0:2

 

2

Fabian Rieke

0:1

 

3

Thorsten Kriegel

0:1

 

4

Ralf Kemler

0:1

 

5

David Mees

0:1

 

6

Dirk Wiegmann

0:1

 

 

 

 

 

D1

F. Rieke / Kriegel

1:0

 

D2

Schwark / Mees

0:1

 

D3

Kemler / D. Wiegmann

0:1

 


Die dritte Herren (9) erwischte gegen Holzwickede (2.) einen schwarzen Sonntag. Nur ein Doppel auf der Habenseite für die Roländer. In einige Partien war mehr drin.

 

 

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 



 

TuS Eving-Lindenhorst III

6

 

:

 

RX IV

9

 

 

 

1

Oliver Rinke

0:2

2

Marcel Goetz

1:1

3

Jürgen Wasielak

1:1

4

Christopher Paul

1:1

5

Hubert Schäfer

2:0

6

Emilio Kartas

1:1

 

 

 

D1

J. Wasielak / Schäfer

1:0

D2

Rinke / C. Paul

1:0

D3

Goetz / Kartas

1:0

 

Das vierte Team (1.) machte es nach einem 3:0 in den Doppeln und einer zwischenzeitlichen 6:2-Führung noch einmal spannend bei Eving-Lindenhorst (11.). Christopher Paul, Rolands Bester Hubert Schäfer und Youngster Emilio Kartas sorgten mit ihrem Endspurt dann aber doch für einen Sieg der Gäste aus Castrop-Rauxel, die weiter ganz oben dabei sind.

 

 

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 



 

RX V

9

 

:

 

DJK Westfalia Kirchlinde II

1

 

 

 

1

Reimund Schulze

2:0

2

Michael Sawadda

1:0

3

Wolfgang Bergins

1:0

4

Christoph Babski

1:0

5

Andreas Harr

1:0

6

Matthias Friebe

1:0

 

 

 

D1

Schulze / Sawadda

1:0

D2

W. Bergins / Babski

1:0

D3

Harr / M. Friebe

0:1

 

Die „Fünfte“ (4.) hat sich von der Auftaktniederlage gut erholt und nach dem Sieg im vereinsinternen Duell am Donnerstag gegen Abstiegskandidat Kirchlinde (11.) nachgelegt. Das 9:1 war nie gefährdet, im Einzel hielt man sich komplett schadlos, nur die Paarung Andreas Harr & Ersatzmann Matthias Friebe unterlagen knapp in fünf Sätzen.

 

 

 

6. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 

 

 



 

RX VI

3

 

:

 

TuS Barop I

9

 

 

 

 

 

1

Lars Friedrichs

1:1

 

 

2

Hendrik Schulte

0:2

 

 

3

Kevin Kubitzky

1:1

 

 

4

Thorsten Nimser

0:1

 

 

5

Sandro Crapanzano

0:1

 

 

6

Almir Duratovic

1:0

 

 

 

 

 

 

 

D1

Friedrichs / Nimser

0:1

 

 

D2

Schulte / Kubitzky

0:1

 

 

D3

Crapanzano / Duratovic

0:1

 

 

 

Wie schon die fünfte musste jetzt auch die sechste Mannschaft (8.) die Überlegenheit von Meisterschaftsfavorit TuS Barop (3.) anerkennen. Lars Friedrichs, Kevin Kubitzky und der 16jährige Almir Duratovic leisteten mit ihren Zählern die größte Gegenwehr.

 

 

 

7. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 

 

 



 

TuS Eving-Lindenhorst IV

6

 

:

 

RX VII

9

 

 

 

 

 

1

Matthias Friebe

2:0

 

 

2

Krzysztof Lewandowski

1:1

 

 

3

Thorsten Wiegmann

1:1

 

 

4

Horst Schieron

1:1

 

 

5

Frank Denk

1:1

 

 

6

Karo Ali

2:0

 

 

 

 

 

 

 

D1

Schieron / Denk

1:0

 

 

D2

M. Friebe / Lewandowski

0:1

 

 

D3

T. Wiegmann / Ali

0:1

 

 

 

Die neue Siebtvertretung (7.) ist alles andere als „Kanonenfutter“! Mit viel Teamgeist und den ungeschlagenen Matthias Friebe (23) und Karo Ali (17) holte sie den ersten doppelten Punktgewinn bei Eving-Lindenhorst (11.). Alle anderen erzielten 1:1-Bilanzen.

Menü