11. Spieltag


Landesligisten lassen sich auch vom Schneegestöber im Sauerland nicht aufhalten, zweites, viertes und fünftes Team noch mit Aufstiegschancen.

 

 

1. Mannschaft – Landesliga

 



 

GSV Fröndenberg II

4

 

:

 

RX I

9

 

 

 

1

Christoph Pauly

2:0

2

Stefan Weiß

1:1

3

Christian Bojak

1:1

4

Thorsten Wasielak

1:1

5

Torben Krumme

1:0

6

Thorsten Wald

1:0

 

 

 

D1

Pauly / Weiß

1:0

D2

Bojak / Krumme

0:1

D3

T. Wasielak / Wald

1:0

 

Roland Rauxel I (5.) klopft ganz oben an. Nach dem vierten Sieg in Folge geht man punktgleich mit dem Tabellendritten und mit zwei Zählern hinter Bergkamen, das aktuell Platz zwei inne hat, in die Winterpause. Am ersten Rückrundenspieltag wird sich beim Tabellenzweiten entscheiden, ob 2011 um den Relegationsrang mitgespielt werden kann.
Der Klassenerhalt dürfte mit dem 9:4 in Fröndenberg (8.) trotz vermehrten Abstiegs schon nach der Hinserie gesichert sein. Die Gastgeber hatten vor allem kämpferisch einiges entgegenzusetzen. Doch die Roländer überstanden die kritische Anfangsphase und gewannen zwei Doppel im fünften Satz. Als Christoph Pauly und Stefan Weiß nachlegten, hatten sie dem GSV erst einmal die Luft aus den Segeln genommen. Im Anschluss an die Punkteteilung in der „Mitte“ bauten Torben Krumme und Thorsten Wald den Vorsprung auf 7:2 aus. Pauly räumte danach den letzten Zweifel am Erfolg aus, ehe Thorsten Wasielak für den Schlusspunkt sorgte.

 

 

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 



 

RX II

9

 

:

 

TV Gerthe I

0

 

 

 

1

Christian Chroscinski

1:0

2

Marc Heydemann

1:0

3

Werner Erhardt

1:0

4

Bernd Graz

1:0

5

Marc Langbein

1:0

6

Robin Gude

1:0

 

 

 

D1

Heydemann / Graz

1:0

D2

C. Chroscinski / Langbein

1:0

D3

Erhardt / Gude

1:0

 

Die „Zweite“ (3.) war bereits letzte Woche Freitag gegen ersatzgeschwächte Gerther (8.) mit 9:0 erfolgreich. Sie überwintert punktgleich mit dem VfL Bochum und RW Stiepel an der Tabellenspitze und hat angesichts des Weggangs der Nummer eins des Herbstmeisters zur Rückserie den Aufstieg in die Bezirksliga in der eigenen Hand.

 

 

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 



 

RX III

4

 

:

 

TuS Lohauserholz-Daberg IV

9

 

 

 

1

Guido Schwark

1:1

2

Andreas Friebe

1:1

3

Fabian Rieke

0:2

4

Ralf Kemler

0:2

5

David Mees

1:0

6

Karo Ali

0:1

 

 

 

D1

Schwark / A. Friebe

0:1

D2

F. Rieke / Ali

0:1

D3

Kemler / Mees

1:0

 

Ohne den kurzfristig ausgefallenen Thorsten Kriegel erlitt die dritte Mannschaft (9.) eine schmerzhafte Niederlage gegen den Vorletzten Lohauserholz-Daberg (11.). In der Rückrunde wird man sich neu sortieren und steigern müssen, um die Kreisliga zu halten.

 

 

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 



 

Post / Telekom SV Dortmund II

3

 

:

 

RX IV

9

 

 

 

1

Oliver Rinke

1:1

2

Jürgen Wasielak

1:1

3

Hubert Schäfer

2:0

4

Emilio Kartas

1:0

5

Hendrik Schulte

0:1

6

Kevin Kubitzky

1:0

 

 

 

D1

Schäfer / J. Wasielak

1:0

D2

Rinke / Schulte

1:0

D3

Kartas / Kubitzky

1:0

 

Gegen Schlusslicht PTSV Dortmund II (12.) war das halbe Team der vierten Herren (2.) offensichtlich schon im Skiurlaub. Doch auch mit dreifachem Ersatz war der Tabellenletzte die erwartete Pflichtaufgabe. Über ein 3:0 in den Doppeln setzte man sich weiter auf 4:1 und 7:2 ab, bevor Hubert Schäfer mit seinem zweiten Einzelerfolg das 9:3 perfekt machte.
Nur eine Niederlage, 20:2-Punkte: Das kann sich sehen lassen!

 

 

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 



 

RX V

9

 

:

 

TV Brechten III

0

 

 

 

1

Reimund Schulze

1:0

2

Olaf Elmanowicz

1:0

3

Wolfgang Bergins

1:0

4

Christoph Babski

1:0

5

Andreas Harr

1:0

6

Almir Duratovic

1:0

 

 

 

D1

Schulze / Duratovic

1:0

D2

Elmanowicz / Harr

1:0

D3

W. Bergins / Babski

1:0

 

Standesgemäß demontierte die „Fünfte“ (4.) am letzten Spieltag die mit vier Jugendlichen angetretenen Gäste aus Brechten (8.) 9:0. Reimund Schulze gewann dabei sein elftes Einzel in Serie! Keiner aus der ersten Sechs schloss die Runde mit einer negativen Bilanz. Zwei Punkte Rückstand auf Position drei lassen den Rauxelern alle Möglichkeiten offen, sich noch weiter nach vorne zu arbeiten.

 

 

 

6. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 



 

RX VI

9

 

:

 

DJK TuS Körne I

7

 

 

 

1

Hendrik Schulte

1:1

2

Torsten Bonk

0:2

3

Kevin Kubitzky

2:0

4

Thorsten Nimser

2:0

5

Lars Schwittek

0:2

6

Almir Duratovic

2:0

 

 

 

D1

Nimser / Schwittek

2:0

D2

Schulte / Kubitzky

0:1

D3

Bonk / Duratovic

0:1

 

Die Sechstvertretung (5.) krönte ihre starke Serie als Aufsteiger mit einem hauchdünnen 9:7 gegen Körne (6.). Ohne Lars Friedrichs und Sandro Crapanzano und mit einem noch nicht komplett fitten Torsten Bonk sprangen Kevin Kubitzky, Thorsten Nimser und Almir Duratovic in die Bresche. Darüber hinaus gewann das Doppel Nimser/Lars Schwittek zweimal und hielt so den Verfolger auf Distanz.

 

 

 

7. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 



 

DJK TuS Körne II

9

 

:

 

RX VII

7

 

 

 

1

Krzysztof Lewandowski

0:2

2

Thorsten Wiegmann

0:2

3

Hans-Georg Paul

1:1

4

Frank Denk

1:1

5

Yannick Bockshecker

2:0

6

Christiane Nimser

2:0

 

 

 

D1

T. Wiegmann / C. Nimser

0:2

D2

Lewandowski / Bockshecker

0:1

D3

H.-G Paul / Denk

1:0

 

Die siebte Mannschaft (6.) teilt sich Platz 6 mit Körne (7.). Die Dortmunder wählten die cleverere Doppel-Aufstellung und waren im oberen Paarkreuz nicht zu schlagen, um so auch mit fünf Mann knapp die Oberhand zu behalten und in der Tabelle gleichzuziehen.

Menü