17. Spieltag


Roland Rauxel in der Erfolgsspur: Sechs von sieben Mannschaften nach der Karnevalspause siegreich.

 

1. Mannschaft – Landesliga

 



 

TSC Eintracht Dortmund I

5

 

:

 

RX I

9

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Christian Bojak

1:1

3

Thorsten Wasielak

1:1

4

Torben Krumme

1:1

5

Thorsten Wald

2:0

6

Marc Langbein

1:0

 

 

 

D1

Bojak / Krumme

1:0

D2

Pauly / T. Wasielak

0:1

D3

Wald / Langbein

1:0


Die erste Herren (4.) spielt weiterhin eine fantastische Saison: Bei Verfolger Eintracht Dortmund (5.) wiederholte die Bojak-Sechs den Hinrundensieg von 9:5 und wahrte damit ihre Minimalchance auf Rang zwei und die Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga.
Auch ohne Stefan Weiß war eine geschlossene Mannschaftsleistung einmal mehr die Grundlage für den Auswärtserfolg. Alle Akteure konnten Punkte beisteuern, das untere Paarkreuz mit Thorsten Wald und dem formstarken Ersatzmann Marc Langbein blieb ungeschlagen. Vorentscheidend war die Phase in der Mitte der Partie, als man sich von 3:3 auf 6:3 und 7:4 absetzte.
In der kommenden Woche soll der dritte Platz vom punktgleichen TTV Menden erobert werden.

 

 

 

2. Mannschaft – Bezirksklasse

 



 

RX II

9

 

:

 

SV Westfalia Somborn II

0

 

 

 

1

Christian Chroscinski

1:0

2

Marc Heydemann

1:0

3

Werner Erhardt

1:0

4

Bernd Graz

1:0

5

Robin Gude

1:0

6

Ralf Kemler

1:0

 

 

 

D1

Heydemann / Graz

1:0

D2

C. Chroscinski / Kemler

1:0

D3

Erhardt / Gude

1:0

 

Wie erwartet setzte sich die zweite Mannschaft (1.) ohne Probleme als Tabellenerster im Duell „David gegen Goliath“ mit Schlusslicht Somborn II (12.) durch. Ganze vier Sätze überließ man den Gästen bei der Verteilung der Höchststrafe von 9:0.
Allerdings waren die Dortmunder auch nicht der Gradmesser für die Heimischen, die folgen in den nächsten Wochen. Verfolger Stiepel patzte am Wochenende und fiel zurück.

 

 

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 



 

RX III

9

 

:

 

TV Mengede I

5

 

 

 

1

Guido Schwark

2:0

2

Marco Beer

0:2

3

Fabian Rieke

1:1

4

Andreas Friebe

2:0

5

Ralf Kemler

2:0

6

Jürgen Wasielak

1:0

 

 

 

D1

Schwark / J. Wasielak

1:0

D2

Beer / F. Rieke

0:1

D3

A. Friebe / Kemler

0:1

 

In den Doppeln kam die Drittvertretung (10.) noch schwer in Gang, doch danach nahm sie das Heft in die Hand und bezwang mit einer überzeugenden Vorstellung den Tabellensechsten aus Mengede (6.) mit 9:5. Vor allem Guido Schwark, Andreas Friebe und Ralf Kemler zeigten sich am Sonntagmorgen von ihrer besten Seite.
Lohauserholz sollte damit distanziert sein und man wird versuchen mit einer Aufholjagd noch an Post Castrop und Uentrop heranzukommen.

 

 

 

4. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 



 

DJK Saxonia Dortmund II

6

 

:

 

RX IV

9

 

 

 

1

Oliver Rinke

0:2

2

Marcel Goetz

0:2

3

Thorsten Kriegel

2:0

4

Christopher Paul

2:0

5

Michael Bergins

2:0

6

Emilio Kartas

1:1

 

 

 

D1

M. Bergins / Kartas

1:0

D2

Rinke / Goetz

0:1

D3

Kriegel / C. Paul

1:0

 

Einigen Widerstand hatte die „Vierte“ (1.) bei der in der Rückserie deutlich verbesserten Saxonia aus Dortmund (10.) zu brechen. Das obere Paarkreuz erwischte einen schwarzen Samstag und ging komplett leer aus, dafür sprangen die Teamkollegen ein und bügelten dieses Manko aus: Thorsten Kriegel, Christopher Paul und Michael Bergins blieben ohne Niederlage.

 

 

 

5. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 



 

RX V

6

 

:

 

TSC Eintracht Dortmund IV

9

 

 

 

1

Hubert Schäfer

0:2

2

Reimund Schulze

1:1

3

Olaf Elmanowicz

0:2

4

Michael Sawadda

2:0

5

Wolfgang Bergins

1:1

6

Christoph Babski

1:1

 

 

 

D1

Schäfer / W. Bergins

0:1

D2

Schulze / Sawadda

0:1

D3

Elmanowicz / Babski

1:0

 

In einem hochklassigen Match musste Rauxel V (2.) gegen Ligaprimus Eintracht Dortmund (1.) die erste Niederlage 2011 einstecken. Alle Doppel wurden mit zwei Punkten Unterschied im fünften Satz entschieden, leider nur eines zu Gunsten der Roländer. Anschließend geriet man mit 1:5 in Rückstand, verkürzte noch einmal auf 5:6, doch am Ende reichte es nicht.
Nun müssen Christoph Babski und Co. mit der Relegation planen.

 

 

 

6. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 



 

RX VI

9

 

:

 

FC Brünninghausen III

4

 

 

 

1

Lars Friedrichs

2:0

2

Hendrik Schulte

1:1

3

Kevin Kubitzky

2:0

4

Almir Duratovic

1:1

5

Frank Denk

1:0

6

Karo Ali

0:1

 

 

 

D1

Friedrichs / Duratovic

0:1

D2

Schulte / Denk

1:0

D3

Kubitzky / Ali

1:0

 

Das Fehlen von Torsten Bonk, Thorsten Nimser, Sandro Crapanzano und Lars Schwittek konnte durch das breite Angebot an Spielern kompensiert werden. Die Ersatzleute Frank Denk und Karo Ali trugen beide ihren Teil zum 9:4-Heimsieg der sechsten Herren (5.) gegen Brünninghausen bei, die als Aufsteiger einen exzellenten fünften Rang belegt.

 

 

 

7. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 



 

RX VII

9

 

:

 

SV Widukind Hohensyburg IV

1

 

 

 

1

Horst Schieron

2:0

2

Thorsten Wiegmann

1:0

3

Frank Denk

1:0

4

Christiane Nimser

0:1

5

Karo Ali

1:0

6

Birgitta Friebe

1:0

 

 

 

D1

C. Nimser / Ali

1:0

D2

Schieron / Denk

1:0

D3

T. Wiegmann / B. Friebe

1:0

 

Standesgemäß behielt das siebte Team (7.) mit 9:1 die Oberhand gegenüber Hohensyburg (10.) und verbesserte sich auf Platz sieben. Dabei konnte man sogar auf Matthias Friebe und Krzysztof Lewandowski verzichten. Horst Schieron war doppelt erfolgreich.

Menü