22. Spieltag


Ab 18 Uhr am Samstag und beim Spiel der „Ersten“ am Sonntag feiert die DJK Roland Rauxel ihre tolle Saison: „Zweite“ steigt auf, „Vierte“ und „Fünfte“ könnten noch folgen, dazu sehr gute Platzierungen und kein Absteiger bei sieben Herrenmannschaften.

 

22. Spieltag

 

 

15. / 16. / 17. April 2011

So 10:00

DJK Roland Rauxel I

GSV Fröndenberg II

Sa 17:30

TV Gerthe I

DJK Roland Rauxel II

Sa 17:30

TuS Lohauserholz-Daberg IV

DJK Roland Rauxel III

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel IV

Post / Telekom SV Dortmund II

Fr 19:30

TV Brechten III

DJK Roland Rauxel V

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel VII

DJK TuS Körne II


Landesliga

1. Mannschaft:
Am Sonntagmorgen ab 10 Uhr beschließt die erste Herren (4.) die reguläre Saison für die DJK Roland Rauxel. Es kündigt sich noch einmal ein spannendes und enges Match an: Beide Mannschaften haben in der Rückrunde 11:9-Punkte erzielt. Die heimischen Gastgeber benötigen noch mindestens ein Unentschieden, um Rang vier zu verteidigen, Gegner Fröndenberg (8.) entgeht der Abstiegsrelegation nur sicher, wenn gewonnen wird. Schon im Hinspiel war die Partie beim 9:4 für die Europastädter umkämpft, sie konnten allerdings jedes der vier Fünfsatzspiele für sich entscheiden und profitierten davon, dass Fröndenberg nicht komplett antrat.

Die Wasielak-Sechs ist nach drei Spieltagen mit Ersatz wieder vollständig.
Aufstellung: Pauly, Weiß, Bojak, T. Wasielak, Krumme, Wald.

Bezirksklasse

2. Mannschaft:
Ehrenrunde für den Meister der Bezirksklasse: Roland Rauxel II (1.). Nach dem Sieg vor Wochenfrist steht man als Aufsteiger in die Bezirksliga fest und kann das letzte Saisonspiel gelassen angehen. Die Erfolgsserie von 18 Begegnungen ohne Niederlage soll aber auch in Bochum weiter halten. Kontrahent Gerthe (9.) könnte mit einem Remis noch die Abstiegsränge verlassen. Mit Gegenwehr ist also zu rechnen. Die Aufstiegsfeier wird man sich in Rauxel nicht vermiesen lassen.
Aufstellung: C. Chroscinski, Heydemann, Erhardt, Graz, Langbein, Gude.

Kreisliga

3. Mannschaft:
Eine durchwachsene Spielzeit geht für das dritte Team (10.) in Lohauserholz (11.) zu Ende. Lange musste es um den Klassenerhalt bangen, doch als sich die Mannschaft zusammenraufte, wurden die entscheidenden Zähler gesammelt. Symptomatisch: Letzte Woche gewann man zum ersten Mal ein Match, das sich über insgesamt 15 oder 16 Doppel und Einzel erstreckte. Zuvor hatten die Ergebnisse regelmäßig 6:9, 7:9 oder 8:8 gelautet. Der 9:6-Erfolg am Sonntag gelang ausgerechnet im Derby. Balsam für die Seele.
Aufstellung: Schwark, Beer, Rieke, A. Friebe, Kemler, J. Wasielak.

1. Kreisklasse

4. Mannschaft:
Allein gegen die mit Akteuren aus höheren Klassen aufgerüstete Übermannschaft aus Eintracht Dortmund verlor die Viertvertretung (2.) zweimal. Sonst leistete sie sich keinen einzigen Ausrutscher, eine fantastische Saison der jungen Rauxeler Truppe, deren Aufstiegschancen auch als Zweiter nicht schlecht sind. Schlusslicht PTSV Dortmund II (12.) sollte ein dankbarer Gegner zum Abschluss sein.
Aufstellung: Rinke, Goetz, Kriegel, C. Paul, M. Bergins, Kartas, Schäfer.

2. Kreisklasse

5. Mannschaft:
Für die fünfte Herren (3.) steht im Roländer Lager am Freitag am meisten auf dem Spiel. Verliert sie in Brechten (7.), droht der Absturz auf Rang vier, holt man mindestens einen Punkt, ist der direkte Sprung in die 1. Kreisklasse noch möglich (Barop müsste gegen den BvB verlieren). Erst einmal schauen der überragende Reimund Schulze (Gesamtbilanz 27:6) und sein Team auf ihre eigene Aufgabe.
Aufstellung: Schulze, Elmanowicz, Sawadda, W. Bergins, Babski, Harr.

6. Mannschaft:
Schon eine Woche in der Sommerpause weilt die sechste Mannschaft (5.). Im Jahr nach dem Aufstieg positionierte sie sich mit dem zweitbesten Spieler der Liga Lars Friedrichs (24:3) direkt in der Spitzengruppe.

3. Kreisklasse

7. Mannschaft:
Rauxel VII (7.) hat sich vorgenommen, am letzten Spieltag der Saison 2010/2011 Platz sechs zu erobern und in der oberen Tabellenhälfte abzuschließen. Dafür müsste man sich gegen Körne (8.) für das 7:9 aus der ersten Serie revanchieren.
Aufstellung: M. Friebe, Lewandowski, Schieron, T. Wiegmann (?), H.-G. Paul, Denk (?), C. Nimser, H. Chroscinski.

Menü