Erste Jugend muss nach Gütersloh

Am Sonntag kann sich die erste Jugend für die Jungen-Verbandsliga und damit die höchste deutsche Spielklasse im Nachwuchsbereich qualifizieren. Als Zweiter der Bezirksliga Nord in Arnsberg hinter Kamen treffen Robin Gude, David Mees, Emilio Kartas und Almir Duratovic auf die Tabellenzweiten 1. FC Köln (Bezirk Mittelrhein) und Post SV Gütersloh (Bezirk Ostwestfalen-Lippe) sowie den Verbandsligaachten Adler Frintrop. Stattfinden werden die Begegnungen in Gütersloh, die Mannschaft um Coach Christian Chroscinski muss sich also auf eine längere Anfahrt vorbereiten. In dreistündigen Abständen tritt man zunächst um 10 Uhr gegen Köln an, danach um 13 Uhr gegen Gütersloh und beendet das „Mammutprogramm“ schließlich um 16 Uhr gegen Frintrop. Als Gruppenerster oder -zweiter der Relegationsrunde würden die Hoffnungen auf den nachträglichen Aufstieg am Leben erhalten bleiben.

Ihr letztes Saisonspiel trägt die fünfte Herren am Samstag um 17 Uhr 30 in Heessen aus. Beide Teams bezwangen den dritten Teilnehmer Hohensyburg mit 9:3 und kämpfen nun um den Sieg in der Aufstiegsgruppe zur 1. Kreisklasse. Schon jetzt stehen die Chancen gut, dass die Sechs aus Hamm und die Sechs aus Rauxel den Sprung schaffen, dem Gewinner dieses Duells dürfte er aber auf jeden Fall kaum noch zu nehmen sein.
Erschwert werden könnte das Unternehmen durch personelle Ausfälle. Für Kapitän Babski stehen hinter einigen Akteuren noch Fragezeichen.

Menü