Pauly holt sich Vereinskrone zurück

Acht Stunden waren vergangen nachdem um 14 Uhr zur Eröffnung der Roländer Vereinsmeisterschaften das große Vereinsfoto gemacht wurde und bis um 22 Uhr der Sieger der Titelkämpfe feststand. Gute 30 Teilnehmer waren eine Woche vor Saisonbeginn gekommen, um im Doppel-K.O-System (=Haupt- und Trostrunde, zweite Niederlage führt zum Ausscheiden) den Nachfolger für den an diesem Samstag verhinderten Thorsten Wald zu suchen.

Die vier Topfavoriten Christoph Pauly, Marc Heydemann, Thorsten Wasielak und Werner Erhardt rechtfertigten ihre Setzung und spielten sich auf der Gewinnerseite ins Halbfinale. Dort behielt Pauly gegen Mannschaftskollege Wasielak und Heydemann gegen Erhardt jeweils die Oberhand. Im hochklassigen Hauptrundenfinale setzte sich Pauly gegen Doppelpartner Heydemann mit 3:1 durch und wartete auf den Sieger der Verliererseite. Hier sorgte Guido Schwark für die eine oder andere Überraschung. Die Nummer eins der dritten Herren schaltete nacheinander die vor ihm eingestuften Robin Gude, Werner Erhardt und Marc Perbandt aus, um erst an Heydemann im Trostrundenendspiel zu scheitern. Der durfte somit erneut gegen Pauly antreten. Der Spitzenspieler der Landesliga-Sechs gewann die ersten beiden Sätze klar, bevor Heydemann besser ins Spiel fand, den dritten für sich entschied und auch im vierten führte. Pauly konnte sich jedoch zurückkämpfen und holte sich den Satz, das Match und den Titel. Er ist nun fünfmaliger Vereinsmeister, im Jahr zuvor musste er verletzungsbedingt passen.

Die Doppel-Konkurrenz war eine Angelegenheit für die wiedervereinigte Paarung Pauly/Heydemann. Erst beim Stand von 2:0 im Finale gegen Schwark/Jürgen Wasielak – die davor überraschend Thorsten Wasielak/Perbandt bezwangen – mussten sie den ersten Satzverlust hinnehmen und kassierten anschließend sogar noch den Ausgleich, um dann doch im Entscheidungssatz zu triumphieren.

Bemerkenswert die breite Altersspanne bei den Mitspielern: Mit Hubert Chroscinski (73 Jahre) und Horst Schieron (71) versuchten zwei echte „Oldies“ ihre Kontrahenten zu ärgern. Emilio Kartas war mit 16 Jahren der Jüngste. Aus jeder der sieben Rauxeler Mannschaften nahmen mindestens drei Aktive teil. Die Vorbereitung ist abgeschlossen und die neue Spielzeit kann kommen!

Ergebnisse:

Einzel:

1. Christoph Pauly                                

2. Marc Heydemann                              

3. Guido Schwark                                 

4. Marc Perbandt                                  

5. Thorsten Wasielak / Werner Erhardt

7. Fabian Rieke / Christoph Babski

Doppel:

1. Pauly / Heydemann

2. Schwark / J. Wasielak

3. T. Wasielak / Perbandt bzw. Erhardt / Robin Gude

 

Menü