Unentschieden in Suderwich

Glücklicherweise konnte sich die erste Mannschaft (6.) mit Suderwich (5.) auf eine Vorverlegung des Spiels von kommenden Samstag einigen, wo man nun die Hochzeit von Torben Krumme feiern darf.
Und die Roländer legten einen Traumstart in den Doppeln hin, gingen mit 3:0 in Front. Diesen Vorsprung hielten sie mit 1:1-Bilanzen in den Paarkreuzen über vier Runden mit 4:1, 5:2, 6:3 und 7:4. Alles sah nach einem Sieg der Gäste aus, aber dann kam der Einbruch. Thorsten Wasielak verschenkte den ersten Durchgang und verlor anschließend das ganze Match, Marc Heydemann und Thorsten Wald (zuvor noch ohne Niederlage) erlebten einen rabenschwarzen Tag und zogen zum zweiten Mal am Montag den Kürzeren (7:7). Parallel zum letzten Einzel von Torben Krumme hatte das Abschlussdoppel Pauly/Heydemann schon verloren und die erste Herren drohte am Ende doch noch mit leeren Händen dazustehen. Aber es sollte Krummes Abend werden: Die Spannung war zum Zerreißen gespannt, als er im Entscheidungssatz zwei Matchbälle abwehrte, bei 11:11 die Auszeit genommen wurde und er mit 13:11 in der Verlängerung die Niederlage abwendete und das Unentschieden rettete.
Mit 3:5-Zählern wurde erst einmal vermieden, in den Tabellenkeller zu rutschen.

Menü