TuS Barop – DJK Roland Rauxel V

Ausgangslage:

Die Gastgeber konnten nach 1:5 Punkten den Negativtrend zunächst mit einem Sieg gegen Westerfilde stoppen.
Die Roländer im 3 Spiel in 5 Tagen mit zuletzt 3 Niederlagen in Folge, wobei der Mannschaft nach wie vor nicht wirklich bewusst war, wie das so passieren konnte.

Personal:

Barop bis auf den bis dato noch nicht eingesetzten Wilk soweit komplett. Bei den Rauxelern fehlt nach wie vor Olaf krankheitsbedingt.

Zum Spiel:

Erneut konnten Reimund und Michael mit Schramm/Chernuchin ein Doppel 1 schlagen. 3:1 lautete das Resultat. 0:1

Sehr unglücklich und im Ergebnis sicherlich zu hoch unterlagen Hubert und Wolfgang gegen Büscher/Seel 0:3 1:1

Im dritten gemeinsamen Doppel machten es Andreas und der Teamchef wieder einmal spannend und siegten im Fünften in der Verlängerung gegen Leininger/Strack. 1:2

Eigentlich spielte Michael gegen Schramm garnicht schlecht, aber der Baroper hatte immer noch einen mehr parat und siegte letztlich mit 3:1 gegen den in der letzten Saison erfolgsverwöhnten Michael. 2:2

Wenig auszurichten hatte Reimund gegen Barops Neuzugang Büscher. 3:2

Ebenso erging es Hubert gegen den in dieser Saison bislang ungeschlagenen Seel. 0:3. 4:2

Aber es ging auch andersherum. Andreas bescherte den Roländern gegen Leininger einen guten 3:0 Erfolg. 4:3

Dann aber wieder die Gastgeber in Person von Strack gegen Wolfgang. Auch hier ein 0:3 aus Gästesicht. 5:3

Eigentlich war beim Teamchef gegen Chernuchin schon alles klar nach 2:0 Sätzen und 10:7 Führung. Aber manchmal reicht das nicht. Fünf Sätze spiele ich ja am liebsten. Am Ende ein hauchdünner 3:2 Erfolg. 5:4

Noch ein Fünfsatzspiel. Trotz 2:0 Führung konnte Reimund gegen Schramm den Sack nicht zumachen und unterlag zu 11 im Fünften. 6:4

Am Ende knapp geschlagen. Michael unterlag Büscher mit 11:5, 2:11 und zweimal 9:11. 7:4

Andreas und sein Gegenüber Seel haben ein ähnliches Spiel, das konnte aber heute eindeutig der Dortmunder besser an den Tag legen und siegte 3:0 8:4

Hubert konnte gegen Leininger noch einen Zähler beim 3:1 Erfolg verbuchen…. 8:5

… ehe der Teamchef sich gegen den bis zum heutigen Spieltag sieglosen Strack chancenlos geschlagen geben musste. 9:5

Fazit:

Die Roländer nun mit der vierten Niederlage im vierten Spiel bei 2:8 Punkten. Damit steht der Aufsteiger tief unten drin, während die Baroper ihr Punktekonto ausgleichen konnten.
Finster…

Ausblick:

Am Sonntag erwarten die Roländer die Ortsnachbarn aus Westerfilde. Die Aufstellung der Gäste bisher immer eine Wundertüte. Die Ergebnisse dementsprechend. Ob hier eine Trendwende der Roländer eingeleitet werden kann ??

Anekdote der Woche:

Seit drei Spielen hat sich nun ein neues Doppel in Person von Andreas und dem Teamchef gefunden. 2:1 Siege stehen hier zu Buche. Bis hierhin nichts ungewöhnliches. Daher mal kurz die Sätze der bisherigen Spiele aus Rauxeler Sicht:
11:9, 10:12, 11:8, 13:15, 11:8, 9:11, 9:11, 12:10, 12:10, 13:11, 13:11, 9:11, 10:12, 13:11 und 13:11
Tja, wir kosten das voll aus. Humor ist wenn man trotzdem lacht – vielleicht das einzige Lustige, was ich aus den letzten Spielen entnehmen kann…

In diesem Sinne…

DER TEAMCHEF

Menü