8. Spieltag


Erste“ und „Zweite“ verlieren, „Dritte“ bis „Siebte“ ohne Niederlage.

 

1. Mannschaft – Landesliga

 



 

TuS Eving-Lindenhorst I

9

 

:

 

RX I

7

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Christian Bojak

1:1

3

Marc Heydemann

1:1

4

Thorsten Wasielak

1:1

5

Thorsten Wald

0:2

6

Torben Krumme

2:0

 

 

 

D1

Pauly / Heydemann

0:2

D2

Bojak / Krumme

0:1

D3

T. Wasielak / Wald

1:0

In einer hitzigen Partie mit Phasen am Rande der Sportlichkeit zog die erste Mannschaft (7.) unglücklich mit 7:9 bei Eving-Lindenhorst (8.) den Kürzeren. Dem 1:2-Rückstand aus den Doppeln rannten die Roländer das ganze Spiel hinterher, in allen Paarkreuzen gab es immer wieder Punkteteilungen. Im Abschlussdoppel verlor man dann knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz. Zuvor waren Marc Heydemann und Christoph Pauly bereits im Einzel mit nur zwei Punkten Unterschied im fünften Durchgang unterlegen.
Thorsten Wald kam bei dieser Atmosphäre nicht zurecht, bester Rauxeler war wieder Torben Krumme.
Vorgezogene Begegnung mit Eintracht Dortmund am Donnerstag ab 19 Uhr 30 zu Hause!

 

2. Mannschaft – Bezirksliga

 



 

DJK Blau-Weiß Annen II

9

 

:

 

RX II

3

 

 

 

1

Werner Erhardt

1:1

2

Marc Perbandt

0:2

3

Steven Piorkowski

0:2

4

Robin Gude

1:1

5

Bernd Graz

1:0

6

Guido Schwark

0:1

 

 

 

D1

Piorkowski / Gude

0:1

D2

Erhardt / Schwark

0:1

D3

Perbandt / Schwark

0:1

Die zweite Herren (11.) kommt nicht vom Fleck. In Annen (4.) versuchte man es mit einer Umstellung der Doppel, die leider überhaupt nicht aufging. Im Anschluss trug sich mit Werner Erhardt, Robin Gude und Bernd Graz in jedem Paarkreuz ein Akteur in die Siegerliste ein, dabei blieb es aber.
Der Tabellenelfte muss sich wohl auf einen Sieg im Derby am letzten Spieltag konzentrieren. Mit Post Castrop, die gar nicht antraten und Falkenhorst Herne, die Martin Pawlicki zur Rückrunde verlieren, machen sich bei zwei Konkurrenten Auflösungserscheinungen breit.

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 



 

RX III

9

 

:

 

TuS Scharnhorst II

3

 

 

 

1

Lars Friedrichs

2:0

2

Andreas Friebe

2:0

3

Ralf Kemler

2:0

4

Michael Bergins

1:0

5

Jürgen Wasielak

0:1

6

Dirk Wiegmann

0:1

 

 

 

D1

A. Friebe / Kemler

1:0

D2

Friedrichs / M. Bergins

0:1

D3

J. Wasielak / D. Wiegmann

1:0

Ihre Pflichtaufgabe erfüllte die „Dritte“ (5.) gegen Schlusslicht Scharnhorst (12.) ohne Probleme. Lars Friedrichs und Andreas Friebe setzten sich knapp gegen Brett eins und klar gegen Brett zwei der Gäste durch. Ralf Kemler (2:0) und Michael Bergins (1:0) behielten ebenfalls eine weiße Weste. Nur gegen weibliche Konkurrenz tat sich das untere Paarkreuz schwer.

 

4. Mannschaft – Kreisliga

 



 

Aplerbecker SC 09 Dortmund I

8

 

:

 

RX IV

8

 

 

 

1

Thorsten Kriegel

1:1

2

Oliver Rinke

0:2

3

David Mees

2:0

4

Emilio Kartas

2:0

5

Fabian Rieke

1:1

6

Andreas Neste

1:1

 

 

 

D1

Kriegel / Rieke

1:1

D2

Mees / Kartas

0:1

D3

Rinke / Neste

0:1

Mit einem enttäuschenden 8:8-Unentschieden gegen den noch sieglosen Tabellenvorletzten aus Aplerbeck (11.) kehrte das vierte Team (2.) aus Dortmund zurück. Die „Mitte“ in Person von David Mees und Emilio Kartas hielt sich zwar schadlos, in den Doppeln und an den anderen Positionen boten die Europastädter jedoch nicht ihre besten Leistungen.

 

5. Mannschaft – 1. Kreisklasse

 



 

RX V

9

 

:

 

FC Brünninghausen II

6

 

 

 

1

Reimund Schulze

1:1

2

Michael Sawadda

1:1

3

Andreas Neste

1:1

4

Hubert Schäfer

1:1

5

Christoph Babski

1:1

6

Wolfgang Bergins

2:0

 

 

 

D1

Schulze / Sawadda

1:0

D2

Neste / Babski

0:1

D3

Schäfer / W. Bergins

1:0

Die „Fünfte“ (9.) kann noch gewinnen! Dem Aufsteiger aus Rauxel wurde vor der Saison eigentlich zugetraut, dass er sich in der neuen Klasse schnell etablieren kann. Nach dem Auftaktsieg gegen Abstiegskandidat Somborn und der Tabellenführung sah es auch danach aus. In den anschließenden fünf Partien ging man dann fünfmal nach den Doppeln in Führung, verlor am Ende aber trotzdem alle fünf.
Gegen Brünninghausen (5.) schien sich dieser Verlauf zu wiederholen, als die ersten vier Einzel nach dem 2:1-Vorsprung aus den Doppeln (Christoph Babski hatte sein zweites Match vorgezogen) an die Gäste fielen. Doch diesmal wehrten sich die Roländer erfolgreich und gaben nur noch einen Punkt ab. Matchwinner war Wolfgang Bergins, der in dieser Spielzeit bisher ohne Einzelsieg war und beim 9:6 am Donnerstagabend ungeschlagen blieb.

 

6. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 



 

RX VI

9

 

:

 

TSC Eintracht Dortmund V

1

 

 

 

1

Kevin Kubitzky

2:0

2

Hendrik Schulte

1:0

3

Almir Duratovic

1:0

4

Sandro Crapanzano

1:0

5

Lars Schwittek

1:0

6

Hans-Georg Paul

0:1

 

 

 

D1

Schulte / Schwittek

1:0

D2

Kubitzky / Duratovic

1:0

D3

Crapanzano / H.-G. Paul

1:0

Die sechste Herren (2.) sicherte sich einen 9:1-Kantersieg gegen Eintracht Dortmund (9.). Ersatzmann Hans-Georg Paul gestattete den Gästen den Ehrentreffer.
In Brechten geht es am kommenden Spieltag um Platz zwei.

 

7. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 



 

RX VII

9

 

:

 

TSC Eintracht Dortmund VI

1

 

 

 

1

Krzysztof Lewandowski

2:0

2

Karo Ali

1:0

3

Yannick Bockshecker

0:1

4

Thorsten Wiegmann

1:0

5

Frank Denk

1:0

6

Hans-Georg Paul

1:0

 

 

 

D1

Lewandowski / Ali

1:0

D2

Bockshecker / H.-G. Paul

1:0

D3

T. Wiegmann / Denk

1:0

Im Rennen um Relegationsrang vier bleibt die siebte Mannschaft (5.) durch das deutliche 9:1 gegen Eintracht Dortmund (8.). Allein der 17-jährige Yannick Bockshecker musste einmal gratulieren. Sonst geriet man auch ohne Kapitän Matthias Friebe nie in Bedrängnis.

Menü