1. 4. Castrop-Rauxeler Mini-Meisterschaften wieder ein großer Erfolg

Die DJK Roland Rauxel freute sich über insgesamt 21 Teilnehmer bei den Tischtennis-mini-Meisterschaften 2012. Viele Kinder hatten auch ihre Eltern und Großeltern mitgebracht, um sich von Ihnen anfeuern zu lassen.

Zum ersten Mal konnten die Roländer Teilnehmer in allen 6 Klassen begrüßen. Zwar waren bei den Mädchen nur 6 Teilnehmerinnen am Start, doch belegten 2 von Ihnen jeweils eine Klasse, so dass es in jeder Klasse ein echtes Endspiel gab. Vorher spielten die Mädchen noch in Gruppenspielen ihre Gesamtsiegerin aus. Diese hieß Carla Junkermann (Klasse Mädchen bis 10 Jahre).

 

 

DSC_6845_20120128

Lauter Sieger! Die Castrop-Rauxeler Minis 2012.


 

Im Endspiel der Mädchen bis 8 Jahre siegte Millie Stern gegen Anna-Maria Chroscinski. Die beiden jüngsten Teilnehmerinnen (7Jahre) zeigten dabei schon sehenswerte Ballwechsel. Mille siegte in 3:0 Sätzen (11:7, 15:13 und 11:8).

Im Finale der Mädchen bis 10 Jahre wurde schon sehenswertes Tischtennis geboten. Carla Junkermann setzte sich gegen ihre Zwillingsschwester Lisa in 4 Sätzen durch (12:10, 9:11, 11:0 und 11:6).

Bei den 12-jährigen wurde Sina Schwark nach 5 hart umkämpften Sätzen vor Charleen Bors mini-Meisterin (15:13, 13:11, 11:13, 11:13, 11:7).

Bei den Jungen bis 8 Jahren (4 Teilnehmer) lag nach den Gruppenspielen noch Marvin Schwark vor Levin Bors. Im Finale packte Levin jedoch die Trickkiste aus und besiegte seinen Schulfreund Marvin in 5 spannenden Sätzen (9:11, 13:11, 11:7, 5:11, 12:10).

Milan Knoor hieß der Sieger bei den 10-jährigen Jungen (5 Teilnehmer). Schon in den Gruppenspielen hatte Milan nur einen einzigen Satz abgegeben. Den aber ausgerechnet gegen Robin Dickes, seinen Finalgegner. Doch Milan blieb im Finale cool und sicherte sich den Sieg klar in 3:0 Sätzen (11:5, 11:9, 11:6).

In der Klasse der Ältesten, der bis zu 12-jährigen Jungen, starteten 6 Teilnehmer. Nach den Gruppenspielen belegte Christopher Mros den ersten Platz vor Lennart Bergmann, Larz Rozanski und Marlon Wölke. Im ersten Halbfinale wurde Christopher seiner Favoritenrolle gerecht. Er setzte sich gegen Marlon klar in 3 Sätzen durch (11:3, 11:4, 11:3). Im zweiten Halbfinale konnte sich jedoch Lars gegen den zuvor besser platzierten Lennart  durchsetzen (11:8, 18:16, 11:5). Eine kleine Überraschung, die sich im Finale aber nicht wiederholen sollte hier gewann Christopher klar 11:1, 11:6 und 11:3.

Die Roländer freuten sich über die vielen neuen Gesichter in der heimischen Tischtennis-Szene und legen für die Minis ein gesondertes Trainingsprogramm auf, um sie für den Kreisentscheid (März) vorzubereiten.

Das Training findet jeweils montags und donnerstags in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Martin-Luther-King Sporthalle statt.

Rolands neuer Jugendtrainer Robin Gude und Jugendvertreter Karo Ali waren sich nach den Mini-Meisterschaften einig: so viele Talente hat die Roland-Halle bei den Mini-Meisterschaften noch nicht gesehen.

Und wer weiß, vielleicht schaffen es einige von den neuen Minis sich sogar für das Verbandsfinale zu qualifizieren, in das Moritz Zimmermann und Lia Flemming bei den Mini-Meisterschaften vor 2 Jahren vorstießen.

Menü