15. Spieltag


Erste“ und „Dritte“ mit wichtigen Siegen vor der Karnevalspause.

 

 

1. Mannschaft – Landesliga

 



 

TTC Holzwickede II

7

 

:

 

RX I

9

 

 

 

1

Christoph Pauly

1:1

2

Christian Bojak

0:2

3

Marc Heydemann

2:0

4

Thorsten Wasielak

2:0

5

Thorsten Wald

1:1

6

Torben Krumme

1:1

 

 

 

D1

Pauly / Krumme

2:0

D2

Bojak / Heydemann

0:1

D3

T. Wasielak / Wald

0:1

Ein Riesenspiel über dreieinhalb Stunden! Nach den Doppeln lag das heimische Landesliga-Sextett (3.) in Holzwickede (7.) mit 1:2 hinten, im mittleren Paarkreuz konnte man dann in Front gehen und blieb es bis zum Ende der ersten Runde. Nach der Niederlage von Christian Bojak wechselte die Führung erneut zu Gunsten der Gastgeber. Doch es waren wieder der überragende Marc Heydemann und Thorsten Wasielak (Bilanz 6:0), die die Weichen auf Sieg stellten. Beim Stand von 7:7 drehte Torben Krumme sein Einzel, wodurch die Roländer mit einem 8:7-Vorsprung ins Abschlussdoppel starteten. Dort zeigte sich, dass die Rauxeler mit Pauly/Krumme eine neue Traumpaarung gefunden haben: In einem höchst sehenswerten Finale sorgten sie für den umjubelten neunten Punkt.
Da der Tabellenzweite BvB in Lünen patzte, ist man bis auf einen Zähler am Relegationsrang dran!

 

2. Mannschaft – Bezirksliga

 



 

Tischtennis-Team Bochum II

9

 

:

 

RX II

1

 

 

 

1

Christian Chroscinski

0:2

2

Werner Erhardt

0:1

3

Robin Gude

1:0

4

Bernd Graz

0:1

5

Steven Piorkowski

0:1

6

Guido Schwark

0:1

 

 

 

D1

Gude / Schwark

0:1

D2

C. Chroscinski / Erhardt

0:1

D3

Graz / Piorkowski

0:1

Mehr als zwei Stunden leistete Roland Rauxel II (10.) Gegenwehr, bevor die erwartete Niederlage beim Spitzenreiter TTT Bochum (1.) Bestand hatte. Der in der Herren-Bezirksliga weiterhin ungeschlagene Robin Gude wendete mit seinem Erfolg die Höchststrafe ab. Christian Chroscinski verpasste es trotz Matchbällen noch Ergebniskosmetik zu betreiben.
Der Tabellenzehnte muss seine Punkte gegen andere Teams einfahren.

 

3. Mannschaft – Kreisliga

 



 

RX III

9

 

:

 

TuS Eving-Lindenhorst II

1

 

 

 

1

Guido Schwark

2:0

2

Emilio Kartas

1:0

3

Andreas Friebe

1:0

4

Lars Friedrichs

1:0

5

Marco Beer

1:0

6

Michael Bergins

0:1

 

 

 

D1

Schwark / Kartas

1:0

D2

A. Friebe / Friedrichs

1:0

D3

Beer / M. Bergins

1:0

„Jetzt erst recht“: Unter diesem Motto ging die dritte Herren (9.) in die Partie gegen den punktgleichen Konkurrenten von Eving-Lindenhorst (11.) und überrollte die Gäste förmlich. Erst beim Stand von 8:0 gelang den Dortmundern ihr einziger Zähler. Nach 70 Minuten war bereits alles vorbei.
Dieser Auftritt macht Mut im Abstiegskampf!

 

4. Mannschaft – Kreisliga

 



 

TTC Holzwickede III

9

 

:

 

RX IV

7

 

 

 

1

Thorsten Kriegel

0:2

2

David Mees

2:0

3

Fabian Rieke

0:2

4

Oliver Rinke

0:2

5

Kevin Kubitzky

1:1

6

Andreas Neste

1:1

 

 

 

D1

Kriegel / Rieke

1:1

D2

Mees / Kubitzky

1:0

D3

Rinke / Neste

1:0

Zwei Punkte verschenkte die vierte Mannschaft (6.) beim 7:9 in Holzwickede (12.). Das Schlusslicht der Tabelle trat mit der erwarteten stark verbesserten Aufstellung an, was den Roländern zunächst nichts ausmachte. Allerdings brachten sie ihre 4:0-Führung nicht ins Ziel. Nur David Mees und das untere Paarkreuz erreichten Normalform.

Die „Fünfte“ (9.) hat ihre Begegnung gegen den PTSV Dortmund (7.) auf Freitag nachverlegt.

 

6. Mannschaft – 2. Kreisklasse

 



 

RX VI

0

 

:

 

BV Borussia Dortmund

9

 

 

 

1

Hendrik Schulte

0:1

2

Almir Duratovic

0:1

3

Thorsten Nimser

0:1

4

Lars Schwittek

0:1

5

Frank Denk

0:1

6

Hans-Georg Paul

0:1

 

 

 

D1

Schulte / Schwittek

0:1

D2

Duratovic / Nimser

0:1

D3

Denk / Paul

0:1

Chancenlos war die sechste Herren (4.) beim unangefochtenen Ligaprimus Borussia Dortmund (1.). Hendrik Schulte war nah dran am Ehrentreffer, ansonsten musste man die Überlegenheit des BvB anerkennen, der problemlos Meister werden wird.

 

7. Mannschaft – 3. Kreisklasse

 



 

RX VII

9

 

:

 

SV Widukind Hohensyburg III

1

 

 

 

1

Matthias Friebe

2:0

2

Krzysztof Lewandowski

1:0

3

Karo Ali

1:0

4

Thorsten Wiegmann

1:0

5

Robin Leuchtmann

1:0

6

Moritz Zimmermann

1:0

 

 

 

D1

M. Friebe / T. Wiegmann

0:1

D2

Lewandowski / Ali

1:0

D3

Leuchtmann / Zimmermann

1:0

Eine tolle Leistung lieferte die siebte Mannschaft (5.) beim 9:1 gegen Hohensyburg (7.) ab. Dabei entschied sie alle knappen Matches für sich. Nur das Auftaktdoppel ging verloren, auch die jungen Robin Leuchtmann und Moritz Zimmermann waren erfolgreich.

Menü