Wegweisende Duelle für zweite, dritte und sechste Mannschaft!

17. Spieltag

 

 

2./3./7./8. März 2012

Mi 19:00

TTC Post Hiltrop

DJK Roland Rauxel I

Sa 18:30

Weitmarer TTC Bochum

DJK Roland Rauxel II

So 10:00

DJK Roland Rauxel III

TuS Lohauserholz-Daberg IV

Do 19:30

DJK Roland Rauxel IV

TTC GW Bad Hamm V

So 10:00

DJK Roland Rauxel V

 

TuS Barop I

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel VI

DJK Westfalia Kirchlinde II

Sa 18:30

DJK Roland Rauxel VII

PTSV Dortmund III

Landesliga

1. Mannschaft:
Erst am Mittwoch geht es für die Roländer (5.) zum abstiegsbedrohten TTC Post Hiltrop (10.) nach Bochum. Das Team um den frisch gebackenen Papa Christoph Pauly erwartet ein enges Duell. Hiltrop, das sich zur Rückrunde gleich auf mehreren Positionen verstärkt hat, spielt eine starke Rückrunde. Die Bochumer, bei denen vor allem das nominelle Brett fünf, Rolf Pommeranz, herausragt, haben erst ein Spiel im neuen Jahr verloren und kämpfen um den Klassenerhalt. Für die Rauxeler gilt es den 9:5-Erfolg aus dem Hinspiel zu bestätigen und den Anschluss zum Relegationsplatz nicht zu verlieren.
Aufstellung: Pauly, Bojak, Heydemann, T. Wasielak, Wald, Krumme.

Bezirksliga

2. Mannschaft:
Mit vielen Erwartungen reist die Rauxeler Reserve (10.) zum Weitmarer TTC nach Bochum (9.). Es ist das direkte Duell um das rettende Ufer. Noch liegen die Bochumer knapp wegen des besseren Spielverhältnisses vorn. Das soll sich nach dem Willen von Christian Chroscinski und seinem Team ändern. Während man im Hinspiel noch ohne die ersten drei Bretter mit 4:9 verlor, tritt man nun in Bestbesetzung in Bochum an und will die gute Rückserie fortsetzen. Mit einem Sieg ist der Klassenerhalt ein großes Stück näher gekommen.
Aufstellung: C. Chroscinski, Perbandt, Erhardt, Gude, Graz, Piorkowski.

Kreisliga

3. Mannschaft:
Das wohl entscheidende Spiel der Saison steht für die Drittvertretung (9.) an. Der direkte Mitkonkurrent TuS Lohauserholz-Daberg (10.) tritt am Sonntag zum Duell um den Klassenerhalt an. Ein Sieg würde für die erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung antretenden Roländer bedeuten, ans untere Mittelfeld aufschließen zu können. Das Hinspiel endete nach langem Kampf 8:8-Unentschieden.
Aufstellung: Schwark, Kartas, Friebe, Friedrichs, Beer, Bergins

4. Mannschaft:
Erst am Donnerstag tritt die zweite Kreisliga-Mannschaft der Roländer (6.) gegen Bad Hamm (4.) an. Während Hamm noch um die Aufstiegsrelegation spielt, geht es für die Europastädter nur noch darum, die Saison vernünftig zu Ende zu spielen. Große Sprünge nach oben oder ein Absturz nach unten sind so gut wie ausgeschlossen.
Aufstellung: Kriegel, Mees, F. Rieke, Rinke, Kubitzky, C. Paul.

1. Kreisklasse

5. Mannschaft:
Am Sonntagmorgen stellt sich Mitaufsteiger Barop (4.) in Rauxel (8.) vor. Mannschaftskapitän Christoph Babski der auf den formstarken Andreas Neste verzichten muss, hofft auf den Heimvorteil und auf die Umkehrung des 5:9 im Hinspiel. Ein Erfolg würde dem Team viel Luft im Abstiegskampf verschaffen.
Aufstellung: Schulze, Sawadda, Elmanowicz, Wasielak, Babski, W. Bergins.

2. Kreisklasse

6. Mannschaft:
Bestbesetzung im Topspiel gegen Kirchlinde (3.). Die Sechste Vertretung der Roländer (4.) will an eigenen Tischen zum Tabellen- und Ortsnachbarn aufschließen und damit einen wichtigen Schritt in Richtung Relegationsplätze machen. Im Hinspiel konnte man gegen damals allerdings ersatzgeschwächte Kirchlinder 9:4 gewinnen.
Aufstellung: Schulte, Duratovic, Crapanzano, Harr, Nimser, Schwittek.

3. Kreisklasse

7. Mannschaft:
Der designierte Aufsteiger, PTSV Dortmund III (2.) stellt sich in Rauxel (6.) vor. Die Roländer um Karo Ali wollen sich gut verkaufen, müssen aber den Ausfall von Krzysztof Lewandowski verkraften.
Aufstellung: M. Friebe, Ali, T. Wiegmann, Denk, Bockshecker, Paul.

Menü