Die 1. Jugend (3.) verspielt gegen den SSV Germania Wuppertal (4.) die Möglichkeit, sich vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz abzusetzen. Im gesamten Spiel konnten die Roländer zwar nie in Führung gehen, doch auch den Wuppertalern gelang dies bis zum 6:6 nicht.

In den Doppeln brachten die mit 4:0 in der Rückrunde ungeschlagenen David Mees und Emilio Kartas die Roländer zunächst in Führung. Doch Robin Gude und Almir Duratovic konnten gegen das bilanzmäßig zweitstärkste Doppel der Liga an diesem Tag nicht viel entgegensetzen. Die 1:1 Ausgangsposition sollte bezeichnend für das ganze Spiel werden, denn auch in den Einzeln des oberen Paarkreuzes teilten die Teams sich die Punkte. Gude machte mit Jona Stein kurzen Prozess, Mees musste gegen Arne Meier in den Entscheidungssatz, den der Roländer nicht zu seinem Gunsten entscheiden konnte.

“Unten” bewies Kartas Nervenstärke, nachdem er gegen Marvin Huang eine 2:0 Führung erst im fünften Satz in einen Sieg ummünzte. Im Duell der Noppenspieler konnte Duratovic die Sätze zwar knapp gestalten, unterlag jedoch mit 0:3 Gegenspieler Marco Catgiu. Beim Stand von 3:3 konnte erneut nur Gude mit 3:1 gegen Meier den nächsten Punkt einfahren, Mees unterlag mit 1:3 gegen Stein knapp. Auch im unteren Paarkreuz schien Catgiu nicht schlagbar, so glich er den mit einem 3:1 gegen Kartas den Sieg Duratovic’ gegen Huang aus. Dieser ging mit 3:0 als Sieger hervor und überließ Gude und Kartas den Tisch für die nächsten Spielpaarungen. Hierbei konnte sich das Roländer Spitzenbrett Gude im Duell der Ungeschlagenen durchsetzen, doch Emilio Kartas verpasste es gegen Meier nach Gewinn des ersten Satzes die Roländer mit einem unerwarteten Spielgewinn in Führung zu bringen.

Somit sollten die letzten beiden Einzel eine Entscheidung hervorbringen, Mees sollte gegen den ebenfalls sieglosen Huang antreten, Duratovic durfte sein Glück gegen Stein versuchen. Eine klare Sache sollte man meinen, doch sowohl Duratovic als auch Huang konnten mit Satzgewinnen ihre nominell stärkeren Gegenspieler überraschen. Ein Sieg gelang plötzlich durch die unerwartet starke Leistung Duratovic’ in greifbare Nähe, doch nach hartem Kampf und mehrerer Führungswechsel im fünften Satz musste er seinem Gegner gratulieren. Mees erwischte hingegen einen rabenschwarzen Tag und konnte gegen Huang die Niederlage nicht mehr abwenden.

Somit rutscht die DJK auf den vierten Tabellenplatz, den sie nur noch mit Siegen gegen Hagen und Mettmann-Sport verlassen kann. Gegen Hagen, welches durch Veränderungen in der Aufstellung in der Rückrundentabelle auf Platz 1 steht, wird man am letzten Spieltag noch einmal ein Topspiel bestreiten. In der nächsten Woche empfängt man jedoch erstmal die Spieler von Mettmann-Sport. Am Samstag, dem 10.03., hoffen um 14:00 Uhr hoffen die Jugendlichen erneut auf viel Unterstützung.

Menü