Sa., 18.30 Uhr            TTT Bochum II – DJK Roland Rauxel I  7:9
So., 10.00 Uhr            DJK Roland Rauxel II – Weitmarer TTC Bochum I 9:1
Sa., 17.30 Uhr            TTC GW Bad Hamm VI – DJK Roland Rauxel III 9:1
Sa., 18.30 Uhr            DJK Roland Rauxel IV – TTC Pelkum II 9:1
Sa., 18.00 Uhr            DJK Westfalia Kirchlinde I – DJK Roland Rauxel V 6:9
Sa., 18.30 Uhr            DJK Roland Rauxel VI – PTSV Dortmund IV 4:9

Landesliga:
Gutes Durchhaltevermögen, gute Kondition und vor allem auch das nötige Quäntchen Glück. All das passt zum Saisonstart des Roländer Aushängeschilds (2.) in der Landesliga. Nach dem überraschenden 9:3 über Borussia Dortmund, wartete mit dem ersten Auswärtsspiel beim TT-Team Bochum (5.) die nächste harte Aufgabe. Es sollte auch eine enge Partie werden.
Das Spiel begann aus Roländer Sicht schleppend, auch wenn sich der zurückgekehrte Christoph Pauly in guter Form präsentierte. Schon mit den Eingangsdoppeln war man mit 1:2 in Rückstand geraten und musste dem Makel bis zum 5:7 hinterlaufen. Eine Serie durch Torben Krumme, Robin Gude, Marc Heydemann und das Schlussdoppel drehte die Partie aber zu Gunsten der Roländer, die am Ende jubeln durften. Fünf von sechs Fünf-Satz-Matches fielen an die Rauxeler. So ist es auch nicht verwunderlich, dass nach Sätzen am Ende sogar Bochum vorne lag.
Christoph Pauly mit zwei Einzelsiegen und zwei Erfolgen an der Seite von Torben Krumme sowie Youngster Robin Gude waren diesmal die Garanten des Erfolgs.
Ergebnisse: Pauly 2:0, Th. Wasielak 1:1, Bojak 0:2, Krumme 1:1, Gude 2:0, Heydemann 1:1, Pauly/Krumme 2:0, Wasielak/Gude 0:1, Bojak/Heydemann 0:1

Bezirksliga:
Wichtiger Heimsieg für die zweite Mannschaft (7.). Mit 9:1 wurde der vermeintliche Mitkonkurrent im Kampf um den Klassenerhalt, der Weitmarer TTC Bochum (11.), wieder auf die Heimreise geschickt.  Am Ende der Saison will man drei Teams hinter sich lassen, Weitmar wurde von Anfang an dazu gezählt. Von daher ging das Rauxeler Team fest entschlossen und hoch konzentriert in ihr Heimdebüt.
Schon nach den Doppeln standen alle Zeichen auf Sieg, als dann Christian Chroscinski und Werner Erhardt im oberen Paarkreuz direkt erhöhen konnten, war der Erfolg schon fast in trockenen Tüchern. Guido Schwark gestattete den Gästen den Ehrenpunkt.
Ergebnisse: Erhardt 2:0, Chroscinski 1:0, Graz 1:0, Schwark 0:1, Kartas 1:0, A. Friebe 1:0, Chroscinski/Graz 1:0, Erhardt/Friebe 1:0, Schwark/Kartas 1:0

Roland_Rauxel4

Routiniert gewannen Andreas Friebe (vorne) und Werner Erhardt ihr Doppel gegen den TTC Weitmar.

Kreisliga:
Mit zwei Ersatzleuten war Mannschaft Nummer drei (12.) zum TTC GW Bad Hamm (6.) gereist. Einer der beiden Ersatzspieler, Oliver Rinke, konnte sich auch in die Siegerliste eintragen. Es sollte leider der einzige Punkt für die Rauxeler gewesen sein. Zwar war man in dem einen oder anderen Spiel nahe an einem Erfolg, letztlich musste man beim 1:9 aber die Hammer Dominanz anerkennen. Ohne Lars Friedrichs und Ralf Kemler war für die Mannen um Neuzugang Stefan Kummer nichts zu holen.
Nächstes Wochenende kommt der ungeschlagene Tabellen-3.  aus Brechten an die Bahnhofstraße.
Ergebnisse: Kummer 0:2, Mees, 0:1, Beer 0:1, M. Bergins 0:1, Kubitzky 0:1, Rinke 1:0, Mees/Kubitzky 0:1, Kummer /Bergins 0:1, Beer/Rinke 0:1

Auf den ersten Saisonsieg hatte die vierte Mannschaft (4.) spekuliert. Mit einem 9:1-Erfolg über Pelkum (12.) war im Vorhinein aber nicht gerechnet worden. Gegen die Hammer, die gleich mit einer halben Mannschaft Ersatz nach Rauxel kamen, ging man zwar direkt mit 0:1 in Rückstand, ließ danach aber nichts mehr anbrennen. Eine souveräne Mannschaftsleistung bedeutete den am Ende klaren Erfolg. Kommenden Samstag geht die Reise nach Kamen zum Tabellenführer.
Ergebnisse: Kriegel 2:0, Kubitzky 1:0, Rieke 1:0, Duratovic 1:0, Rinke 1:0, Paul 1:0, Kriegel/Rieke 0:1, Kubitzky/Rinke 1:0, Duratovic/Paul 1:0

1. Kreisklasse:
Das war ein härteres Stück Arbeit als erwartet für die fünfte Mannschaft (5.) beim Tabellen-11. aus Kirchlinde. Ein Duell auf absoluter Augenhöhe, das in Rauxel einen knappen, aber nicht unverdienten Sieger gefunden hat. Schlüssel zum Sieg waren zwei knappe Fünf-Satz-Siege von Reimund Schulze und Andreas Neste, die die Führung von 6:3 auf 8:3 ausbauen konnten. Am Ende zählt die Erkenntnis, wie Teamchef Christoph Babski sagte: „Das sind wichtige zwei Punkte zum Klassenerhalt.“
Ergebnisse: Schulze 2:0, Neste 2:0, Babski 0:2, Crapanzano 1:1, W. Bergins 0:2, Harr 2:0, Neste/Babski 1:0, Schulze/Harr 0:1, Crapanzano/Bergins 0:1

3. Kreisklasse:
Wenig zu holen gab es für die sechste Welle (4.) im Topspiel gegen PTSV Dortmund IV (1.). 4:9 hieß es am Ende. Erneut musste man auf einige Stammspieler verzichten. Nächste Woche geht es erneut gegen PTSV Dortmund, dann gegen die fünfte Mannschaft der Dortmund.
Ergebnisse: Ali 1:1, Lewandowski 1:1, Wiegmann 1:1, Leuchtmann 0:1, Denk, 0:1, M. Busemann 0:1, Ali/Lewandowski 1:0, Wiegmann/Denk 0:1, Leuchtmann/Busemann 0:1

 

Menü