So, 11.00 Uhr    TuS Rahm I – DJK Roland Rauxel I
Sa., 10.00 Uhr   DJK Roland Rauxe II – Post SV Langendreer I
Sa., 18.00 Uhr   DJK Ewaldi Aplerbeck II – DJK Roland Rauxel I

Landesliga:

Es ist die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison für das Landesliga-Aushängeschild (5.). Kurz hinter der Stadtgrenze geht es beim TuS Rahm (6.) um die nächsten Punkte. Am ersten Adventssonntag wird „ein enges Spiel“ erwartet, wie Kapitän Thorsten Wasielak die Ausgangsposition vor dem Spiel einschätzte. Beide Teams trennen nur zwei Punkte in der Tabelle, die Spieler sind sich seit Jahren gut bekannt. Da wird es auf die Tagesform und vielleicht das Quäntchen Glück am Ende ankommen. Nach den Siegen in den letzten Wochen haben sich beide Teams deutlich Raum vor dem Abstiegsrelegationsrang verschafft und schielen ganz leise auch etwas nach oben. Die Mannschaft, die Sonntag gewinnt, darf das auch weiterhin tun. Die Roländer werden aller Voraussicht nach in Bestbesetzung nach Rahm fahren. Die Dortmunder überzeugen vor allem mit einer starken „Mitte“ und einem bisher überragenden Dennis Markowsky im unteren Paarkreuz.
Voraussichtliche Aufstellung: Pauly, Th. Wasielak, Bojak, Krumme, Gude, Heydemann

Bezirksliga:
Diese Aufgabe scheint für die Bezirksliga-Reserve (11.) nahezu unlösbar zu sein. Mit Post Langendreer (1.) stellt sich am Sonntagmorgen der unangefochtene Tabellenführer in der Turnhalle an der Bahnhofstraße vor. Die Gäste aus Bochum verfügen über die beste Mannschaft der Gruppe und weisen nach zehn Spieltagen zehn Siege auf. Auch gegen die direkten Aufstiegskonkurrenten, leistete sich das Team keinen Ausrutscher und siegte jeweils souverän und deutlich. Die Rauxeler geben sich dennoch nicht kampflos geschlagen und treten in Bestbesetzung an. Schon im letzten Jahr bewies das Team von Werner Erhardt eine besondere Gabe in der Disziplin „Favoriten ärgern“.
Ergebnisse: Erhardt, Ch. Chroscinski, Graz, Schwark, Kartas, A. Friebe

Kreisliga:
Schwere Aufgabe auch die Team Nummer drei (12.) in der Kreisliga. Im Auswärtsspiel bei Ewaldi Aplerbeck (5.) heißt die Devise von Michael Bergins und Co. sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und diese durch eine schier endlose Zahl an Ausfällen und Verletzungen verkorkste Hinserie würdig zu Ende zu spielen. In der Rückrunde wird man dann noch einmal versuchen, den letzten Tabellenplatz los zu werden.
Voraussichtliche Aufstellung: Friedrichs, Kummer, Mees, Kemler, M. Bergins, Beer, Schulte, Ali

Rauxel IV (10.) erst am Montag gegen Rahm

1. Kreisklasse:
Dritter Saisonsieg für die Fünftvertretung (6.). Beim Schlusslicht aus Somborn (11.) kam es zu einem 9:4 – ein Sieg der auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Mit Andreas Neste, Olaf Elmanowicz und Sandro Crapanzano hatten die Roländer an den Bretter zwei bis vier drei unbezwingbare Spieler in ihren Reihen. Mit dem Erfolg hat man sich wieder Luft verschafft. Das Duell gegen Eving-Lindenhorst wird von Samstag auf nächsten Donnerstag nachverlegt.
Ergebnisse: Schulze 0:2, Neste 2:0, Elmanowicz 2:0, Crapanzano 2:0, Babski 1:0, W. Bergins 0:1, Schulze/Elmanowicz 0:1, Neste/Babski 1:0, Crapanzano/Bergins 1:0

3. Kreisklasse:
Sechste Mannschaft (2.) in der Winterpause

Menü