Bei Familie Chroscinski gibt es wohl Weihnachten 2012 einen Gänsebraten. Der Roland-Vorsitzende gewann das voradventliche “Weihnachtsturnier” und freut sich nun über den gefiederten Hauptpreis. Etwas kleinere “Flugobjekte” nahmen der Zweite Almir Duratovic (Ente) sowie der Dritte Karo Ali (Hähnchen) mit nach Hause.

Die sportliche Leitung um Abteilungsleiter Bernd Graz sowie Sportwart Christoph Babski freute sich über 22 Teilnehmer. Bei Currywurst und kühlen Getränken kam es zu vielen spannenden Duellen und einigen außergewöhnlichen Ergebnissen. Das lag natürlich auch an der Spielregel des sogenannten Vorgabeturniers. Pro 100 Punkte in der TTR-Rangliste konnte der schwächer da stehende Spieler in jedem Satz mit einem Zähler Vorsprung an den Tisch gehen.

So kam es direkt in der Vorrunde zu etlichen Sensationen. Neuzugang Michael Drosd, Leistungsträger in der sechsten Mannschaft, schlug zum Beispiel Thorsten Wasielak, seines Zeichen Kapitän der Landesliga-Sechs. Mit Werner Erhardt, Titelverteidiger Emilio Kartas und Guido Schwark konnte sich die halbe zweite Mannschaft schon nach der Vorrunde auschließlich den Getränken widmen.

Im Halbfinale dann ein buntes Bild. Christian Chroscinski (2. Mannschaft) besiegte Christoph Babski (5. Mannschaft). Karo Ali (jetzt 3. Mannschaft) unterlag knapp Youngster Almir Duratovic (4. Mannschaft). Im Spiel um das Hähnchen behielt Karo Ali dann die Oberhand gegen Ausrichter Christoph Babski. Das große Finale um Gans und Ente sollte ein Krimi werden, der im Entscheidungssatz knapp mit 11:9 an den routinierteren Roland-Chef ging.

Christian Chroscinski also vor Almir Duratovic und Karo Ali. Eine Nachricht aber darf beim Roländer Jahresabschlussturnier nicht fehlen. Fast schon traditionell wurden Spenden gesammelt. 125 Euro können der “kleinen Oase” in Datteln überwiesen werden.

Sportliche Leitung und Teilnehmer waren sich am Ende einig, das Vorgabenturnier bietet viel Spannung und tolle Spiele. Nächstes Jahr wieder!

Menü