Ohne Werner Erhardt und Bernd Graz (beide verletzt) standen die Vorzeichen für die zweite Mannschaft (10.) vor dem Duell mit Herne-Vöde (2.) ohnehin schlecht. Nach zwei Stunden Spielzeit musste man die Herner sogar nach einem 0:9 verabschieden. Zu groß war der Unterschied zwischen den Heimischen und dem Aufstiegskandidaten aus der Nachbarstadt. Christian Chroscinski und Michael Bergins im Doppel sowie erneut Chroscinski in seinem Einzel waren noch am nächsten am Punktgewinn.
Weil der TV Durchholz gegen Schlusslicht Weitmar gewonnen hat, beträgt der Abstand zum rettenden Ufer zurzeit drei Punkte. Das soll aber am Samstag anders werden, dann fahren die Roländer nach Weitmar. Punkte sind Pflicht und eingeplant im Kampf um den Bezirksliga-Erhalt.
Ergebnisse: Chroscinski 0:1, Kartas 0:1, Schwark 0:1, A. Friebe 0:1, Kemler 0:1, M. Bergins 0:1, Chroscinski/Bergins 0:1, Kartas/Schwark 0:1, Friebe/Kemler 0:1

Menü