Erste Mannschaft hält den Anschluss, Zweite und Vierte mit wichtigen Siegen gegen den Abstieg! 

TTC Holzwickede IIDJK Roland Rauxel I  7:9

DJK Roland Rauxel IITTC Bochum Werne  9:1

Hammer SC IIDJK Roland Rauxel III  9:5

DJK Roland Rauxel IV – CVJM Hamm I  9:5

TTC Westerfilde II – DJK Roland Rauel V  8:8

DJK Roland Rauxel VIFC Brünninghausen IV  4:9

 

Landesliga:

Es war das erwartet enge Spiel mit dem erhofften Ausgang! Von Anfang an kämpfte die Truppe von Kapitän Thorsten Wasielak sich Punkt für Punkt zum 9:7-Erfolg beim TTC Holzwickede:

Die Rauxeler gingen mit einer Negativbilanz von 1:2 aus den Doppeln. Nur die Paarung Pauly/Krumme konnte überzeugen und das Auftaktdoppel gewinnen. Nach der Niederlage von Robin Gude im oberen Paarkreuz sah man im Roländer Lager schon die Träume von den oberen Tabellenregionen schwinden, ehe erneut Christoph Pauly die Mannschaft zurück in die Spur brachte und den Anschlußpunkt sicherte.

Im weiteren Spielverlauf schenkten sich die beiden Teams nichts. Letztlich ging es mit einer hauchdünnen 8:7-Führung, für die der für den verhinderten Marc Heydemann angetretene Christian Chroscinski sorgte, in das Schlussdoppel. Hier machten Torben Krumme und Christoph Pauly, nach über 3 Stunden Spielzeit, den dritten Sieg im vierten Rückrundenspiel perfekt.

Am kommenden Sonntag steht das Duell mit dem derzeitig Tabellenzweiten TuS Holzen-Sommerberg auf dem Plan. Es darf weiter geträumt werden…
 

Ergebnisse im Überblick:
Pauly 2:0 Gude 1:1 Wasielak 1:1 Bojak 1:1 Krumme 1:1 Chroscinski 1:1
Pauly/Krumme 2:0 Wasielak/Bojak 0:1 Gude/Chroscinski 0:1

  

Bezirksliga West:

Ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzte die Zweite gegen den TTC Bochum Werne. Der direkte Konkurrent im Tabellenkeller wurde mit 9:1 auf die Heimreise geschickt.

 

Die Bezirksligamannschaft ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen. Auch das Satzverhältnis von 29:12 spricht Bände. Den Ehrenpunkt überließ das Doppel Erhardt/Friebe den Bochumer. Nach 0:9-Rückstand im fünften Satz des Doppels kämpften sie sich zwar vorbildlich zurück ins Spiel, verloren dann aber undankbar „zu 9“.  

Im Einzel beherrschten die Rauxeler den Gegner fast nach Belieben. Kein Spiel ging in den Entscheidungssatz, Andreas Friebe siegte in seinem Einzel sogar „zu 0“ im ersten Satz.

 

Der Abstand auf Platz 9, der den direkten Klassenerhalt bedeutet, wurde auf einen Punkt verkürzt! Mit 5 Punkten aus den vergangenen 5 Rückrundenspielen kann die Reserve nun auch mit Selbstbewusstsein in das kommende Spiel beim TuS Querenburg gehen.

Ergebnisse im Überblick:
Erhardt 2:0, Chr. Chroscinski 1:0, Graz 1:0, Kartas 1:0, Schwark 1:0, Friebe 1:0
Chroscinski/Graz 1:0, Erhardt/Friebe 0:1, Kartas/Schwark 0:1

  

Kreisliga 2:

Ein weiteres knappes Spiel ging für die Dritte beim Hammer SC verloren. Die Situation im Tabellenkeller wird immer aussichtsloser, der Abstieg scheint kaum noch abzuwenden zu sein. Trotzdem präsentierte sich die Kemler-Sechs auch diesmal wieder hochmotiviert. Leider konnte allerdings nur die Hälfe der Mannschaft etwas Zählbares beitragen. Ralf Kemler und Hendrik Schulte blieben sowohl im Einzel als auch in ihrem gemeinsamen Doppel ungeschlagen. Den fünften Punkt steuerte Marco Beer bei.

 

Ergebnisse im Überblick:
Mees 0:2, Kemler 2:0, Beer 1:1, Bergins 0:2, Schulte 1:1, Ali 0:1
Kemler/Schulte 1:0, Ali/Mees 0:1, Beer/Bergins 0:1 

 

Kreisliga 1:

Im Hinspiel war die Vierte noch meilenweit von einem Punktgewinn gegen den CVJM Hamm II entfernt. Im Heimspiel gegen die Hammer konnte die Truppe von Kapitän Oliver Rinke jedoch erneut überzeugen und sich für die Hinspielniederlage revanchieren. Mit 9:5 schickten die Rauxeler den Gast nach Hause und sammelten damit erneut 2 wichtige Punkte für den direkten Klassenerhalt.

 

Auf Rauxeler Seite stachen der glänzend aufgelegte Thorsten Kriegel und der wiedergenesene Oliver Rinke aus einer kompakten Mannschaftsleistung heraus und blieben sowohl im Einzel als auch im Doppel unbesiegt. 

Am kommenden Sonntag geht es zum Post SV Castrop. Hier treten die Roländer als klarer Außenseiter an. Aber Derbys haben ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze…

 

Ergebnisse im Überblick:
Kriegel 2:0, Kubitzky 0:2, Neste 1:1, Rinke 2:0, Duratovic 2:0, Rieke 0:1
Kriegel/Rieke 1:0, Kubitzky/Duratovic 0:1, Neste/Rinke 1:0

 

 

1. Kreisklasse:

Mit einer Punkteteilung kam die Fünfte Mannschaft vom TTC Westerfilde II zurück nach Rauxel.

Im Nachbarschaftsduell entwickelte sich von Beginn an eine Partie auf Augenhöhe. Auf Rauxeler Seite überzeugte Andreas Harr mit zwei gewonnen Einzeln vollends. Ohne den Teamchef Christoph Babski konnten die Doppel leider nicht überzeugen, was letztendlich den Ausschlag für die Punkteteilung gab. Einzig die Paarung Crapanzano/Elmanowicz ging sowohl im Anfangs- als auch im Schlussdoppel unbesiegt vom Tisch.  

Ergebnisse im Überblick:
Elmanowicz 1:1, Crapanzano 1:1, Schulze 1:1, J. Wasielak 0:2, Harr 2:0, W. Bergins 1:1
Elmanowicz/Crapanzano 2:0, Harr/Schulze 0:1 Wasielak/Bergins 0:1

  

3. Kreisklasse

Das war zu wenig. Gegen den FC Brünninghausen zeigte die Sechste erneut eine schwache Leistung und konnte den eigenen Erwartungen nicht gerecht werden.

 

Mit 4:9 unterlag die Mannschaft von Matthias Friebe, der bei seinem ersten Rückrundenspiel leider nicht punkten konnte. Der direkte Aufstieg kann mit nunmehr 5 Punkten Rückstand auf Platz 2 aus den Köpfen gestrichen werden. Nun heißt es: Relegationsplatz halten.

 

Ergebnisse im Überblick:
Friebe 0:2, Th. Nimser 0:2, Lewandowski 1:1, Schwittek 1:1, Drosd 1:0, Wiegmann 0:1
Nimser/Schwittek 0:1, Wiegmann/Friebe 0:1 Lewandowski/Drosd 1:0

Menü