Am Wochenende gingen die Schüler nach der Winterpause in veränderten Aufstellungen und Mannschaften wieder an die Tische. Die 1. Schüler spielt die Rückrunde erneut in der Schüler-Bezirksliga, in der sie versuchen werden den zweiten Platz zu erringen um das Recht auf einen Jugend-Bezirksklasse Platz zu erhalten. Die 2. Schüler erspielte sich in der Hinserie einen Startplatz in der Jugend-Kreisliga, den der Verein wahrnahm. Statt einer 3. Schüler und zwei B-Schüler Mannschaften entschied sich die Jugendabteilung dafür lieber nur eine dritte Schüler zu melden und Neulinge in dieser Mannschaft starten zu lassen.

Die erste Schüler spielte direkt am ersten Spieltag gegen den Tabellenersten DSC Wanne-Eickel. Im Vergleich zur Hinserie änderte sich bei dem Rauxeler Aushängeschild nur die Positionen von Joshua Busemann und Moritz Zimmermann, Joshua spielt nun an Position 3 anstatt an 4. Im Hinspiel siegte das Herner Team mit 8:4, man rechnete sich im Rückspiel allerdings mehr Chancen aus. Doch die Rauxeler starteten nicht in Topform in Wanne und nachdem nicht nur beide Doppel sondern die komplette erste Einzelrunde an die Gegner ging, lag man schon mit 0:6 hinten. Im Anschluss daran gewann nur noch Robin Dickes sein Spiel gegen den gegnerischen “Einser”, seine Teamkollegen konnten jedoch keine weiteren Punkte einfahren. Somit musste sich die erste Schüler am ersten Spieltag etwas enttäuscht mit 1:8 geschlagen geben, doch bei Siegen gegen alle anderen Mannschaften liegt der zweite Platz immer noch im Bereich des Machbaren.

Dickes 1:1, A.Busemann 0:2, J.Busemann 0:2, M.Zimmermann 0:1, Dickes/Zimmermann 0:1, Busemann/Busemann 0:1

DSC Wanne-Eickel – DJK Roland Rauxel 8:1

Die zweite Schüler muss in der Rückserie zeigen, dass der ihr zugemutete Sprung von der Schüler in die Jungen-Kreisliga gerechtfertigt ist. Die zweite Schüler geht mit Frank Störbrock, Philipp Kaufmann, Felix Kaufmann und Christopher Mros in dieser Reihenfolge an den Start in dieser Serie. Am ersten Spieltag lautete ihr Gegner SV Westfalia Somborn, gegen den sie keine Chance hatten und mit 0:8 gezeigt bekamen, dass diese Serie nicht so einfach wie die letzte werden würde. Nichtsdestotrotz lobte Trainer Karo Ali die Einstellung der Schüler und sprach ihnen gute Chancen zu, beim nächsten Spiel erfolgreicher zu sein.

Störbrock 0:2, P.Kaufmann 0:2, F.Kaufmann 0:1, Mros 0:1, Störbrock/P.Kaufmann 0:1, F.Kaufmann/Mros 0:1

DJK Roland Rauxel II – SV Westfalia Somborn 0:8

Die dritte Schüler geht in dieser Serie in der Schüler-Kreisliga an den Start und ist mit sieben Leuten aufgestellt. Es ist vorgesehen, dass nach Trainingsbeteiligung aufgestellt wird, erfahrungsgemäß wird jedoch jeder Spieler genug Einsätze bekommen. Nach Lohauserholz-Daberg reiste die dritte Schüler mit Tobias Artz, Julian Funke, Jan-Luca Funke und Janne Kossek. Dort konnte das Zwillingsdoppel Funke/Funke punkten, während Artz/Kossek sich ihren Gegner geschlagen geben mussten. “Oben” gingen im Anschluss alle Spiele an die Gegner aus Hamm, “Unten” trumpfte jedoch Jan-Luca Funke groß auf und gewann beide Spiele während Janne Kossek einen Punkt gegen den gegnerischen “Vierer” machte. Am Ende waren diese Punkte zusammen mit dem Sieg von Tobias Artz gegen Position 3 von Hamm jedoch nicht genug und man verlor 5:8. Für den ersten Spieltag in der neuen Liga ist das jedoch ein gutes Ergebnis.

Artz 1:2, Julian Funke 0:2, Jan-Luca Funke 2:1, Kossek 1:2, Artz/Kossek 0:1, Funke/Funke 1:0

TuS Lohauserholz-Daberg – DJK Roland Rauxel III 8:5

Menü