Am vierten Spieltag der Rückrunde hatte die erste Schüler spielfrei, während die zweite und die dritte Schüler an die Tische gingen.

Mit einer guten Mannschaftsleistung setzte sich die zweite Schüler gegen den TTC Dortmund-Wickede II durch. Alle Spieler steuerten mindestens einen Punkt zum Sieg. Aus zwei knappen Eingangsdoppeln gingen die Rauxeler mit einem 1:1 Gleichstand heraus um anschließend in der ersten Einzelserie einen Punkt gegen den gegnerischen “Zweier” zuzulassen. Dadurch ging es mit einem zweipünktigen Vorsprung in die zweite Einzelrunde, in der das untere Paarkreuz seine Überlegenheit klarstellte und die beiden Niederlagen ihrer Mannschaftskollegen “oben” wieder gut machten. 6:4 führend hatten die Rauxeler es in den letzten Partien also selber auf dem Schläger, den Sieg klar zu machen, was ihnen auch durch die Siege von Frank Störbrock und Philipp Kaufmann gelang. Besser als die beiden waren nur ihre beiden Kollegen Christopher Mros und Felix Kaufmann, die gemeinsam vier Punkte erzielten. Durch diesen Sieg steht die zweite Schüler, die in der Jungen-Kreisliga agiert, nun auf dem 6. Tabellenplatz im Mittelfeld.

Störbrock 1:2, P.Kaufmann 2:1, F.Kaufmann 2:1, Mros 2:0, Störbrock/P.Kaufmann 1:0, F.Kaufmann/Mros 0:1

DJK Roland Rauxel Il – TTC Dortmund-Wickede II 8:5

In der dritten Schüler geht die Jagd nach Punkten derweil weiter, auch wenn sie am Wochenende als wenig erfolgreich beschrieben werden darf. Gegen die DJK Ewaldi Aplerbeck hatten die Unerfahrensten Rauxeler wenig Chancen auf einen Punktgewinn und erkämpften sich ingesamt nur drei Sätze. Nach dem schwierigen Saisonstart steht der Erhalt der Klasse im Vordergrund, der mit dem Gewinn der letzten zwei Spiele durchaus machbar ist.

Artz 0:2, Zasada 0:2, Kirchberg 0:1, Kossek 0:1, Artz/Zasada 0:1, Kirchberg/Kossek 0:1

DJK Roland Rauxel III – DJK Ewaldi Aplerbeck

Menü