Vorbericht 22. Spieltag

 

So. 13.04.2014 11:00 Uhr DJK Roland Rauxel – TuS Holzen-Sommerberg 

Sa. 05.04.2014 18:30 Uhr  Post SV Castrop-Rauxel – DJK Roland Rauxel II

So. 06.04.2014 10:00 Uhr Tus Barop – DJK Roland Rauxel III

Sa. 05.04.2014 18:30 Uhr DJK Roland Rauxel IV – TV Mengede II

 

Landesliga 4:

Die erste Mannschaft wird nach ihrem vorletzten Meisterschaftsspiel gegen den SV Bommern bis zum 13.04.2014 nicht zum Schläger greifen, da das Spiel gegen den TuS Holzen-Sommerberg verlegt wurde.

 

Bezirksklasse 1:

Am Samstag Abend steht der zweiten Mannschaft ein schwieriges Lokalderby bevor. Dieses Mal spielt „die Reserve“ gegen die erste Mannschaft des Lokalrivalen Post SV Castrop-Rauxel (3.). Jedoch sind die Anforderungen an einen Sieg wesentlich anspruchsvoller als beim letzten Spiel gegen den Post SV Castrop-Rauxel II (Endergebnis 9:2). Das Hinspiel endete mit 9:6 Spielen gegen die Roländer. Dieses Mal will Werners Truppe sich revanchieren. Für die Roländer geht es

bei diesem Spiel lediglich darum die eigene Ehre zu verteidigen und letztendlich ungeschlagen als Zweiter aus der Rückrunde zu gehen. Aus diesem Grund wird die Mannschaft versuchen ihre gesamte Leistung abzurufen.

voraussichtliche Aufstellung:

Erhardt – Chroscinski – Duratovic – Graz – Schwark – Kartas

 

Kreisliga 2:

Auch der dritten Mannschaft steht ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen den aktuellen Tabellenführer

TuS Barop bevor. Das Ziel des Spiels ist es nach Möglichkeit ein besseres Ergebnis als in der Hinrunde zu erzielen. Im Hinspiel unterlag das Team mit 9:3 Spielen. Sollte ein Sieg erzielt werden, hat die Mannschaft sich den vierten Tabellenplatz gesichert. Bei einer Niederlage muss die Mannschaft auf eine Niederlage des TV Mengede (5.) hoffen. Wenn es den Dortmundern gelingt ihr Spiel gegen den TV Brechten II zu gewinnen, dann würden diese sich vor der dritten Mannschaft befinden.

voraussichtliche Aufstellung:

Kriegel – Kubitzky – Kemler – Crapanzano – Bergins M. – Schulze

 

1.Kreisklasse 1:

Beim Heimspiel gegen die stark abstiegsgefährdete Mengender Zweitvertretung können die Roländer aus dem Vollen schöpfen und in nomineller Bestbesetzung antreten. Das es zum Saisonabschluss gelingt in Bestsetzung anzutreten freut die Roländer Viertvertretung besonders, da

man so die erfolgreiche Rückrunde beim überregional beliebten Griechen der Stadt gemeinsam ausklingen lassen kann.

Für das Team um Spitzenspieler Karo Ali geht es um nichts mehr. Der zur Aufstiegsrelegation berechtigende dritte Platz ist dem Team schon sicher. Auf Grund des besseren Spiel-und Satzverhältnisses (Roland IV 146-126 Spiele was einem Plus von 20 entspricht und 566:529 Sätzen, was einem Plus von 37 entspricht) würde selbst im „worst-case“ 0:9 und 0:27 ausreichen, um die Verfolger angeführt vom Ortsrivalen Post SV Castrop-Rauxel III, der die Saison bereits am vergangenen Wochenende mit 21:19 Punkten (Roland IV derzeit 21:17), 145:134 Spielen (+11) und 566:568 (-2) beendet hatte, auf Abstand zu halten. Trotz dieses Umstands will sich die Vierte mit einem Sieg aus der Saison verabschieden und somit für die anstehende Relegationsrunde Selbstvertrauen tanken.

Die Situation bei dem am 4. und 5. Mai stattfindenden Aufstiegsrelegationsspielen gegen die beiden Dritten der Gruppe 2 und 3 der 1.Kreisklasse ist durchaus vielversprechend. Als Sieger dieser Runde hat die Viertvertretung berechtige Hoffnung direkt in die Kreisliga aufzusteigen. Abhängig ist dies von der Anzahl der Absteiger aus dem Bezirk. Sollten es nur drei sein, was durchaus möglich ist, wäre ein Sieg der Relegationsrunde das Ticket in die Kreisliga.

voraussichtliche Aufstellung:

Neste – Ali – Babski – Wasielak J. – Nimser Th. – Harr

Menü