Bezirksliga West 
TTC Westfalia Wattenscheid – DJK Roland-Rauxel  I 9:4 

Die erste Mannschaft spielte auswärts gegen den TTC Westfalia Wattenscheid (8.). Durch zwei Niederlagen in den Doppeln startete Wasielaks Truppe mit einem Rückstand in die Einzel. Im oberen Paarkreuz konnten die Roländer ebenfalls keinen Sieg einfahren. Sowohl Robin Gude als auch Stefan Weiss mussten ihren Gegnern gratulieren. Darauf folgte ein Sieg im mittleren Paarkreuz durch Kapitän Thorsten Wasielak. Dies bedeutete jedoch nicht die Wende des Abends. Nach einem 2:5-Rückstand konnte auch im unteren Paarkreuz nur ein Spiel zu Gunsten der Roländer entschieden werden. Das obere Paarkreut blieb dann erneut erfolglos, während in der Mitte Thorsten Wasielak erneut einen Punkt erkämpfen konnte.

Das Spiel endete mit einer 9:4 Niederlage. Dennoch befindet sich die Erste Mannschaft noch aussichtsreich im oberen Tabellendrittel.

ROLAND: Weiss (0:2), Gude (0:2), Wasielak (2:0), Kartas(0:2), Erhardt (1:0), Perbandt (0:1), Gude/Weiss (1:0), Perbandt/Wasielak (0:1), Erhardt/Kartas (0:1)

 

Bezirksklasse 2 Arnsberg
TTC Westerfilde – DJK Roland-Rauxel II 4:9 

Die Reserve konnte den Negativtrend der vergangenen Spiele nicht stoppen und unterlag mit 4:9 beim TTC Westerfilde.

Die Umstellung von „Doppel 1“ auf Busemann/Ali brachte nicht den erhofften Erfolg. Man ging mit 0:3 aus der Doppelrunde.

Während Christian Chroscinski sein Auftakteinzel verlor, gelang es Bernd Graz, die Roländer durch einen starken Auftritt gegen das Westerfilder Spitzenbrett im Rennen zu halten. Durch 3 Siege in Folge durch Kevin Kubitzky, Karo Ali und Aaron Busemann kämpften sich die Rauxeler zum zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich. Dann lief allerdings nichts mehr zusammen und Spiel wurde mit 4:9 verloren.

ROLAND II: Chroscinski (0:2), Graz (1:1), Kubitzky (1:1), Ali (1:1), A.Busemann (1:0), Kemler (0:1), Busemann/Ali (0:1), Graz/Chroscinski (0:1), Kubitzky/Kemler (0:1)

 

Kreisliga 1 DO/HAM
DJK Roland-Rauxel III  – TTC Dortmund Wickede 9:7

Bereits am Donnerstagabend spielte die dritte Mannschaft gegen den TTC Dortmund-Wickede. Schon in den Doppeln ging es spannend zu.

Lediglich Thorsten Kriegel und Sandro Crapanzano konnten sich knapp in fünf Sätzen gegen ihre Gegner durchsetzen. Mit 1:2 gingen die Akteure der „Dritten“ in den Einzel an die Tische.

Sowohl Thorsten Kriegel und Ralf Kemler kämpften sich nach einem 0:2-Satzrückstand zurück ins Spiel und gingen als Sieger hervor. Auch im mittleren Paarkreuz konnten zwei Siege durch Michael Bergins und Sandro Crapanzano eingefahren werden. Beide dominierten ihre Gegner. Diese Siegesserie jedoch im unteren Paarkreuz durch Robin Dickes unterbrochen. Trotzdem ging auch das untere Paarkreuz in der ersten Runde nicht leer aus. Andreas Friebe konnte sich klar gegen seinen Gegner durchsetzen. Zu diesem Zeitpunkt führten die Roländer mit 6:2 Spielen. Im Anschluss mussten Thorsten Kriegel und Ralf Kemler erneut zum Schläger greifen. Doch dieses Mal blieben leider Beide erfolglos. Auch in der Mitte lief es nicht mehr so rund wie in der ersten Runde. Nur Michael Bergins konnte siegen. Zu diesem Zeitpunkt war die Aufholjagd der Dortmunder bereits weit fortgeschritten. Durch Michaels Sieg gingen die Roländer nach einem Ausgleich erstmals wieder mit 7:6 Spielen in Führung.

Jetzt hatten Robin Dickes und Andreas die Möglichkeit, das Spiel endgültig zu entscheiden. Während Andreas haudünn in 5 Sätzen (letzter Satz 14:16) am Sieg vorbeischrammte, gelang es Robin Dickes seinen Gegner in fünf Sätzen nach einem Punktestand von 1:5 im fünften Satz zu bezwingen.

Schließlich mussten Ralf und Thorsten ins Abschlussdoppel. Diese Aufgabe meisterten sie trotz der Spannung erfolgreich und gewannen souverän mit 3:0. In einem spannenden Spiel mit Höhen und Tiefen gewann die Roländer Drittvertretung mit 9:7. Eine bemerkenswerte Leistung.

ROLAND III: Kriegel (1:1), Kemler (1:1), Crapanzano (1:1), M.Bergins (2:0), Friebe (1:1), Dickes (1:1), Kriegel/Crapanzano (2:0), Dickes/Kemler (0:1), M.Bergins/Friebe (0:1)

 

1.Kreisklasse DO/HAM
PTSV Dortmund II- DJK-Roland-Rauxel IV 9:2

Der Truppe des Teamchefs stand bereits vor dem Wochenende ein Doppelspieltag, aufgrund des verlegten Spiels gegen den PTSV Dortmund IV, bevor.

Da sich der PTSV Dortmund IV aktuell mit 17:1 Punkten an der Tabellenspitze befindet, ging man nicht von einem Sieg aus.

Dennoch war bestmögliches Tischtennis wie gewohnt das Ziel und dadurch auch der ein- oder andere Sieg im Doppel oder Einzel.

Dementsprechend verlief das Spiel. In zahlreichen Spielen waren die Roländer nur gering von einem Satzgewinn entfernt. Joshua Busemann und der Teamchef gewannen jeweils ein Einzel.

ROLAND IV: Babski (1:1), Th.Nimser (0:2), Drosd (0:1), Wasielak (0:1), Harr (0:1), J.Busemann (1:0), Babski/Th.Nimser (0:1), Drosd/Wasielak(0:1), J.Busemann/Harr (0:1)

 

DJK-Roland-Rauxel IV – FC Brünninghausen 1:9

Für die „Vierte“ ging es am Freitag gegen den FC Brünninghausen II.

Das Spiel verlief entgegen aller Erwartungen. Unmittelbar nach Beginn lagen die Akteure der vierten Mannschaft mit 0:3 im Rückstand.

Anschließend konnte bis zum ersten Spiel des unteren Paarkreuzes kein Spiel gewonnen werden. In einem Fünfsatzspiel setzte sich Krzystof Lewandowski mit 13:11 im Entscheidungssatz durch. Er sollte an diesem Abend auch der einzige „Sieger der Mannschaft“ bleiben. Das Spiel endete mit einer 9:1-Niederlage. Somit verabschiedet sich die Mannschaft auf dem 8. Tabellenplatz in die Winterpause. Fazit des Teamchefs Christoph Babski für diese Saison ist: „Nun muss man abwarten, wie die Rückrunde verläuft, was für Überraschungen es möglicherweise bei der einen oder anderen Mannschaft gibt. Wir geben auf jeden Fall alles, um unser Ziel noch irgendwie zu erreichen.“ Zum Saisonabschluss eine Aussage, welche für einen positiven Mannschaftsvorsatz im neuen Jahr spricht.

ROLAND IV: Babski (0:2), Th.Nimser (0:1), Drosd (0:1),  Harr (0:1), Lewandowski (1:0), J.Busemann (0:1), Babski/Th.Nimser (0:1), Drosd/Wasielak(0:1), J.Busemann/Harr (0:1)

 

3.Kreisklasse 1
SV Widukind Hohensyburg IV – DJK-Roland-Rauxel V 0:9

Auch die fünfte Mannschaft trat verfrüht bereits am Wochenendbeginn gegen den SV Widkuind Hohensyburg IV an. Der SV Hohensyburg IV befindet sich aktuell auf dem elften Tabellenplatz. Dementsprechend hatten die Akteure der „Fünften“ eine Favoritenrolle zu vertreten.

Dies ist ihnen nahezu in Perfektion gelungen. Mit 9:0 Spielen gewann die Mannschaft eindeutig.

 

DJK-Roland-Rauxel V – CVJM Billmerich III 4:9

Genau entgegengesetzt zum Spiel in Hohensyburg war die Rollenverteilung beim Spiel der Sechsten gegen den CVJM Billmerich III. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer zeigten die Roländer eine ambitionierte Leistung und waren knapper von einem Punktgewinn entfernt als das, doch recht deutliche, 4:9 aussagt. 

Menü