Bezirksliga West 

 

DJK Roland-Rauxel   – TuS Ende 9:4

 

Das Spiel gegen den TuS Ende verlief ähnlich wie in der Hinrunde. Die Gäste aus Herdecke traten erneut mit zwei Ersatzspielern an.

Durch zwei gewonnene Doppel ging Wasielaks Truppe mit 2:1 Spielen in Führung. Darauf folgte eine ausgeglichene Bilanz im oberen Paarkreuz.

Stefan Weiss bezwang seinen Gegner, gegen welchen er in der Hinrunde unterlag.

Im mittleren Paarkreuz konnten jedoch zwei Siege durch Robin Gude und Kapitän Wasielak eingefahren werden.

Nachdem Robin Gude 0:2 Sätze im Rückstand war, gelang ihm die Wende.

Dementsprechend hatten die Roländer mit 5:2 Spielen die Nase vorn. Anschließend konnte im unteren Paarkreuz ein weiteres Spiel durch Emilio Kartas gewonnen werden, während Almir Duratovic seinem Gegner

nach einem spannenden Spiel gratulieren musste. Danach ereignete sich im oberen Paarkreuz das selbe Bild, dieses Mal verlor jedoch Stefan Weiss und Marc Heydemann setzte sich durch.

Bei einem Spielstand von 7:4 Spielen griffen die Akteure des mittleren Paarkreuzes erneut zum Schläger. Sowohl Robin Gude als auch Thorsten Wasielak konnte siegen.

Ein weiterer Schritt in Richtung Aufstieg wurde somit vollbracht.

 

ROLAND: Weiss (1:1), Heydemann(1:1),Gude (2:0), Wasielak (2:0), Kartas(1:0), Duratovic (0:1) Gude/Weiss (1:0), Heydemann/Th.Wasielak (0:1), Duratovic/Kartas (1:0)

 

Bezirksklasse 2 Arnsberg

 

DJK Roland-Rauxel II – TSC Eintracht Dortmund III 9:4

 

Höchst motiviert gingen die Akteure der zweiten Mannschaft ins Spiel gegen den TSC Eintracht Dortmund III.

Aus den Doppeln ging eine 2:1 Spielführung hervor. Anschließend bauten Almir Duratovic und Christian Chroscinski die Führung durch zwei Siege im oberen Paarkreuz aus.

Daraufhin kämpften sich die Gäste aus Dortmund durch zwei Einzelsiege im mittleren Paarkreuz auf 4:3 Spiele heran. Youngster Aaron Busemann verlor knapp in fünf Sätzen.

Unmittelbar danach gelang den Roländern die Wende. Im unteren Paarkreuz bezwangen Bernd Graz und Kevin Kubitzky ihre Gegner.

In der zweiten Runde siegten Christian Chroscinski und Almir Duratovic erneut. Somit stand die Mannschaft kurz vor dem Sieg im Kampf gegen den Abstieg. 

Im weiteren Spielverlauf verlor lediglich Werner Erhardt. Letztendlich sicherte Aaron Busemann der Mannschaft dann den verdienten Sieg.

 

ROLAND II: Duratovic (2:0),Chroscinski (2:0), Erhardt (0:2), A.Busemann (1:1), Graz (1:0), Kubitzky (1:0)  Chroscinski/Graz (1:0), A.Busemann/Duratovic (0:1), Erhardt/Kubitzky  (1:0)

 

 

Kreisliga 1 DO/HAM

 

TSC Eintracht Dortmund IV – DJK Roland-Rauxel III  8:8

 

Die Dritte Mannschaft begann zu Gast beim TSC Eintracht Dortmund IV mit einer Führung von 5:1 Spielen.

Jedoch hielt ihre Dominanz nicht bis zum Ende an. 

Nachdem die Dortmunder ihr erstes Spiel gewonnen hatten, siegte zunächst wieder ein Roländer. Nach einer Führung von 6:1 Spielen gewannen die Gastgeber drei aufeinanderfolgende Einzel, wovon zwei bedauerlicherweise im Fünften Satz zu Gunsten der Dortmunder endeten. Zu diesem Zeitpunkt lag die Mannschaft nur noch mit zwei Spielen in Führung (6:4).

Daraufhin dominierten dann Ralf Kemler und Karo Ali ihre Gegner mit 3:0 Sätzen und brachten die Mannschaft einen großen Schritt in Richtung Sieg.

Leider gelang es den Dortmundern erneut drei Einzelsiege in Folge zu erzielen. Schließlich mussten die Roländer nach 8:7 Spielen ins Abschlussdoppel, welches ebenfalls an die Gegner ging.

 

ROLAND III: Kriegel (1:1), Ali (2:0), Kemler (2:0), M.Bergins (0:2), Crapanzano (0:2) ,Friebe (0:2) Kriegel/Crapanzano (1:1), Ali/Kemler(1:0), M.Bergins/Friebe (1:0)

Menü