DJK Roland Rauxel IV – PTSV Dortmund III

Ausgangslage:

Dem Verlegungswunsch der Dortmunder konnte an diesem Donnerstag frei nach dem Motto des Teamchefs “wenn ich sechs Leute hab, die laufen können” entsprochen werden. Wie schon gegen Kirchlinde hatten die Roländer die Chance, mit einem Sieg gegen den PTSV direkt die Plätze zu tauschen. Doch bereits das Hinspiel unterlagen die Roländer deutlich mit 4:9.

Personal:

Die Gäste konnten bis auf Kohlgrüber, der aber adäquat durch den Staffelleiter ersetzt wurde, in Bestbesetzung auflaufen. Bei den Roländern verzichtete Harry nach seinen unglücklichen Niederlagen im Derby freiwillig und ließ Jürgen Wasielak den Vortritt, der “auch mal gerne 8:8 spielen wolle” (in Anlehnung an die ersten beiden Ergebnisse der Rückrunde).

Zum Spiel:

Reimund und Joschi unterstrichen ihren Anspruch als Doppel 1 gegen Brenne/Hanke mit einem deutlichen 3:0 Erfolg. 1:0

Andreas und Jürgen unterlagen etwas zu deutlich mit 1:3 gegen Purevsuren/Drewes. Das war knapper. 1:1

Der Teamchef und Thorsten verloren die ersten beiden Durchgänge sehr knapp und kamen leider gegen Slanina/Niemeyer nicht mehr heran. 1:2

Schöne Ballwechsel zeigten Andreas und Brenne. Aber auch hier sah das 3:0 deutlicher aus, als es letztlich war. 2:2

Slanina hatte heute einen guten Tag und besiegte Reimund mit 3:0 2:3

Gegen den jungen Purevsuren hielt der Teamchef nach Kräften mit, aber der Postler hatte immer eine sehr gute Antwort parat und siegte mit 3:1. Puh, gut dass er nächstes Jahr sicherlich mind. eine Klasse über mir spielt… 2:4

Die starken Topspins von Joschi waren für Hanke dummerweise ein gefundenes Fressen. Der Roländer unterlag mit 1:3 2:5

Thorsten machte es gegen Niemeyer heute ungewohnt spannend. Fünf Sätze lang quälten sich beide gegenseitig. Doch im letzten Satz siegte Thorsten mit 11:3 und feierte seinen fünften Sieg im fünften Spiel im Jahr 2015 3:5

Etwas unerwartet deutlich unterlag Jürgen gegen Drewes mit 1:3 3:6

Andreas führte gegen Slanina bereits 8:3 im ersten Satz und unterlag zu 8. Der Roländer haderte danach schwer mit sich selbst, sicherte sich lediglich noch den dritten Satz, aber dann durfte er bereits gratulieren. 3:7

Reichlich Pech hatte Reimund beim Spiel gegen Brenne. Nach 11:7 im ersten folgten hauchdünne Satzverluste mit 10:12, 10:12 und 9:11 3:8

Eine kämpferisch starke Leistung zeigte der Teamchef beim 13:11, 10:12, 9:11, 11:4 und 11:6 gegen Hanke. 4:8

Thorsten hatte bereits sein zweites Einzel gegen Drewes gewonnen, während die beiden Youngster der Mannschaften gegeneinander spielten. Fulminante Ballwechsel lieferten sich Joschi und Purevsuren. Nach 3:11 drehte Joschi auf und siegte in der Folge mit 11:6 und 11:8. Im Vierten Satz hatte er bereits Matchball und verlor den Satz noch in der Verlängerung mit einem mehr als sehr unglücklichen Netzball 12:14. Danach war leider die Luft raus, der Fünfte mit 11:4 an den Postler. 4:9

Fazit:

Die Dortmunder gaben heute zu, trotz eines Auswärtsspiels einen deutlichen Vorteil mit den Netzen der Roländer gehabt zu haben. Es war aber auch verteufelt. Die Niederlage auch in der Höhe sieht sicherlich deutlicher aus, als es tatsächlich war. Das zeigt auch die Spielzeit von 2:40h – bei einem 4:9 schon arg lang.
Die erste Niederlage in 2015 – nun fehlt noch der erste Sieg in 2015. Erst einmal die Karnevalswochen nutzen, um zu regenieren.
@Joschi: Gräm Dich nicht Deiner Leistung heute. Das war trotz der Niederlagen sehr stark und hier und heute durfte man gegen beide Gegner auch verlieren – absolut (und ich weiss, wovon ich rede…).

Ausblick:

Das nächste Spiel findet in Westerfilde statt. Gerne möchte die Roländer aufgrund einer internen Feierlichkeit verlegen – wir warten noch auf einen Termin der Dortmunder.

Das muss für heute wieder reichen…

In diesem Sinne, bis die Tage….

DER TEAMCHEF

__________________
In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt…
Menü