Bezirksliga West

 

DJK Roland Rauxel  – TT-Team Bochum II 5:9

 

Am Sonntagmorgen stand für die erste Mannschaft die wohl schwierigste Begegnung der Rückrunde an. In Bestbesetzung trafen die Akteure auf den aktuellen Spitzenreiter TT-Team Bochum II.

In der gesamten Saison konnten die Bochumer nur ein einziges Mal bezwungen werden. In den Doppeln konnten lediglich Robin Gude und Stefan Weiss einen Sieg auf das Konto der Mannschaft verbuchen.

Nach einem Rückstand von 1:2 Spielen ging es in die Einzel.

Stefan Weiss bezwang Steffen Wehlmann in einem Fünfsatzduell, welcher in der Hinrunde noch in der Verbandsliga spielte. Marc Heydemann musste seinem Gegner nach einer 3:1 Niederlage gratulieren.

Im mittleren Paarkreuz gelang Robin Gude der Sieg gegen Materialspieler Dirk Trotzowsky, welcher im Hinspiel gegen die Roländer noch eine weiße Weste behalten hatte. Parallel dazu unterlag Kapitän Thorsten

Wasielak in der Begegnung gegen den bisher ungeschlagenen Jochen Allary.

Eine ausgeglichene Bilanz ereignete sich auch im unteren Paarkreuz. Während Raphael Reiß, der „spanische Kämpfer“ der Mannschaft gegen Abwehrspieler Lobensberg unterlag, dominierte Emilio Kartas.

Somit lag die roländer Erstvertretung mit 5:4 Spielen im Rückstand.

Bedauerlicherweise konnte sich in der zweiten Einzelrunde bis auf Robin Gude niemand mehr durchsetzen. Stefan Weiss verlor in fünf Sätzen gegen Nicolai Weitkämper, das Spitzenbrett der Bochumer.

Schließlich musste die Mannschaft der Niederlage einwilligen.

 

Roland I: Weiss (1:1), Heydemann (0:2), Gude (2:0), Th.Wasielak (0:2), Reiß (0:2), Kartas (1:0), Weiss/Gude (1:0), Heydemann/Th.Wasielak (0:1), Kartas/Reiß (0:1)

 

Bezirksklasse 2

 

DJK Roland Rauxel II – Post-SV Langendreer II 9:2

 

Im heimischen Rauxel empfing die zweite Mannschaft den Post- Sv Langendreer II, welcher zu diesem Zeitpunkt den zehnten Platz belegte.

Das Hinspiel endete mit einem Remis. Für dieses Spiel stand das Ziel eindeutig fest. Es sollte ein Sieg her. Bisher hat „die Reserve“ in der Rückrunde noch kein Spiel verloren.

Diese Bilanz sollte beibehalten werden, dementsprechend motiviert ging die Mannschaft ins Spiel. Youngster Aaron Busemann fiel krankheitsbedingt aus. Er wurde durch „Karon Balimann“ (Karo Ali) ersetzt.

Die Roländer legten einen außerordentlich guten Start mit einer 3:0 Doppelbilanz hin. Almir Duratovic baute die Führung durch einen souveränen Sieg aus. Das erste Einzel verlor dann der bisher ungeschlagene

Christian Chroscinski. Auch im mittleren Paarkreuz folgte eine ausgeglichene Bilanz. Kapitän Werner Erhardt behielt Oberhand über seinen Gegner und siegte mit 3:0 Sätzen.

Der nach einer Schulterverletzung zurückgekehrte Bernd Graz unterlag nach fünf spannenden Sätzen.

Schließlich führten die Roländer mit 5:2 Spielen. In den darauffolgenden Einzeln setzten sich alle Akteure problemlos durch. Lediglich Almir Duratovic gestaltete sein Match etwas spannender, behielt jedoch nach fünf Sätzen

seine weiße Weste. Ein verdienter Sieg für die zweite Mannschaft.

 

ROLAND II: Chroscinski (1:1), Duratovic (2:0), Erhardt (1:0), Graz (0:1), Kubitzky (1:0), Ali (1:0)  Chroscinski /Graz(1:0), Erhardt/Duratovic  (1:0), Kubitzy/Ali (1:0)

 

Kreisliga 1 DO/Ham

 

Post SV Castrop-Rauxel II – DJK Roland Rauxel III 4:9

 

Am Sonntagmorgen trat die dritte Mannschaft zum Derby gegen den Lokalkonkurrenten Post SV Castrop-Rauxel II an. Im Hinspiel konnten zwei Punkte in Rauxel behalten werden.

Motiviert gingen alle teilnehmenden Akteure an die Tische.  Die Roländer hatten durch drei Doppelsiege einen erfolgreichen Start. Zwei der drei Doppel konnten sie im fünften Satz für sich entscheiden.

Den ersten Einzelsieg erzielte Karo Ali gegen Abwehrspieler Max Bock. Sehenswert siegte Karo Ali nach spannenden fünf Sätzen. Thorsten Kriegel unterlag hingegen in drei knappen Sätzen gegen Kohtz.

Auch im mittleren Paarkreuz blieb es weiterhin spannend. Michael Bergins behielt Oberhand über Peter Wulle. Ralf Kemler musste sich gegen Max von Weber geschlagen geben.

Eine weitere ausgeglichene Bilanz folgte dann auch im unteren Paarkreuz. Youngster Robin Dickes unterlag gegen Wolfgang Schmidt, während Andreas Friebe Jan Bock dominierte.

Schließlich führten die Roländer mit 6:3 Spielen.

Im weiteren Verlauf siegte Thorsten Kriegel eindeutig gegen Max Bock. Karo Ali unterlag im Spiel gegen Philipp Kohtz. Bei einem Spielstand von 7:4 Spielen punktete auch das mittlere Paarkreuz und brachte

der Mannschaft den verdienten Sieg.

 

Roland III: Kriegel (1:1), Ali (1:1), Kemler (1:1), M.Bergins (2:0), Friebe (1:0), Dickes (0:1), Ali/Kemler (1:0), Dickes/Kriegel (1:0), M.Bergins/Friebe (1:0)

 

1.Kreisklasse DO/HAM

 

DJK Roland Rauxel IV- TTC Westerfilde II 9:5

 

Für „die Vierte“ begann der 16. Spieltag verfrüht. Bereits am Donnerstagabend wurde sie vom aktuellen Tabellenletzten TTC Westerfilde II empfangen.

Die Mannschaft hatte sich vorgenommen das Ergebnis aus der Hinrunde (9:1) zu wiederholen. Die Dortmunder traten anders als im Hinspiel gestärkt durch zwei Youngster an.

Aus den Doppeln gelang den Akteuren der vierten Mannschaft lediglich nur ein Sieg. Andreas Neste und Harry unterlagen nach drei knappen Sätzen. Auch Joshua Busemann und Reimund Schulze

mussten sich bedauerlicherweise nach einem spannenden Spiel geschlagen geben. Der Teamchef und Thorsten Nimser fanden nach anfänglichen Problemen hervorragend ins Spiel und dominierten ihre Gegner.

Im Anschluss verlor Reimund im oberen Paarkreuz, während Andreas sich in einem Duell über fünf Sätze durchsetzen konnte. Etwas unglücklicher lief es für Youngster Joshua Busemann, welcher nach anfänglichen Schwierigkeiten

und 0:2 Satzrückstand zurück ins Spiel fand und auf 2:2 Sätze ausglich, letztendlich jedoch im fünften Satz vom Glück seines Gegners überhäuft wurde und ihm gratulieren musste. Auch der Teamchef ging über fünf Sätze.

Allerdings konnte er sich gegen seinen aus früheren Spielen bekannten Gegner durchsetzen. In jedem der Sätze führte er mit 10:8 Punkten und verlor glücklicherweise bloß zwei.

Weniger spannend verliefen die Spiele im unteren Paarkreuz. Sowohl Thorsten Nimser als auch Harry dominierten ihr Gegner. Nach der ersten Einzelrunde führte die Truppe des Teamchefs mit 5:4 Spielen.

Die zweite Einzelrunde begann mit einer Niederlage von Andreas Neste. Darauf folgten jedoch 4 Siege seiner Mannschaftskollegen, welche der Truppe an diesem Abend zwei Punkte brachten.

Besonders hervorzuheben sind dabei die Spiele von Joshua Busemann und Teamchef Christoph Babski. Dieses Mal drehte Joshi „den Spieß um“ und siegte nach wiederholtem 0:2 Satzrückstand.

Ebenfalls sehr schwierig und spannend war die Begegnung des Teamchefs, welcher sein bestes Tischtennis zeigte und der Mannschaft die 7:5 Führung sicherte.

Nach dem verdienten Sieg belegt die Mannschaft aktuell den sechsten Tabellenplatz.

 

Roland IV: Neste (1:1), Schulze (1:1), Babski (2:0), J. Busemann (1:1), T. Nimser (2:0), Haar (1:0), Schulze/J. Busemann (0:1), Neste/Haar (0:1), Babski/Nimser (1:0)

 

3.Kreisklasse 1 DO/HAM

 

PTSV Dortmund IV – DJK Roland Rauxel V 7:9

 

Die fünfte Mannschaft spielte gegen zu Gast beim PTSV Dortmund IV. Das Hinspiel endete mit einem 9:6 Sieg. Da die Mannschaft mit drei Jugendlichen antrat, konnte sich an diesem Spieltag jedoch niemand den Spielverlauf vorstellen.

In den Doppeln setzten sich lediglich Krzysztof Lewandowski und Moritz Zimmermann durch. Die darauffolgenden drei Spiele gingen ebenfalls an die Dortmunder. Zu diesem Zeitpunkt war man sich mannschaftsintern einig, dass nun Siege eingefahren werden

müssen, um noch mit zwei Punkten nach Hause fahren zu können. Im Anschluss zeigten die drei Jugendlichen Ersatzspieler hervorragendes Tischtennis und erzielten drei Einzelsiege.

Somit lag die Mannschaft mit 5:4 Spielen am ende der ersten Runde in leichtem Rückstand.

Danach verloren bedauerlicherweise sowohl Krzysztof als auch Thorsten Wiegmann ihre Spiele nach fünf spannenden Sätzen.

Im Folgenden gelang es den Jugendlichen Ersatzspielern erneut und Hans-Georg Paul vier aufeinanderfolgende Spiele zu gewinnen. Nach einem Rückstand von 7:4 Spielen führte „die Fünfte“ dann mit 8:7 Spielen.

Krzysztof Lewandowski und Mathias Zasada mussten für das Abschlussdoppel erneut zum Schläger greifen. Sie konnten sich in einem beeindruckenden Spiel über fünf Sätze erfolgreich durchsetzen 13:11 Punkte im Entscheidungssatz).

Nach dieser hervorragenden Leistung , insbesondere der Youngster belegt die Mannschaft in der Tabelle den fünften Platz.

 

Roland V: Lewandowski (0:2), Th.Wiegmann (0:2), Zasada (2:0), Paul (1:1), Zimmermann (2:0), Mros (2:0), Lewandowski/Zasada (2:0), Paul/Th. Wiegmann (0:1), Zimmermann/Mros (0:1)

Menü