Spielbericht vom 18. Spieltag

 

Bezirksliga West

 

DJK Roland Rauxel – DSC Wanne-Eickel II 9:3

 

Im Spiel gegen den letztplatzierten DSC Wanne-Eickel versuchte die erste Mannschaft wie in vergangener Woche der Rolle des Favoriten gerecht zu werden.

In den Doppeln hatten die Gäste aus Wanne keine Aussicht auf Punktgewinn. Nach einer 3:0 Führung unterlagen Stefan Weiss und Marc Heydemann im oberen Paarkreuz.

Der an diesem Morgen gesundheitlich angeschlagene Stefan Weiss kämpfte sich nach einem 1:2 Satzrückstand zurück ins Spiel, verlor im fünften Satz jedoch knapp.

Im mittleren Paarkreuz siegten Kapitän Thorsten Wasielak und Robin Gude ohne Schwierigkeiten.

Spannend war hingegen das darauf folgende Match im unteren Paarkreuz von Raphael Reiß, der sich nach fünf sehenswerten Sätzen den Sieg verdiente. Regelrecht unterirdisch war die Leistung von Emilio Kartas, welcher das Spiel chancenlos an sich vorbeiziehen ließ. Letztendlich lag „die Erste“ am Ende des ersten Durchgangs mit 6:3 Spielen in Führung.

In der zweiten Einzelrunde behielten beide Akteure des oberen Paarkreuzes Oberhand. Schließlich fuhr Robin Gude wie in der letzten Woche den letzten Sieg ein.

 

Roland I: Weiss (1:1), Heydemann (1:1), Gude (2:0), Th.Wasielak (1:0), Reiß (1:0), Kartas(0:1), Weiss/Gude (1:0), Kartas/Heydemann (1:0), Th.Wasielak/Reiß (1:0)

 

Bezirksklasse 2

 

DJK Roland Rauxel II – Post SV Castrop-Rauxel 3:9

 

Vor gefüllten Rängen spielte die zweite Mannschaft am Samstagabend im Derby gegen den aktuellen Tabellenführer Post SV Castrop-Rauxel.

Beide Mannschaften waren höchst motiviert. Die Roländer mussten nur auf ihren Kapitän Werner Erhardt verzichten, die Postler hingegen gleich auf drei ihrer Stammspieler.

Insgesamt wurden alle ausgefallenen Spieler durch gleichstarke oder zum Teil sogar durch stärkere Spieler ersetzt. Aus den Doppeln konnten die Postler knapp die Führung schöpfen.

Das Doppel Chroscinski/ Graz war wie so oft in der Vergangenheit siegreich. Youngster Aaron Busemann und Kevin Kubitzky unterlagen mit 0:3 Sätzen. Spannend war das Doppel von Gudio Schwark und Almir Duratovic, welche im fünften Satz nach einem 4:10 Punktrückstand auf 9:10 Punkte aufholten und dann knapp den Sieg verpassten. Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel.

Dieser Rückstand hatte auch nach den Spielen im oberen Paarkreuz Bestand, da sowohl Almir Duratovic als auch Christian Chroscinski unterlagen.

Im mittleren Paarkreuz gelang den Roländern dann der erste Einzelsieg durch Aaron Busemann, der sich in einem sensationellen Spiel gegen Max Bock durchsetzen konnte. Darauf folgten zwei Niederlagen im unteren Paarkreuz.

Mit 7:2 Spielen lag „die Reserve“ nach der ersten Einzelrunde im Rückstand. Im weiteren Verlauf siegte „Chrosci“ gegen Thorsten Tauber und Almir Duratovic musste dem Postler Spitzenspieler Jörg Wagner nach 2:0 Satzführung leider gratulieren. Durch den Sieg von Axel Walther gegen Aaron Busemann entschieden die Lokalrivalen das Derby schließlich für sich.

 

ROLAND II: Duratovic (0:2), Chroscinski (1:1), A.Busemann (1:1), Graz (0:1), Kubitzky (0:1), Schwark (0:1),  Chroscinski /Graz(1:0), A.Busemann/Kubitzky (0:1), Schwark/Duratovic  (0:1)

 

Kreisliga 1 DO/Ham

 

DJK Roland Rauxel III – SV Westfalia Somborn II

 

Bis zum Redaktionsschluss lagen keine Informationen über das Spiel der dritten Mannschaft vor. 

 

Roland III: 

 

1.Kreisklasse DO/HAM

 

TV Brechten II – DJK Roland Rauxel IV 9:3

 

Zu Gast in der schiefsten Halle des Kreises trat die Truppe des Teamchefs gegen den TV Brechten II (2.) an.

Beide Teams waren ausgesprochen motiviert, die Dortmunder verfolgen das Ziel über die Relegation aufzusteigen und die Roländer der Abstiegsrelegation fern zu bleiben. Nachdem alle Doppel und die Einzel des oberen Paarkreuzes an die Gastgeber gingen, erzielten die Roländer durch Joshua Busemann ihren ersten Einzelsieg im mittleren Paarkreuz. Lediglich Thorsten Nimser (in der Rückrunde noch ungeschlagen) konnte im ersten Durchgang noch punkten, indem er

ein Fünfsatzduell für sich entschied. Die anderen Spiele gingen klar an die Gastgeber. Somit lag die Viertvertretung mit 7:2 Spielen deutlich zurück. Auch der zweite Durchgang fiel nicht erfolgreich aus.

Reimund Schulze lieferte ein geniales Spiel ab und siegte gegen Felix Krankholdt. Robin Dickes musste seinem Gegner nach eindeutiger Niederlage gratulieren. Zu diesem Zeitpunkt benötigte das gegnerische Team lediglich ein Spiel zum Sieg. Der Teamchef machte es seinem Gegner nicht leicht und konnte bis in den fünften Satz hervorragend mithalten, den er bedauerlicherweise verlor.

Wie bereits angedeutet ging die Partie zu Gunsten der Gegner aus.

 

Roland IV: Schulze (1:1), Dickes (0:2), Babski (0:2), J. Busemann (1:0), Th.Nimser (1:0), Haar (0:1), Schulze/J. Busemann (0:1), Dickes/Harr (0:1), Babski/Th.Nimser (0:1)

 

3.Kreisklasse 1 DO/HAM

 

DJK Roland Rauxel V – SV Westfalia Somborn V 9:1

 

Die fünfte Mannschaft trat mit „zusammengewürfeltem“ Personal gegen den SV Westfalia Somborn V an. An diesem Abend konnte Lewandowskis Truppe einen klaren Sieg verbuchen. Der Sieg war nach einem optimalen 3:0 Doppelstart nie gefährdet. 

Lediglich Lars Schwittek und Dirk Wiegmann mussten einmal in den fünften Satz. Beide konnten das Match zu ihren Gunsten entscheiden.

Ein erfolgreicher Spieltag für die roländer Fünftvertretung.

 

Roland V:  D.Wiegmann (2:0), Lewandowski (1:0), Schwittek (1:0), Ngow (1:0), Th.Wiegmann (1:0), Zasada (0:1) Schwittek/D.Wiegmann (1:0), Lewandowski/Zasada (1:0),Ngow/Th.Wiegmann (1:0)

Menü