Spielbericht vom 19. Spieltag

 

Bezirksliga West

 

TTC Hagen III – DJK Roland Rauxel 9:3

 

Ohne Nummer eins Stefan Weiss, der durch Christian Chroscinski ersetzt wurde fuhr die erste Mannschaft zum TTC Hagen.

Nach Angaben von Kapitän Thorsten Wasielak war ein spannendes Spiel zu erwarten. Obwohl die Hagener den neunten Platz belegen, haben sie am vergangenen Wochenende gegen den TTC Westfalia Wattenscheid (3.) durch einen Sieg gezeigt, dass sie in Bestbesetzung nahezu jeder Mannschaft das Wasser reichen können. Aus diesem Grund waren alle Akteure der Mannschaft gespannt in welcher Aufstellung die Hagener wohl antreten werden, da bereits durch sieben verschiedene Spieler Ersatz gestellt wurde. Letztendlich trat die hagener Truppe mit ihren ersten fünf Brettern und einem Ersatzspieler an.In den Eingangsdoppeln legte „die Erste“ einen spannenden und erfolgreichen Start hin. Die Paarungen Reiß/Wasielak und Kartas Chroscinski setzten sich jeweils im Entscheidungssatz durch.

Im oberen Paarkreuz teilten sich die Mannschaften die Punkte. Weiter ausgebaut werden konnte die Führung dann aufgrund der Siege von Kapitän Wasielak und Torero Raphael Reiß im mittleren Paarkreuz. Darauf folgte eine ausgeglichene Bilanz im unteren Paarkreuz, sodass die Roländer am Ende der ersten Runde mit 7:2 Spielen die Nase deutlich vorn hatten.

Das obere Paarkreuz lieferte erneut eine ausgeglichene Bilanz wodurch der Erstvertretung schließlich noch ein Spiel zum Sieg fehlte. Das letzte Einzel zum Sieg steuerte Kapitän Wasielak bei.

Positiv überrascht gewannen die Roländer die Partie mit 9:3 Spielen.

 

Roland I: Heydemann (1:1), Gude(1:1), Th.Wasielak(2:0), Reiß (1:0), Kartas (1:0), Chroscinski (0:1), Heydemann/Gude (1:0), Kartas/Chroscinski (1:0), Th.Wasielak/Reiß (1:0)

 

Bezirksklasse 2

 

SV Westfalia Somborn – DJK Roland Rauxel II 7:9

 

Zu Gast beim SV Westfalia Somborn spielte Erhardts Truppe ohne Almir Duratovic, welcher bis zum Saisonende berufsbedingt ausfallen wird. Für ihn ging Youngster Joshua Busemann an den Start, welcher im Herrenbereich in den vergangenen Spielen positiv aufgefallen ist.

Der Start war eher holprig, mit 0:3 Spielen gingen die Akteure der zweiten Mannschaft aus den Doppeln.

Der Rückstand konnte durch drei aufeinanderfolgende Einzelsiege ausgeglichen werden. Jedoch konnten auch die Dortmunder dann drei Spiele in Folge gewinnen und lagen somit wieder in Führung. Nach dem ersten Durchgang lagen die Gastgeber mit 6:3 Spielen in Führung. Motiviert kämpften die Roländer weiter. Das obere Paarkreuz konnte erneut überzeugen und blieb an 

diesem Spieltag ungeschlagen. Auch Aaron Busemann konnte im seinem zweiten Einzel überzeugen, während Bernd Graz im fünften Satz gegen Abwehrspieler Wolfgang Fuchs unterlag.

Nachdem auch im unteren Paarkreuz die Punkte zwischen den Mannschaften ungewollt geteilt wurden, lag die „Reserve“ mit 8:7 Spielen zurück.

Bedauerlicherweise endete das Abschlussdoppel nach spannenden fünf Sätzen zu Gunsten der Gegner.

Die Zweitvertretung musste einer Niederlage einwilligen, die nach Angaben des Kapitäns Werner Erhardt an diesem Tag nicht verdient war. In Anbetracht der Sätze siegte die zweite Mannschaft

sogar mit 31:30 Sätzen.

 

ROLAND II: Chroscinski (2:0) Erhardt (2:0), A.Busemann (1:1), Graz (1:1), Kubitzky (1:1), J.Busemann (0:2),  Chroscinski /Graz(0:2), J.Busemann/Kubitzky (0:1), A.Busemann/Erhardt  (0:1)

 

Kreisliga 1 DO/Ham

 

DJK Roland Rauxel III – SuS Scheidingen 9:7

 

Das Hinspiel gegen den Tabellendritten endete mit einer 9:6 Niederlage.Der Tabellensituation entsprechend wäre ein Sieg der „Dritten“ ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Sensationell waren die Doppelleistungen der Mannschaft. Alle Doppel konnten im fünften Satz nach Hause gefahren werden.

Darauf folgten in allen Paarkreuzen ausgeglichene Bilanzen. Am Ende der ersten Runde führten die Roländer die Partie mit 6:3 Spielen an.

In der zweiten Einzelrunde konnten die Gäste auf 6:5 Spiele aufholen. Der Ausgleich konnte jedoch durch Ralf Kemler verhindert werden, der im mittleren Paarkreuz nach 4 Sätzen Oberhand behalten konnte. Leider unterlag Michael Bergins im darauffolgenden Match, sodass die Gegner weiterhin knapp mit nur einem Spiel zurücklagen. Durch eine ebenfalls ausgeglichene Bilanz im unteren Paarkreuz führte die roländer Drittvertretung am Ende mit 8:7 Spielen.

Karo Ali und Ralf Kemler mussten ins Abschlussdoppel. Dabei zeigten sie sehenswerte Leistungen und sicherten ihrer Mannschaft den verdienten Sieg. Die starken Doppelleistungen haben an diesem Sonntagmorgen einen großen Teil zum Sieg beigetragen.

 

Roland III: Kriegel (1:1), Ali (0:2), Kemler (2:0), M.Bergins (0:2), Crapanzano (1:1), Friebe (1:1), Ali/Kemler (2:0), Kriegel/Crapanzano (1:0), M.Bergins/Friebe (1:0)

 

1.Kreisklasse DO/HAM

 

DJK Roland Rauxel IV – PTSV Dortmund II 9:1

 

Die vierte Mannschaft probierte es an diesem Wochenende mit dem aktuellen Tabellenführer PTSV Dortmund II aufzunehmen.

Der Teamchef Christoph Babski wurde an diesem Abend durch Lars Schwittek ersetzt.

Unglücklicherweise gingen alle Doppel im fünften Satz an die Gegner.

Nach zwei weiteren verlorenen Einzeln im oberen Paarkreuz siegte wie in vergangener Woche Youngster Joshua Busemann.

Im Anschluss verlor der in der Rückrunde bisher ungeschlagene Thorsten Nimser sein erstes Match knapp in fünf Sätzen.

Im weiteren Verlauf gingen auch im unteren Paarkreuz beide Spiele zu Gunsten der Gäste aus. 

Bereits zu Beginn der zweiten Einzelrunde sicherten sich die Gegner ihre zwei Punkte durch einen knappen Sieg gegen Andreas Neste. 

Das Ergebnis mag eindeutiger klingen als es letztendlich ausgefallen ist, denn insgesamt kämpften sich die Akteure der „vierten“ fünfmal bis in den fünften Satz, in welchem es leider nicht zu einem Sieg reichte.

 

Roland IV: Neste (0:2), Schulze (0:1), J.Busemann (1:0), Th.Nimser (0:1), Harr (0:1), Schwittek (0:1), Schulze/J. Busemann (0:1), Schwittek/Harr (0:1), Neste/Th.Nimser (0:1)

 

3.Kreisklasse 1 DO/HAM

DJK Roland Rauxel V – SV Widukind Hohensyburg IV 9:0

 

Ohne Probleme siegte die roländer Fünftvertretung mit 9:0 Spielen gegen den SV Widukind Hohensyburg IV, welcher mit fünf Spielern antrat.

 

Roland V:  D.Wiegmann (1:0), Lewandowski (1:0), Schwittek (1:0), Ngow (1:0), Th.Wiegmann (1:0), Denk (1:0) Schwittek/D.Wiegmann (1:0), Lewandowski/Th.Wiegmann (1:0), Ngow/Denk (1:0)

Menü