Spielbericht vom 7. Spieltag
 
Landesliga 5
 
DJK Roland Rauxel – ETSV Witten II  7:9
 
In einer engen Partie unterlag das roländer Flaggschiff dem Tabellenzweiten aus Witten denkbar knapp mit 7:9 Spielen.
In den Doppeln konnte nur die Spitzenpaarung Gude/Wasielak gewinnen. Chroscinski/Kartas sowie Kubitzky/Reiß mussten gratulieren.
Im anschließenden Einzel war Robin Gude chancenlos. Mannschaftsführer Thorsten Wasielak kämpfte das wittener Spitzenbrett in vier Sätzen nieder.
Christian Chroscinski siegte knapp nach fünf spannenden Sätzen, während Emilio Kartas nach ebenfalls fünf Sätzen hauchdünn unterlag. Mit einem Rückstand
von 4:5 Spielen ging es in die zweite Spielrunde. Robin Gude unterlag gegen den Einser der Wittener. Thorsten Wasielak erneut stark ließ seinem
Gegner auch im zweiten Einzel keine Chance. Das mittlere Paarkreuz blieb in der zweiten Runde chancenlos. Die Niederlagen des mittleren Paarkreuzes wurden
durch jeweils einen Sieg von  Kevin Kubitzky und Raphael Reiß ausgeglichen, was schließlich zu einem Spielstand von 7:8 Spielen gegen die erste Mannschaft führte. 
Leider unterlagen Wasielak und Gude im Abschlussdoppel.
Die Begegnung endete mit 7:9 Spielen für die Gäste aus Witten.
 
Roland: Gude (0:2), Th.Wasielak (2:0), Chroscinski (1:1), Kartas (0:2),Reiß (2:0), Kubitzky (1:1), Gude/ Th. Wasielak (0:2), Kartas/Chroscinski (0:1), Kubitzky/Reiß (0:1)
 
Bezirksklasse 2
 
Post-SV Langendreer II – DJK Roland Rauxel II  8:8
 
Die Begegnung zwischen dem Post-SV Langendreer II und der „Reserve“ verlief entgegen den Erwartungen „der Zweiten“. Aus den Doppeln konnten die Roländer
zwei Siege auf ihr Konto verbuchen und starteten somit mit einer 2:1 Führung.
Unmittelbar danach konnten sich die Gegner zweimal im oberen Paarkreuz durchsetzen. Youngster Aaron Busemann verlor bei einer Bilanz von 10:0 Spielen sein 
erstes Match. Den ersten Einzelsieg erzielte Karo Ali im mittleren Paarkreuz. Das untere Paarkreuz, welches sich am Samstagabend aus Michael Bergins und Andreas
Friebe zusammensetzte lieferte in der ersten Einzelrunde eine ausgeglichene Bilanz. Schließlich führten die bochumer Gastgeber die Partie mit 5:4 Spielen an.
Im weiteren Verlauf nahmen die Spannung und das Kopf an Kopf Rennen nicht ab. Nach den Spielen des oberen und mittleren Paarkreuzes, deren Siege unter den Teams „gerecht“ geteilt
wurden, hatten die Bochumer mit 7:6 Spielen die Nase immer noch vorn. An dieser Stelle riefen die Roländer Michael Bergins und Andreas Friebe in den letzten beiden Einzeln 
ihre Bestleistung ab und setzten sich verdient zweimal durch.
Bei einem Spielstand von 8:7 zu Gunsten der zweiten Mannschaft ging es für Karo Ali und Kevin Kubitzky ins Abschlussdoppel. Bedauerlicherweise konnten 
die Gastgeber das Doppel mit 3:0 Sätzen (jeweils 11:9 Punkte) für sich entscheiden und einen Punkt in Bochum behalten.
 
Roland II: A.Busemann (0:2), Kubitzky (1:1), Kriegel (1:1) Ali (1:1), Friebe (2:0), M.Bergins (1:1) Ali/Kubiztky(0:2), A.Busemann/Kriegel (1:0), M.Bergins/Friebe (1:0)
 
 
1.Kreisklasse 1
 
DJK Westfalia Kirchlinde – DJK Roland Rauxel III 9:2
 
Von der dritten Mannschaft liegen bisher keine näheren Spielerläuterungen vor.
 
 
3.Kreisklasse 1
 
PTSV Dortmund VII – DJK Roland Rauxel V 3:9
 
Gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht forderte die Presseabteilung der DJK Roland Rauxel unmissverständlich einen Sieg.
Auftrag ausgeführt! Alle Akteure haben Punkte zum Sieg beigesteuert. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Mathias Zasada, der nach seiner spätsommerlichen Verletzungspause immer besser in Tritt kommt und erstmals in dieser Saison zwei Einzelsiege im oberen Paarkreuz für die Fünfte beisteuert.
Die Mannschaft läuft sich nun warm für das wichtige Spiel gegen PTSV VI, in dem die Entscheidung fällt, wer als dritte Kraft der Liga die beiden Favoriten Brechten und Sölde jagen und ins Visier nehmen wird. Roland Five ist bereit für den nächsten Auftrag.
 
Roland V: Leuchtmann (1:1), Zasada (2:0), Lichtenhof (2:0), Krügel (1:0), Zimmermann (1:0), H. Chroscinski (0:1), Zasada/Lichtenhof (1:0), Leuchtmann/Zimmermann (0:1), Krügel/H. Chroscinski (1:0)
Menü