Spielbericht vom 9. Spieltag

Landesliga 5

DJK Roland Rauxel – TTC Herne-Vöde III 8:8

Hochmotiviert ging es am Samstagabend gegen den TTC Herne-Vöde III.
Für beide Teams stand im Hinblick auf den Abstiegskampf viel auf dem Spiel.
Die Roländer legten nach langer Zeit einen grandiosen Start hin. Mit zwei gewonnen
Doppeln ging es in die Einzel, ein Spielbeginn, den man in der ersten Mannschaft nicht mehr
gewohnt war.
Unmittelbar danach glänzte auch das obere Paarkreuz mit zwei Siegen. Robin Gude setzte sich in einem spannenden Fünfsatzduell nach einem 2:1 Satzrückstand gegen seinen Gegner durch.
Dabei wehrte er sogar einen Matchball des Herners ab.
Das mittlere Paarkreuz, bestehend aus Christian Chroscinski und Marc Heydemann legte erfolgreich nach. Marc Heydemann bezwang seinen Gegner ebenfalls im Entscheidungssatz.
Zu diesem Zeitpunkt führte das „Team-Wasielak“ die Partie mit 6:1 Spielen an.
Leider wendete sich das Match im weiteren Verlauf zu Gunsten der Gäste.
Sowohl Emilio Kartas als auch Raphael Reiß unterlagen in ihrem ersten Spiel deutlich.
In der zweiten Einzelrunde verringerte sich der Erfolg im oberen Paarkreuz, da lediglich Robin Gude erneut punkten konnte. Zudem verloren auch Christian Chroscinski und Marc Heydemann. Nach den Einzeln im unteren Paarkreuz, welches in dieser Runde einen Sieg durch Emilio Kartas auf das Konto der „Ersten“ verbuchen konnte, führte die roländer Erstvertretung
mit 8:7 Spielen.
Für Robin Gude und Kapitän Thorsten Wasielak ging es ins Abschlussdoppel gegen Bernd Vethacke und Berhard Reckmeier, welche zuvor gegen Christian Chroscinski und Emilio Kartas deutlich unterlagen.
Bedauerlicherweise konnten die Herner das Doppel für sich entscheiden und doch noch einen Punkt mitnehmen.
Die „Weltraumer“ mussten dem Unentschieden einwilligen.
Vom Verein fühlte sich die Mannschaft in dieser Situation im Stich gelassen, da das Spiel vor lediglich 3 (!) Zuschauern stattfand.

Roland: Gude (2:0), Th.Wasielak (1:1), Chroscinski (1:1), Heydemann (1:1), Kartas (1:1), Reiß (0:2), Gude/Th.Wasielak (1:1), Chroscinski/Kartas (1:0), Heydemann/Reiß (0:1)

1.Kreisklasse 1

SV Widukind Hohensyburg II – DJK Roland Rauxel III 8:8

Hier ging es gleich mit einem Fünf-Satz-Krimi los. Sandro und Robin forderten das Top-Doppel der Burgherren Ghane/Haag. Nach 2:0 Satzführung tatsächlich noch der Fünfte – hier aber wieder klare Sache für die Rauxeler.

Gegen Möllmann/Niemarkt sahen Joschi und Reimund beim 0:3 nicht so gut aus.

Der Teamchef und Thorsten kommen im Doppel auch noch nicht so recht in Tritt. Gegen die beiden Kruses setzte es ein recht deutliches 0:3.

Joschi hatte heute wieder einen sehr guten Tag. Gegen Ghane konnte der junge Roländer einen starken 3:1 Erfolg einfahren.

Sandro hingegen hat nach wie vor Trainingsrückstand und unterlag deutlich gegen Haag.

Thorsten hatte gegen Möllmann eigentlich ein gutes Gefühl. Aber “eigentlich” ist ja auch kein Wort.

Der Teamchef – materialanfällig wie eh und je – konnte keinen Weg gegen Kruse sen. finden.

Deutlich besser machte es Robin gegen Kruse jun.. Trotz des zweiten Satzes spielte er beim 11:8, 13:15, 11:6 und 11:6 sehr abgeklärt.

Reimund hatte Niemarkt eigentlich gut im Griff und ging schnell mit 2:0 in Führung. Dann aber folgten ein 10:12 und 18:20 – erneut der Entscheidungssatz. Hier siegte der Schwatte dann Gott sei Dank mit 11:7

Sandro spielte etwas besser gegen Ghane, aber zu mehr als dem Ehrensatz reichte es heute auch nicht.

Joschi krönte seine gute Leistung mit einem kämpferisch und nerventechnisch starken 12:14, 11:6, 11:7 und 17:15 gegen Haag.

Bis zum dritten Satz lief es beim Teamchef gegen Möllmann gut, dann irgendwie ein Einbruch, der zur Fünfsatzniederlage führte.

Thorsten lag, trotz guter Leistung, bereits mit 0:2 Sätzen gegen Kruse sen. zurück. Aber da er (auch gerne mit mir im Doppel) ja fünf Sätze am liebsten spielt, drehte er den Spieß tatsächlich noch um und siegte letztlich knapp aber nicht unverdient mit 11:13, 9:11, 11:7, 12:10 und 12:10.

Reimund hatte hingegen Kruse jun. nur einen Satz etwas entgegenzusetzen. Sonst ein 1:3

Da Robin auch bereits 0:2 gegen Niemarkt zurücklag sah es nicht nach etwas Zählbaren für die Roländer aus. Aber auch Robin heute mit einer couragiert starken Leistung kämpfte sich zurück ins Match und gewann unter dem Jubel der Teamkameraden (zzgl. Matthias und Aaron) mit 8:11, 7:11, 14:12, 11:8 und 11:7 – ab ins Abschlussdoppel.

Bereits letzte Woche waren Joschi und Reimund soetwas wie die “Lebensversicherung” der Dritten. Auch heute gegen Ghane/Haag konnten die beiden am Ende doch noch etwas zählbares rausholen. Sie siegten überraschend deutlich mit 11:8, 11:7 und 13:11.

Roland III: Crapanzano (0:2), J.Busemann (2:0), Babski (0:2), Th.Nimser (1:1), Schulze (1:1), Dickes (2:0), J.Busemann/Schulze (1:1), Crapanzano/Dickes (1:0), Babski/Th.Nimser (0:1)

3.Kreisklasse 1

SV Westfalia Somborn V – DJK Roland Rauxel V 3:9

Gelunger Abend für Rolands Fünfte und wieder eine geschlossen gute Mannschaftsleistung: Alle Roländer haben Zählbares zum Erfolg beigetragen. Erst beim Stand von 7:0 aus Roländer Sicht erlaubte man sich die einzigen kleinen Schwächen, die letztlich noch zu drei Zählern für Somborn führten. Bemerkenswert waren die Doppel, die ertmals in der Saison vollständig gewonnen werden konnten. Mathias/Jürgen waren dem Somborner Doppel 2 hoch überlegen und ließen in drei Sätzen nur 10 Gegenpunkte zu. Robin/Moritz zeigten gegen das Doppel 1 der Somborner besonderen Kampfgeist und Horst/Matthias im Doppel 3 eine bemerkenswert routinierte Leistung.

Roland V: Leuchtmann (1:1), Zasada (1:1), Lichtenhof (2:0), Krügel (1:0), Zimmermann (1:0), Matthias Busemannn (0:1); Zasada/Lichtenhof (1:0), Leuchtmann/Zimmermann (1:0), Krügel/M. Busemann (1:0)

Menü