SV Widukind Hohensyburg II – DJK Roland Rauxel III
 
Ausgangslage:

Tabelle ist eh essig, völlig nichtssagend. Hier darf jeder jeden schlagen…

Personal:

Kurz und knapp: Beide Teams von 1-6, die Roländer so jedoch zum ersten Mal in dieser Aufstellung.

Zum Spiel:

Hier ging es gleich mit einem Fünf-Satz-Krimi los. Sandro und Robin forderten das Top-Doppel der Burgherren Ghane/Haag. Nach 2:0 Satzführung tatsächlich noch der Fünfte – hier aber wieder klare Sache für die Rauxeler. 0:1

Gegen Möllmann/Niemarkt sahen Joschi und Reimund beim 0:3 nicht so gut aus. 1:1

Der Teamchef und Thorsten kommen im Doppel auch noch nicht so recht in Tritt. Gegen die beiden Kruses setzte es ein recht deutliches 0:3 2:1

Joschi hatte heute wieder einen sehr guten Tag. Gegen Ghane konnte der junge Roländer einen starken 3:1 Erfolg einfahren. 2:2

Sandro hingegen hat nach wie vor Trainingsrückstand und unterlag deutlich gegen Haag. 3:2

Thorsten hatte gegen Möllmann eigentlich ein gutes Gefühl. Aber “eigentlich” ist ja auch kein Wort. 4:2

Der Teamchef – materialanfällig wie eh und je – konnte keinen Weg gegen Kruse sen. finden. 5:2

Deutlich besser machte es Robin gegen Kruse jun.. Trotz des zweiten Satzes spielte er beim 11:8, 13:15, 11:6 und 11:6 sehr abgeklärt. 5:3

Reimund hatte Niemarkt eigentlich gut im Griff und ging schnell mit 2:0 in Führung. Dann aber folgten ein 10:12 und 18:20 – erneut der Entscheidungssatz. Hier siegte der Schwatte dann Gott sei Dank mit 11:7 5:4

Sandro spielte etwas besser gegen Ghane, aber zu mehr als dem Ehrensatz reichte es heute auch nicht. 6:4

Joschi krönte seine gute Leistung mit einem kämpferisch und nerventechnisch starken 12:14, 11:6, 11:7 und 17:15 gegen Haag. 6:5

Bis zum dritten Satz lief es beim Teamchef gegen Möllmann gut, dann irgendwie ein Einbruch, der zur Fünfsatzniederlage führte. 7:5

Thorsten lag, trotz guter Leistung, bereits mit 0:2 Sätzen gegen Kruse sen. zurück. Aber da er (auch gerne mit mir im Doppel) ja fünf Sätze am liebsten spielt, drehte er den Spieß tatsächlich noch um und siegte letztlich knapp aber nicht unverdient mit 11:13, 9:11, 11:7, 12:10 und 12:10 7:6

Reimund hatte hingegen Kruse jun. nur einen Satz etwas entgegenzusetzen. Sonst ein 1:3 8:6

Da Robin auch bereits 0:2 gegen Niemarkt zurücklag sah es nicht nach etwas Zählbaren für die Roländer aus. Aber auch Robin heute mit einer couragiert starken Leistung kämpfte sich zurück ins Match und gewann unter dem Jubel der Teamkameraden (zzgl. Matthias und Aaron) mit 8:11, 7:11, 14:12, 11:8 und 11:7 – ab ins Abschlussdoppel 8:7

Bereits letzte Woche waren Joschi und Reimund soetwas wie die “Lebensversicherung” der Dritten. Auch heute gegen Ghane/Haag konnten die beiden am Ende doch noch etwas zählbares rausholen. Sie siegten überraschend deutlich mit 11:8, 11:7 und 13:11 8:8

Fazit:

Das zweite Unentschieden in Folge. Danke an mein Team, die Sandro´s und meinen Totalausfall heute kompensieren konnten. In dieser engen Konstellation der Gruppe 1 kann und muss man ja schon fast über jeden Punkt froh sein, den man so macht.

Ausblick:

Häää ??? Wie bitte ????? Haben wir tatsächlich ein Spiel gegen Brünninghausen NICHT verlegt ???? Das erste Mal seit gefühlt 14 Jahren, dass ein Spiel der beiden Teams am Wochenende stattfindet.
Nun gut, mal schauen, ob das funktioniert. Wo sollen wir denn nun eigentlich hinkommen ? Ist Euer Ausweichdomizil die ehemalige TVE Barop Halle ? An der Kirche scharf rechts rein ?
Egal, stellt Bier kalt, wir kommen… (UND ICH FAHRE NICHT UND HAB MÄCHTIG DURST).

Beinahe direkt im Anschluss haben wir am Montag, den 30.11.15 bereits das vorgezogene Spiel gegen Rahm. Dann wären wir schon mit der Hinrunde fertig.

Hm, dann hätten wir ja im Idealfall 14:8 Punkte…. naja, “dreams are my reality” – um auch mal ein Lied anzustimmen…

Das muss für heute reichen…

In diesem Sinne…

DER TEAMCHEF

__________________
„Drei Punkte ist besser als in die Hose geschissen.“
Menü