Die Verantwortlichen der DJK Roland Rauxel schauten ungläubig auf ihren Meldebogen. Doch der Trubel in der Halle ließ keinen Zweifel aufkommen. 39 TeilnehmerInnen hatten sich für das 6. Roländer Weihnachtsturnier angemeldet, welches im Vorgabe-System ausgespielt wurde. Bei der Begrüßung mussten die RoländerInnen denn auch auf den 5 Sitzbänken der Turnhalle gehörig zusammenrücken, um den Begrüßungsworten der Organisatoren Christoph Babski und Thorsten Wasielak zu lauschen.

 

 

Für 75 Ranglistenpunkte Differenz gab es je einen Punkt Vorsprung. Den maximalen Vorsprung i.H.v. 8 Punkten pro Satz bekamen die Hobbyspieler, die zuvor noch nie an Meisterschaftsspielen teilgenommen hatten. Der maximale Vorsprung eines Meisterschaftsspielers betrug 7 Punkte. Aufgrund der Teilnehmerzahl starteten 4 Gruppen mit acht und eine Gruppe mit 7 Spielern. Gespielt wurde auf 2 Gewinnsätze.

 

Aufgrund des Vorgabemodus entwickelten sich durchweg spannende Spiele, die oft erst in der Verlängerung entschieden wurden. 

 

Ins Halbfinale schaffen es schließlich Aaron Busemann (2. Mannschaft), Robin Leuchtmann (5. Mannschaft), Michael Hagener (Hobbyspieler) und der aktuelle Vereinsmeister der Roländer, Thorsten Wasielak (1. Mannschaft). Die Mischung zeigte, dass der Vorgabemodus passte und jede/r SportlerIn sein Chancen hatte.

 

Youngster Aaron Busemann verzückte mit mutigem und offensiven Angriffsspiel, verlor aber knapp in der Verlängerung des dritten Satzes gegen Michael Hegener, der sich nach 10-jähriger Meisterschaftspause erst am Turniertag bei der Rauxelern angemeldet hatte. 

 

Im zweiten Halbfinale setzte sich Thorsten Wasielak ebenfalls knapp jeweils in der Satzverlängerung gegen Robin Leuchtmann durch, der mit 7 Punkten Vorsprung ins Rennen gegangen war. 

 

Auch im Finale hatte „Bulli“ Wasielak einen 0:7 Punkte Rückstand gegen Michael Hegener (HobbySpieler mit Meisterschaftserfahrung) aufzuholen, der immer wieder mutig attackierte und sein Heil in der Offensive suchte. 

 

Zweimal konnte Hegener den amtierenden Vereinsmeister, Thorsten Wasielak, in die Verlängerung zwingen. Doch beide Male behielt Thorsten das bessere Ende beim 12:10 und 15:13 Erfolg für sich.

 

Der große Gewinner des Abends war aber die „Kleine Oase“ in Datteln, eine Kinder-Pflegeeinrichtung. Sagenhafte 395,- Euro spendeten die Roländer Spieler bei diesem Turnier für die Kinderheilstätte.

 

IMG 4531

 

23 Vereinsmitglieder (inkl. Fotograf) harrten noch bis zur Siegerehrung aus (v.l.n.r. Lutz Stickeln, Christoph Babski, Kevin Kubitzky, Hartmut Georgii, Andreas Friebe, Werner Erhardt, Thorsten Kriegel Guido Schwark, Thorsten Nimser, Margit auf´m Kamp, Matthias Busemann, Andrea Hoeft, Lars Schwittek, Joshua Busemann, Karo Ali, Detlef Heinz, Robin Leuchtmann, Jürgen Lichtenhof, Michael Bergins, Michael Hegener, Thorsten Wasielak und Aaron Busemann. (Foto: Christian Chroscinski)

Menü