Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

 

 

Familienausflug mal sportlich – DJK Roland Rauxel sucht neuen Timo Boll

 

Vor zehn Jahren führte die DJK Roland Rauxel ihren ersten Castrop-Rauxeler Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften durch. Mit großem Erfolg für den Verein. Neben ihrem damaligen Trainer Christian Chroscinski schlagen die Minis von 2006, Robin Gude und Emilio Kartas, heute in der ersten Herren-Mannschaft der DJK Roland Rauxel auf. Daher laden die Roländer alle tischtennisinteressierten Kinder und Eltern ein sich, am Sonntag, dem 14.02.2016, ab 14:00 Uhr,  in der Sporthalle der Martin-Luther-King-Schule, Bahnhofstr. 266, 44579 Castrop-Rauxel (Nähe Hbf), selbst einen Eindruck von der schnellsten Racket-Sportart der Welt, zu verschaffen.

 

Quasi als Ouvertüre zu den Mini-Meisterschaften beginnt der Sonntagmorgen mit dem Landesligaspiel der ersten Roländer Mannschaft gegen den SSV Germania Wuppertal, ab 10:00 Uhr in der Sporthalle der Martin-Luther-King-Schule. Der Eintritt ist kostenlos. Hierzu sind alle Tischtennis-Fans herzlich eingeladen.

 

Ab ca. 14:00 Uhr beginnen dann die eigentlichen Mini-Meisterschaften. Jetzt dürfen die Minis selbst an die Tische und können sich einspielen. Die Auslosung findet direkt im Anschluß an den Meldeschluss um 14:30 Uhr statt.

 

In der Zeit von 14:30 Uhr bis 15:00 Uhr werden die Roländer C- und B- Lizenz Trainer mit einem kleinen Tischtennis-Grundkurs sicherstellen, dass die Minis Aufschlag, Vorhand und Rückhand spielen können. Ab 15:00 Uhr geht das eigentliche Turnier los.

 

Bei den Mini-Meisterschaften geht es vor allem um den Spaß am Spiel. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.

 

Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre (es gilt das Jahr 2015), mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt die DJK Roland Rauxel gerne zur Verfügung.

 

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2016. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Rosenheim (Bayern). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

 

Anmeldungen nimmt die DJK Roland Rauxel unter der Telefonnummer: 02305 353832 bzw. unter der e-Mail Adresse minis@djk-roland-rauxel.de entgegen. Das Anmeldeformular steht auf der Homepage zum Download bereit.

 

Neben dem Turnier bieten die Roländer auch Kaffee, Kuchen und heiße Waffeln an. So eignet sich der Sonntag ideal zu einem Ausflug mit der ganzen Familie. Die Teilnahme an den Mini-Meisterschaften ist kostenlos.

 

Weitere Informationen sind auf der Homepage der DJK Roland Rauxel zu finden: www.djk-roland-rauxel.de und auf der Facebook Präsenz der DJK Roland Rauxel zu finden.

 

 

 

 

 

Presseinformation zu den mini-Meisterschaften

 

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

 

 

Der Dauerbrenner: mini-Meisterschaften

 

 

 

Seit 1983 spielen sie in ganz Deutschland wie die Großen, die „minis“. Knapp 1,4 Millionen Mädchen und Jungen haben schon einmal an einem der bisher insgesamt knapp 49.000 Ortsentscheide der Tischtennis-mini-Meisterschaften teilgenommen. Diese Zahlen machen das Turnier zur erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Vereine können so ganz leicht der Mitgliederzahl ihrer Jugendabteilung auf die Sprünge helfen.

 

Die mini-Meisterschaften bieten allen Kindern der Altersgruppe zwölf Jahre und jünger eine Sport- und Spielaktion, die so viel Spaß und Freude bereitet, dass die Mädchen und Jungen auch künftig regelmäßig Tischtennis spielen möchten – im Verein, in Schulen, Jugendhäusern und anderen Freizeiteinrichtungen.

 

Diese Sportentwicklungsaktion richtet sich an alle Kinder bis zwölf, egal ob die „minis“ bereits häufig, nur selten oder noch nie zum Schläger gegriffen haben. Nur dürfen die Mädchen und Jungen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen:

  • 8-Jährige und Jüngere (Kinder, die ab dem 1.1.2007 geboren sind)
  • 9-/10-Jährige (zwischen 1.1.2005 und 31.12.2006 Geborene)
  • 11-/12-Jährige (zwischen 1.1.2003 und 31.12.2004 Geborene)

 

Zwischen dem 1. September 2015 und dem 15. Februar 2016 können alle Vereine, Schulen und andere Institutionen in Deutschland Ortsentscheide durchführen. Die Durchführer werden dabei vom DTTB und seinen Mitgliedsverbänden unterstützt.

 

Die mini-Meisterschaften beginnen auf örtlicher Ebene mit Veranstaltungen in Städten und Gemeinden und werden anschließend unter fachlicher Leitung der Landesverbände zu den nächst höheren Entscheiden (Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheid) weitergeführt. Die Verbandssieger der Altersklasse Zehnjährige und Jüngere lädt der DTTB zum Bundesfinale ein.

Menü