Spielbericht vom 18. Spieltag

1. Herrenmannschaft   Landesliga Gruppe 5

Sonntag 28.02.2016  Beginn: 10:00 Uhr   Ende: 13:30    

DJK Roland Rauxel – TTC SW Velbert   5:9

Aufstellung: Wasielak, Chroscinski, Gude, Reiß, Kubitzky, Busemann A.

Eine gute Mannschaftsleistung, die nicht belohnt wurde, so oder so ähnlich könnte man es zusammen fassen.
In den Doppeln konnte man noch eine 2:1 Führung herausschlagen, lediglich das Doppel Wasielak/Busemann musste dem Gegner gratulieren.

In den Einzeln konnte Thorsten Wasielak die Führung auf 3:1 ausbauen, jedoch gingen die Partien von Chroscinski und Gude knapp in 5 Sätzen verloren. Aaron Busemann verkürzte dann in der ersten Einzelrunde auf 4:5, wo vorher Kubitzky und Reiß gegen ihre Gegner keine Chance hatten.

In Runde zwei punktete nur noch Robin Gude mit 3:1 und krönte sich mit einer durchaus guten Leistung an diesem Wochenende. Was bleibt ist, dass die Mannschaft sich mal wieder nicht belohnt hat. Über “Wenn” und “Aber” kann man sich lange auslassen, aber, wenn die beiden 5 Satz-Spiele in der ersten Einzelrunde gekommen wären und die Mannschaft mit 5:1 in Führung gegangen wäre, dann……

……dann hätte man die Pechsträhne endlich verlassen.

So muss man sich nun die Wunden lecken und zum Alltag zurückkehren. Am Mittwoch geht es für die erste Mannschaft bereits weiter beim ETSV Witten.

Einzelergebnisse:

Wasielak/Busemann A. 0:1, Chroscinski/Reiß 1:0, Gude/Kubitzky 1:0

Wasielak 1:1, Chrosicinski 0:2, Gude 1:1, Reiß 0:2, Kubitzky 0:2, Busemann A.1:0

2. Herrenmannschaft Bezirksklasse Gruppe 2

Samstag 27.02.2016 Beginn: 18:30   Ende: 20:50

TSC Eintracht Dortmund III – DJK Roland Rauxel II   1:9

Aufstellung: Kubitzky, Busemann A., Ali, Kriegel, Graz, Busemann J.

Wie im Vorbericht bereits erwähnt, reiste die Roländer Zweite mit Ersatz zur Dortmunder Eintracht. Neben dem Ausfall von Andreas Friebe, für den Joshua Busemann an den Start gegangen ist, musste auch für Ralf Kemler eine Vertretung gefunden werden. So kam Bernd Graz zu einem weiteren Einsatz in der Mannschaft. Auch die Dortmunder Eintracht konnte nicht mit ihrer erste Garde antreten. Sie versuchten ihr Glück um wertvolle Punkte im unteren Tabellendrittel mit den Positionen 2, 3, 4, 6, 7 und 8, was nichts desto trotz eine schlagfertige Truppe ist.

Los ging es mit den Doppeln. Hier gelang es den Roländern sofort mit einem Kickstart in die Partie zu starten. Alle 3 Doppel konnten gewonnen werden. Einzig das Doppel 1 der Roländer (Aaron Busemann und Karo Ali) tat sich nach einer 2:0 Führung schwer den Sack zu zumachen, doch im entscheidenden 5. Satz gelang es über Kampf die Wende zu verhindern. Die beiden anderen Doppel (D2: Kevin Kubitzky/Thorsten Kriegel, D3: Bernd Graz/Joshua Busemann) konnte ihre Spiele mit 3:0 trotz teilweise knappen Sätzen, dennoch klar für sich entscheiden.

So lief es dann auch in den Einzeln. Alle knappen Spiele gingen zu Gunsten der Roländer aus. 4 Spiele gingen insgesamt in den Entscheidungssatz und alle 4 wurden auf das Punktekonto von Roland verbucht.
Aaron Busemann konnte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den starken “Einser” vor allem taktisch steigern und konnte so trotz 0:2 Satzrückstand nach ansehnlichem Spiel als Sieger vom Tisch gehen (3:2). Kevin Kubitzky unterlag währenddessen trotz engagierter Leistung der gegnerischen Nummer 2 (1:3).
Im mittleren Paarkreuz konnte Karo Ali sich mit Mühen und großem Kampf durchsetzen (3:2) während Thorsten Kriegel seinen Gegner trotz knappem 2. Satz klar in die Schranken wies (3:0).
“Unten” zeigte Joshua Busemann eine starke Leistung und behielt letztendlich die Nerven und damit auch die Oberhand (3:2). Bern Graz hatte seinen Gegner stets im Griff und belohnte sich mit dem Sieg für seine starke Leistung (3:0).

So stand es schon 8:1, so dass nur noch ein weiterer Sieg benötigt wurde um den Tag zu besiegeln. Kevin Kubitzky, der insgesamt ein unglückliches Wochenende hatte und viel mit seiner Leistung haderte, konnte trotz couragiertem Spiel nicht wirklich in Form kommen und musste so seinem Gegner nach 3 Sätzen gratulieren. Aaron Busemann machte im darauffolgenden Spiel den Sack zu und setzte sich klar in 3 Sätzen durch.

9:1 lautete somit überraschenderweise das Endergebnis. Keiner hat mit solch einem klaren Sieg gerechnet. Wären die knappen Spiele an die Gastgeber gegangen, wäre das Ergebnis sicherlich knapper ausgefallen, dennoch war es ein verdienter Sieg, der für die Dortmunder vielleicht in der Höhe etwas unglücklich ausgefallen ist. “Die Mannschaft hat einfach eine überragende Leistung gezeigt und auch die Ersatzspieler, haben ihre Klasse bewiesen.” schwärmte der Kapitän Karo Ali nach dem Spiel. Nach solchen klasse Partien fragt es sich ob die Spieler und damit die Mannschaft nicht auch zu höheren Aufgaben befähigt sein könnte.

Einzelergebnisse:

Busemann A./Ali 1:0, Kubitzky/Kriegel 1:0, Graz/Busemann J. 1:0

Kubitzky 0:2, Busemann A. 2:0, Ali 1:0, Kriegel 1:0, Graz 1:0, Busemann J. 1:0

3. Herrenmannschaft    1. Kreisklasse Gruppe 1

Sonntag 28.02.2016  Beginn: 10:00 Uhr  Ende: 11:45 Uhr

TuS Barop – DJK Roland Rauxel III   1:9

Aufstellung: Graz, Bergins, Busemann J., Dickes, Schulze, Babski

Das Spiel gegen Barop wurde im rauxeler Lager mit “Prio 1” betrachtet. Hochgradig gefährlich – sofern der TuS Barop komplett spielt.
Die Gastgeber mussten jedoch der Grippe geschuldet auf Seel, Schramm und Leininger verzichten. Das schwächt natürlich ungemein.
Die Roländer reisten ohne den Pressewart Thorsten an, der in Dublin weilte (aber selbstverständlich am whatsapp-Ticker mitfieberte), dafür wieder mit dem Teamchef.
In den Doppeln mussten nur Graz /Bergins kämpfen um ihr Spiel in 5 Sätzen zu gewinnen. Die anderen beiden gingen ungefährdet an die Roländer.

Michael fand gegen Büscher lange Zeit überhaupt nicht ins Spiel und musste so einem 1:2 Rückstand nach Sätzen hinterherlaufen. Aber er kämpfte wie gewohnt, verlor aber letztlich hauchdünn im Fünften mit 9:11.

Alle weiteren Spiele gingen sehr deutlich an die Roländer, sodass es bereits um 11:45 Uhr 9:1 stand. “Das ging irgendwie sehr schnell heute”. beschrieb der Teamchef diesen Sieg. Im Vorfeld sicherlich nicht so zu erwarteten.

Einzelergebnisse:

Busemann J./Schulze 1:0, Graz/Bergins 1:0, Dickes/Babski 1:0

Graz: 2:0, Bergins 0:1, Busemann J. 1:0, Dickes 1:0, Schulze 1:0, Babski 1:0  

4. Herrenmannschaft 2. Kreisklasse

Samstag 27.02.2016   Beginn; 18:30 Uhr   Ende: 21:15 Uhr

PTSV Dortmund – DJK Roland Rauxel IV    5:9

Aufstellung: Lewandowski, Lichtenhof, Harr, Krügel, Leuchtmann, Zimmermann

Trotz der Niederlage konnten die Roländer erhobenen Hauptes zurück nach Rauxel fahren.
Gegen den hohen Favoriten und Tabellenzweiten hat die Mannschaft alles gegeben und hätte mit ein bisschen mehr Glück einen oder auch zwei Punkte mitnehmen können.
Moritz Zimmermann und Jürgen Lichtenhof spielten gut, scheiterten aber im fünften Satz hauchdünn.
Ganz souverän an diesem Abend Krzysztof Lewandowski, der als Nummer 1 beide Einzel und an der Seite von Jürgen auch das Doppel 1 gewann.
Ebenfalls mit einer beeindruckenden Leistung Robin Leuchtmann: Beide Einzel gewonnen gegen jeweils nominell stärkere Spieler. Robin machte eines seiner besten Spiele und stellte von Anfang an klar, dass er heute dem Gegner keine Geschenke machen wollte.
Horst Krügel und Andreas Harr ebenfalls nach hartem Kampf unterlegen. Vor allem Horst hat alles abgerufen; leider reichte es am Ende nicht ganz.

Einzelergebnisse:

Lewandowski/Lichtenhof 1:0, Harr/Krügel 0:1, Leuchtmann/Zimmermann 0:1

Lewandowski 2:0, Lichtenhof 1:1, Harr 0:2, Krügel 0:2, Leuchtmann 2:0, Zimmermann 0:2

5. Herrenmannschaft   3. Kreisklasse

Sonntag 28.02.2016 Beginn: 10:00 Uhr   Ende: 12:00 Uhr

DJK TuS Körne – DJK Roland Rauxel V   3:9

Aufstellung: Zasada, Krügel, Leuchtmann, Wiegmann, Denk, Nimser C.

Roland wurde in Körne seiner Favoritenrolle gerecht und hat mit einem 9:3 Sieg glänzen können. Gleich in den Doppeln ging die Mannschaft mit einem 3:0 in Führung. Lediglich Zasada/Krügel brauchten 4 Sätze zum ungefährdeten Sieg.

Mathias Zasada gewann sein Einzel souverän mit 3:0. Horst Krügel musste sich danach in 5 Sätzen gegen die Nummer eins von Körne zu 4 geschlagen geben. Robin Leuchtmann konnte mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Thorsten Wiegmann gewann in einem packenden 5-Satz Match gegen Richard Bunse und konnte dabei seine Erfahrung ausspielen. Frank Denk ebenfalls mit einer Glanzleistung, die ihn zu einem 3:0 Sieg verhalf. Allerdings musste sich Christiane Nimser nach einer sehr starken Leistung mit 0:3 geschlagen geben, wobei das Ergebnis die eigentliche Leistung des Spiels nicht wiederspiegelt.

In der zweiten Runde war Mathias Zasada seinem Gegner überlegen und gewann mit 3:0. Horst Krügel unterlag auch in der zweiten Runde im 5. Satz in der Verlängerung. Robin Leuchtmann machte den Mannschaftssieg komplett mit seinem 2. Einzelsieg mit 3:0.

Einzelergebnisse:

Zasada/Krügel 1:0, Leuchtmann/Nimser C. 1:0, Wiegmann/Denk 1:0

Zasada 2:0, Krügel 0:2, Leuchtmann 2:0, Wiegmann 1:0, Denk 1:0, Nimser 0:1

Menü