Tischtennis Landesliga Gr. 4
TTC Herne Vöde II : DJK Roland Rauxel I      9:6
Nach Bällen gewonnen, nach Spielen verloren!
Im Spiel gegen den Ortsnachbarn TTC Herne Vöde II (7.) fehlte den Roländern (9.) in den entscheidenden Momenten das nötige Quäntchen Glück um Zählbares mit nach Hause zu bringen. Nach Bällen gewannen das Landesliga-Team um Kapitän Robin Gude gar mit 566 zu 543. Nach Sätzen stand es unentschieden (30:30), doch nach Punkten mussten sich die Rauxeler mit 6:9 geschlagen geben. 
Dabei waren die Roländer gut in die Doppel gestartet, was zunächst eine 2:1 Führung bedeutete. Chroscinski (vorgezogenes Spiel) und Gude erhöhten in der Folge auf 4:1 und bauten die Führung zunächst aus. Niederlagen von Busemann, Reiß und Kartas ließen die Herner zwar ausgleichen, doch zwei weitere Siege durch Chroscinski und Ali ließen die Roländer erneut auf 6:4 davonziehen. Diese eigentlich glänzende Ausgangsposition konnte die 1. Mannschaft jedoch nicht für sich nutzen. Es folgten fünf hart umkämpfte Einzel, teilweise mit Matchbällen für die Roländer, doch jedes mal mit einem besseren Ende für die Herner Gastgeber.
Resümierend muss man sagen, dass der 1. Mannschaft gerade in den 5-Satz-Spielen die Durchschlagskraft gefehlt hat. Hier gingen alle 4 Partien an die Gastgeber. Das will die Mannschaft ändern und die Spielpause am nächsten Wochenende nutzen, um sich gerade im Hinblick auf die engen Spielsituationen zu verbessern.
2. Herrenmannschaft
TTC Herne Vöde III : DJK Roland Rauxel II      9:1
Verletzungssorgen und Personalengpässe plagen die Reserve!
Berufliche Gründe und Verletzungssorgen sorgten am Wochenende dafür, dass die Roländer Reserve nur mit Joshua Busemann als einzigem Stammspieler der 2. Mannschaft antrat. Die Mannschaft ergänzten sein Vater Matthias Busemann, Obida Sarraj und Hubert Chroscinski allesamt aus der 5. Roländer Vertretung. So konnte die Mannschaft wenigstens antreten und vermied so eine Strafzahlung in Höhe von 100,- Euro. Umso erfreulicher war es da, dass es Joshua Busemann gelang den Ehrenpunkt zu erkämpfen.

3. Herrenmannschaft 1. Kreisliga Gruppe 1

DJK Roland Rauxel III – PTSV Dortmund III  4:9
Spieltermin: Samstag  09.09.2017 Uhrzeit: 18:30 Uhr   Ende 21:30 Uhr

Die Dritte verliert zuhause gegen PTSV III, schenkte dem Liga-Favoriten und Tabellenführer aber nichts und bot den Dortmundern einen echten Fight. Mit Thomas Zobiegala und Guido Schwark wieder besonders hochkarätig  besetzt, rechneten sich die Roländer zu Beginn sogar eine kleine Siegchance aus. Am Ende waren die Postler aber insgesamt so stark, dass der Sieg in Ordnung ging. In den Einzeln punkten konnten Schwark, Kulik und Lichtenhof. Danke an die Vierte Mannschaft für das Abstellen von Personal: Christoph Babski jedoch im Doppel knapp verloren und auch im Einzel gegen Hans trotz Aufholjagd nach kleverer taktischer Auszeit unterlegen. Zobiegala wieder stark, aber durch eine Schulterverletzung gehandicapt.

 

4. Herrenmannschaft 1. Kreisklasse Gruppe 1

TuS Dortmund-Wellinghofen – DJK Roland Rauxel IV  5:9
Spieltermin: Samstag 09.09.20127 Uhrzeit: 17:30 Uhr   Ende 20:10 Uhr

Dadurch dass alle Mannschaften am Samstag ihre Spiele hatten, musste auch die Vierte auf einige ihrer Stammkräfte verzichten, so rutschten gleich 3 Leute aus der 5. hoch.Nach wirklich spannenden Doppeln ging man mit 2.1 in Führung, lediglich Ngow/Kaufmann mussten sich recht klar mit 3:0 geschlagen geben. In der ersten Einzelrunde konnten alle gewinnen, außer Michael Harwig musste seinem Gegner gratulieren. So stand es 7:2 für die Roländer. Die nächsten 3 Spiele der 2. Runde gingen alle sehr knapp an die Dortmunder, sodass es nochmal spannend wurde. Der Routinier Sandro Crapancano und Marco Ngow machten dann recht klar den Sack zu. Ein wichtiger Sieg für die 4. Mannschaft um den Kampf des Klassenerhalts.

 

5. Herrenmannschaft 3. Kreisklasse Gruppe 1

DJK Roland Rauxel V – TUS Eving-Lindenhorste II  3:9
Spieltermin: Samstag 09.09.2017 Uhrzeit: 18:30 Uhr  Ende 21:00 Uhr

Bei ihrem Heimdebut konnte die Mannschaft um Daniel Witt leider nichts Zählbares herausspielen. Das Ergebnis von 3:9 spiegelt aber nicht den Spielverlauf wieder. Viele Spiele im 4. und 5. Satz gingen leider nach spannenden Spielen an die Evinger, was das 20:30 Satzverhältnis verdeutlicht.

Menü