Die Roländer freuten sich insgesamt über 17 Teilnehmer beim vereinsinternen Clickball-Turnier. Dazu kamen noch weitere Vereinsmitglieder, die sich die angebotenen Bratwürstchen und kühlen Getränke schmecken ließen. Highlight war die von Grillmeister Thorsten Nimser eigens gekochte Curry-Sauce. Die konnte schon was!

Buntes Bild – Die Roländer Clickball-Spieler

 

Sportlich wurde schnell klar, dass Tischtennis und Clickball kaum miteinander vergleichbar sind. So sorgten tatsächlich die Teilnehmer der Ü35-Tischtennis Gesundheitssportskurs für die eine oder andere Überraschung. So kämpfte sich zum Beispiel Dirk Lösbrock, Teilnehmer eben dieses Kurses, in die Hauptrunde der besten acht Spieler vor. Auch die veränderte Zählweise, ein Satz geht bis 15 Punkte (2 Punkte Vorsprung zum Satzende), bei 2 Gewinnsätzen sorgte für Abwechslung. Zusätzlich durfte jeder Spieler einmal pro Spiel einen Jokerpunkt ankündigen, der dann bei eigenem Punktgewinn doppelt zählte.

Sieger der Hauptrunde wurde Robin Gude, der sich im Finale gegen Kevin Kubitzky in zwei Sätzen deutlich durchsetzen konnte. Raphael Reiß, der zuvor schon Dirk Lösbrock in die Schranken gewiesen hatte, sicherte sich in einem spannenden Finale um Platz 3 gegen Favoritenschreck Lars Schwittek den Sieg.

In der Trostrunde sicherte sich Robin Leuchtmann in einem umkämpften Finale, welches über die volle Distanz von 3 Sätzen ging, gegen Thorsten Kriegel den kleinen Clickball-Pokal.

Nach insgesamt 4 Stunden Turnierzeit bedankte sich Turnierleiter Karo Ali bei allen Teilnehmern und Helfern und stellte in Aussicht, dass es auch im Jahr 2019 ein Clickball-Turnier geben wird.

Menü