Die Roländer erleben ein insgesamt gemischtes Wochenende. Siege, Niederlagen und Unentschieden wechselten sich ab. Doch ausgerechnet die Ambitionen der Roländer Aushängeschilder, die erste Herren- und die erste Jugendmannschaft, erhielten durch ihre verlorenen Spiele jeweils einen erheblichen Dämpfer.

Ruhr-Nachrichten, Montag, 24. September 2018

Knappes Spitzenspiel

TISCHTENNIS-LANDESLIGA: Roland Rauxel unterliegt Ruhrstadt II mit 7:9

Roland I, zum ersten Mal komplett. (v.l.n.r.): Robin Gude, Dennis Dähne, Yannick Büns, Aaron Busemann, Henrik Sielhorst, Joshua Busemann.

 

Castrop-Rauxel. Im vorgezogenen Spitzenspiel der Tischtennis-Landesliga am Freitagabend musste sich die DJK Roland Rauxel am Ende einer packenden Partie geschlagen geben. Vor rund 80 Zuschauern unterlag der selbst ernannte Aufstiegsaspirant dem als Meisterschaftsfavorit gehandelten TTC Ruhrstadt Herne II 7:9.

Das Roland-Duo Yannick Büns/Robin Gude siegte in den Auftaktdoppeln ohne Satzverlust, dennoch lagen die Rauxeler vor den Einzeln mit 1:2 zurück. Der neue Spitzenspieler Dennis Dähne (vormals Borussia Dortmund III) und der Herner Maximlian Bäker lieferten sich ein tolle Ballwechsel – zeitweise näher der Hallenwand als am blauen Spieltisch. Nach vier Sätzen gelang Dähne der 2:2-Ausgleich für seine Mannschaft.

Streckten sich vergeblich, Dennis Dähne und Aaron Busemann verloren ihr Auftaktdoppel

Es blieb ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Yannick Büns (vormals TTC Werden) haderte mit sich selbst: „Ich treffe die Vorhand nicht.“ Er verlor im vierten Satz. Kapitän Gude pushte sich derweil zu einem 3:2-Sieg. Hernach unterlag Aaron Busemann mit 0:3, während am anderen Tisch sein Bruder Joshua für den 4:4-Ausgleich sorgte. Zum Ende der ersten Einzelrunde unterlag der junge Henrik Sielhorst mit 10:12 im fünften Satz dem Herner Routinier Murat Görgülü.

Solide Leistung im unteren Paarkreuz, Joshua Busemann

Im Duell der beiden Spitzenbretter gelang es Dähne gegen Nemanja Gamboroza mit einem langen Ball einen vierten Satz zu erzwingen, unterlag aber am Ende 1:3. „Das Spiel war super, ein starker Gegner“, sagte Dähne. Die Entscheidung fiel schließlich im Abschlussdoppel. Gude/Büns verloren mit 0:3 und verpassten somit ein Remis. cap

Montag, 24. September 2018

Standpunkt von Christian Püls in den RN

Volle Halle bei Roland Rauxel
Großartige Stimmung

Sie haben es geschafft. Zwar unterlagen die Rauxeler Tischtennisspieler dem Meisterschaftsfavoriten TTC Ruhrstadt Herne II knapp mit 7:9. Und auch vom angestrebten Verbandsliga-Aufstieg sind sie nach dem dritten Spieltag natürlich noch meilenweit entfernt. Aber sie sorgten für voll besetzte Zuschauerränge in der kleinen Sporthalle der Martin-Luther-King-Schule. Rund 80 Zuschauer drängten sich auf den Bänken und sahen, wie sich die Akteure die weißen Plastikbälle um die Ohren schlugen. Auf hohem sportlichen Niveau – obwohl die beiden Herner Akteure aus der 3. Bundesliga diesmal nicht zum Aufgebot gehörten.

Die Stimmung war Bundesliga-tauglich. Mucksmäuschenstill bei manchem Ballwechsel, lautstark beim jeweiligen Abschluss. Dass gefühlt die Hälfte der Zuschauer Herner Schlachtenbummler waren, schmälert den Publikumserfolg keineswegs – im Gegenteil.

Zugegeben, als die Rauxeler im Vorfeld der Partie bekannt gaben, „die Zuschauerkapazität der Halle verdoppelt“ zu haben, musste ich ein wenig schmunzeln, hatte ich doch dort zuvor Begegnungen mit gerade mal einem halben Dutzend Besuchern gesehen. Nun 80 Zuschauer. Wann gab es das zuletzt in Castrop-Rauxel? Hut ab! Christian Püls

Die Berichte der anderen Mannschaften werden im Laufe des Montages aktualisiert.

Herrenbezirksklasse Gruppe 1

Post SV Langendreer II : DJK Roland Rauxel III 8:8

Nach einem 5:2 Vorsprung ging der Dritten am Sonntagmorgen in Bochum langsam die Luft aus. Die Mannschaft musste die Führung kurz vor dem Ende sogar mit dem Stand von 6:7 Ende abgeben, erholte sich dann aber und führte vor dem Entscheidungsdoppel 8:7. In spannenden 5 Sätzen musste sich am Ende das heimische Doppel Graz/Kriegel knapp geschlagen geben.

Bernd Graz/Thorsten Kriegel 0:2, Thomas Zobiegala/Marvin Olk 1:0,
Andreas Kulik/Reimund Schulze 1:0, Thomas Zobiegala 1:1, Bernd Graz 0:2, Thorsten Kriegel 2:0, Andreas Kulik 1:1, Reimund Schulze 1:1,
Marvin Olk 1:1

Jungen NRW-Liga 2

TTF Bönen – DJK Roland Rauxel 8:3

Derart chancenlos hatte Headcoach Karo Ali sein NRW-Liga-Team vor der deutlichen 8:3 Niederlage im Spiel gegen Bönen nicht eingeschätzt. Doch schon in den Doppeln vergaben die Roländer geradezu leichtfertig ihre Chancen. Zeigten sich die Jungs zu Beginn der Einzel noch äußerst motiviert den Rückstand wieder aufzuholen, mussten sie schnell erkennen, dass die Bönener nicht nur ihren Vorsprung geschickt zu verteidigen wußten sondern schließlich noch ausbauen konnten. Da können die Roländer nur die Ärmel hochkrempeln, um diesen Rückstand bis zur Rückrunde in einen Vorsprung umzuwandeln.

Luca Heidrich erspielte gegen den TTF Bönen eine ausgeglichene Einzelbilanz


Aaron Busemann/Luca Heidrich 0:1, Sencer Ergül/Milad Osmani 0:1, Aaron Busemann 1:2, Luca Heidrich 1:1, Sencer Ergül 1:1, Milad Osmani 0:2

 

Mädchen-Bezirksliga

DJK Roland Rauxel – TV Büren 3:7

In der Mädchen-Bezirksliga feierten Nikie Chien, Rijetha Sivanenthiran und Mia Scharpenberg ihr Meisterschaftsdebüt in der Mädchen-Bezirksliga, mussten sich aber ihren Gegnerinnen aus Büren mit 3:7 geschlagen geben. Zunächst starteten die Roländerinnen gut in die Partie. Nikie und Rijetha gewannen ihr Doppel und Nikie erhöhte sofort danach auf 2:0. Danach legten die Bürenerinnen einen Zahn zu und erkämpften sich gerade in den knappen Spielen einen Vorteil. Von fünf Spielen, die erst im 5. Satz entschieden wurden verloren die Roländerinnen vier. Lediglich Nikie konnte auf Roländer Seite noch einmal Punkten während Mia und Rijetha ihren Gegnerinnen ausnahmslos gratulieren mussten.

Nikie Chien/Rijetha Sivanenthiran 1:0, Nikie Chien 2:1, Rijetha Sivanenthiran 0:3 und Mia Scharpenberg 0:3

 

Jungen 1. Kreisklasse Gruppe 1 Vorrunde 

DJK Westfalia Kirchlinde – DJK Roland Rauxel III 

Gegen den DJK Westfalia Kirchlinde kämpften sich die Rauxeler nach 2:4, Rückstand in die Partie zurück, führten ihrerseits mit 5:4, ehe Kirchlinde zum 5:5 ausglich. Die Roländer konnten mit ihrer kämpferischen Einstellung zufrieden sein. 

Rico Hesse/Leon Blau 0:1, Leon Blau 2:1, Rico Hesse 2:1, Max Papenberg 1:2

 

Jungen 1. Kreisklasse Gruppe 1 Vorrunde 

DJK Roland Rauxel IV – TV Einigkeit Barop II   3:7

Gegen den neuen Tabellenführer aus Barop, hatten die 4. Jugend mit Nikie Chien, Rijetha Sivanenthiran und Mia Scharpenberg einen schweren Stand und verlor mit 3:7. Dabei bewiesen die Roländerinnen diesmal die Portion Nervenstärke, die ihnen in der Mädchen-Bezirksliga noch fehlte. Von den vier Begegnungen, die erst im 5. Satz entschieden wurden, gewannen sie dieses Mal gleich drei. Trotzdem sicherte sich Barop den Sieg und schickte die Roländerinnen erstmal auf den dritten Tabellenrang. 

Mia Scharpenberg/Rijetha Sivanenthiran 0:1, Nikie Chien 1:2, Rijetha Sivanenthiran 1:2 und Mia Scharpenberg 1:2

 

Schüler A Kreisliga Vorrunde

DJK Roland Rauxel – VfL Mark Hamm 9:1

Mit 9:1 Punkten und 29:7 Sätzen gewann die 1. Schüler gegen den VFL Mark Hamm. Schon die Doppel gewannen die Youngster deutlich und ließen auch im Einzel nicht viel anbrennen. Max Papenberg gestattete den Hammern den Ehrenpunkt. Mit diesem Sieg sind die Roländer jetzt alleiniger Tabellenführer.

Leon Blau/Leon Nachtwey 1:0, Max Papenberg/Lars Hanning 1:0, Leon Blau 2:0, Max Papenberg 1:1, Leon Nachtwey 2:0, Lars Hanning 2:0

 

Menü