Die erste Mannschaft hat nach der unglücklichen Niederlage gegen die Erste des TTC MJK Herten das Thema Aufstieg erst einmal auf die Seite gelegt. Mal sehen, was die Tabelle am Ende der Saison sagt. Die Zweite ist in der Hinrunde weiterhin ungeschlagen, die Dritte wieder in der Spur. Schade, dass Roland V im Spitzenspiel nicht die gewohnte Performance abrufen konnte.

Jungen-Bezirksklasse Nord

Hammer SportClub vs. DJK Roland Rauxel II 8:2

Den weiten Weg nach Hamm musste am Freitagabend die Roland/Somborn Kombination ohne die Zwillinge Jan-Luca und Julian Funke antreten. Auch wenn der 8:2 Endstand einen deutlichen Spielverlauf suggeriert, konnte die Mannschaft um Benedict Voß und Tim Schönfeldt, die von Rico Hesse und Leon Blau ergänzt wurde, in fast jedem Spiel mithalten und Satzgewinne verbuchen. Rico Hesse belohnte sich in einem Einzel gar mit einem Sieg. Letztendlich war der Hammer Gegner jedoch eine Nummer zu groß.

Voß/Schönfeldt 0:1, Hesse/Blau 1:0, Voß 0:2, Schönfeldt 0:2, Hesse 1:1, Blau 0:2

Jugend 1. Kreisklasse

DJK Roland Rauxel III vs. PTSV Dortmund 8:2

Zeitgleich zum Spiel der 2. Jugend fand in der Rauxeler Halle das erst 2. Saisonspiel der 3. Jugend statt. Durch Verlegungen waren Rico Hesse, Marc Springwald und Leon Blau bis dato nur zu einem Spiel gekommen. Durch die Ersatzstellungen an die 2. Jugend trat am Freitagabend dann letztendlich nur Marc aus der dritten Mannschaft an. Ergänzt wurde er durch die Spielerinnen der 4. Jugend, die alle gemeinsam Ersatz spielten. Das Spiel selbst entwickelte sich zu einer klaren Angelegenheit. Nur Nikie Chien musste ihren Gegnern gratulieren, was dem Mannschaftserfolg jedoch keinen Abriss tat.

Chien/Sivanenthiran 1:0, Springwald 3:0, Chien 0:2, Sivanenthiran 2:0, Scharpenberg 2:0

Jugend 1. Kreisklasse

DJK Roland Rauxel IV vs. DJK Roland Rauxel III 0:10

Im internen Duell zwischen Jungen- und Mädchenmannschaft setzten sich die Jungen mit 10:0 durch. Was nach einem Kantersieg klingt, sah in der Realität ganz anders aus. Vier Spiele gingen in den fünften Satz und auch sonst gingen nur drei Spiele 3:0 aus. Für Trainer Robin Gude war das Spiel eine Möglichkeit zu sehen, wie sich beide Teams ohne Coaching und Tipps verhalten würden. Hier ragte Rico Hesse mit seiner positiven, unterstützenden Art hervor und sorgte mit seinen lauten “Cho”-Rufen für eine gute Stimmung in seiner Mannschaft. Das war sicherlich ein Faktor, der den Sieg der 3. Jugend bedingte. Ein anderer Faktor war, dass die Jungen einen Vorteil beim Aufschlag-Rückschlag hatten, wodurch die Mädchen kaum in ihr gewohntes Spiel fanden. Durch den Sieg der 3. Jugend klettert diese nun weiter Richtung Tabellenspitze, wo die 4. Jugend hinter Westfalia Kirchlinde lauert.

Roland III: Hesse/Blau 1:0, Hesse 3:0, Springwald 3:0, Blau 3:0
Roland IV: Chien/Sivanenthiran 0:1, Chien 0:3, Sivanenthiran 0:3, Scharpenberg 0:3

B-Schüler Kreisliga (Alle Spiele im Spiellokal des PTSV Dortmund)

TVE Barop vs. DJK Roland Rauxel I 0:3

Lars Hanning und Aran Ali hatten im Spiel gegen ihre Gegner keinerlei Mühe Punkte einzufahren und überließen ihnen in 3 Matches gerade einmal 24 Bälle insgesamt. Erfreulich ist, dass Aran Ali nun auf sein erstes gewonnenes Meisterschaftsspiel zurückblicken darf. Sicherlich das Erste von vielen Folgenden!

Hanning 1:0, Ali 1:0, Hanning/Ali 1:0

TVE Barop vs. DJK Roland Rauxel II 0:3

Auch die 2. B-Schülermannschaft konnte ihr Spiel gegen die Baroper gewinnen. Felix Krause spielte an der Seite von Maxi Baranowsky, die ihr erstes Meisterschaftsspiel im Roländer Dress bestritt. Beide konnten ihre Einzel tadellos gewinnen, nur im Doppel mussten sich zwischenzeitlich einen Satzrückstand aufholen. Ein toller Sieg für die beiden Meisterschaftsneulinge.

Krause 1:0, Baranowsky 1:0, Krause/Baranowsky 1:0

PTSV Dortmund vs. DJK Roland Rauxel I 3:0

Genauso deutlich wie die Roländer zuvor gegen Barop gewinnen konnte, mussten sie sich nun gegen den PTSV Dortmund geschlagen geben. Gerade in den Einzeln waren Lars und Aran letztlich klar unterlegen. Dafür drehten die beiden im Doppel nochmal auf, wollten die klaren Niederlagen nicht auf sich sitzen lassen. Leider gelang es ihnen nicht nach einer 2:0 Satzführung das Match mit einem Sieg zu beenden, sodass das Spiel nach 45 Minuten endete.

Hanning 0:1, Ali 0:1, Hanning/Ali 0:1

PTSV Dortmund vs. DJK Roland Rauxel II 3:0

Dass Felix und Maxi es nochmal schwerer haben würden als Lars und Aran, dem war sich Trainer Karo Ali vorher bewusst. Dennoch konnten sie in vielen guten Ballwechseln dagegenhalten, auch wenn sich dies nicht in Satzgewinnen ausdrückte. Somit ging das Spiel letztendlich deutlich an die Dortmunder.

Krause 0:1, Baranowsky 0:1, Krause/Baranowksy 0:1

A-Schüler Kreisliga

PTSV Dortmund vs. DJK Roland Rauxel I 7:3

Zeitgleich zum Spiel der B-Schüler fand das Spiel der großen SchülerInnen statt. In einem Spiel, in dem nur ein Spiel 0:3 verloren ging, verloren die Schüler, die in der Aufstellung Leon Blau, Nikie Chien, Max Papenberg und Leon Nachtwey antraten, letztendlich mit 7:3. Gerade in den knappen Situationen machten die Roländer noch zu viele einfache Fehler und vertrauten nicht auf ihre Stärken. Nach zuletzt drei sehr hohen Siegen gegen deutlich unterlegene Mannschaft kam dieser Prüfstein genau zum richtigen Zeitpunkt um den Roländern klar zu machen, dass noch viel Luft nach oben ist. Außer in der Tabelle, wo sie weiterhin auf dem ersten Rang bleiben.

Blau/Chien 0:1, Papenberg/Nachtwey 1:0, Blau 0:2, Chien 0:2, Papenberg 1:1, Nachtwey 1:1

Herren Landesliga Gr. 4

DJK Roland Rauxel I vs. TTC MJK Herten I 7:9

In einem packendem Spiel über 4 Stunden und 15 Minuten verliert die Erste letzten Endes knapp mit 7:9. Nach einem 1:2 Start in den Doppeln Doppeln konnten wir zu keinem Zeitpunkt die Führung an uns reißen, da jedes Paarkreuz ausgeglichen spielte. Während Dennis Dähne, Robin Gude und Henrik Sielhorst jeweils ihre Spiele gewinnen konnten verloren die Busemann Brüder und der angeschlagene Yannick Büns ihre Einzel. Das zeigt auch, dass mehr drin gewesen wäre, da keiner der Gegner unschlagbar war. Leider reichte es am Ende trotz guter Stimmung im Team und kämpferischer Einstellung nicht zu Punkten. Die Aufstiegsambitionen hat die Erste erst einmal Ad Acta gelegt und will von nun an befreit aufspielen. Mal sehen, was die Tabelle am Ende der Saison sagt.

Büns/Gude 1:1, Dähne/A.Busemann 0:1, J.Busemann/Sielhorst 0:1, Dähne 2:0, Büns 0:2, Gude 2:0, A.Busemann 0:2, J.Busemann 0:2, Sielhorst 2:0

Herren Bezirksliga West

DJK Roland Rauxel II vs. EGV Hattingen 9:5

Einen kampfbetonten Schlagabtausch lieferte sich die Roländer Reserve mit den Hattinger Gästen, aus denen die Heimischen schließlich als 9:5 Sieger hervorgingen.

Die Reserve startete schwach. Nur Karo Ali an der Seite von Christian Chroscinski konnten ihr Doppel gewinnen. Zwei Niederlagen von Duratovic/Kartas und Reiß/Kubitzky brachten die Roländer mit 1:2 ins Hintertreffen. Als dann auch noch Almir Duratovic sein Spiel im 5. Satz verlor schrillten bei den Roländern alle Alarmglocken. In der ersten Einzelrunde schafften es die Spieler der Zweiten aber immer in Schagdistanz zu den Gästen zu bleiben (4:5). Mit der zweiten Einzelrunde kam dann aber die glückliche Wende zu Gunsten der Reserve. Hier konnten alle Spiele gewonnen werden, was gleichbedeutend mit dem 9:5 Erfolg war.

Ali/Chroscinski 1:0, Duratovic/Kartas 0:1, Reiß/Kubitzky 0:1, Duratovic 1:1, Reiß 2:0, Chroscinski 2:0, Ali 1:1, Kartas 2:0, Kubitzky 0:1

Herren Bezirksklasse I

Herne Vöde IV vs. DJK Roland Rauxel III    3:9

Die Dritte gewinnt beim Tabellen-Schlusslicht Vöde mit 9:3. Ersatzgestärkt durch Schulze und Bergins bleibt das Team weiterhin im oberen Tabellendrittel.

Zobiegala/Schwark 1:0, Kulik/Kriegel 1:0, Schulze/Bergins 0:1, Zobiegala 1:1, Kriegel 2:0, Schwark 2:0, Kulik 1:0, Schulze 0:1, Bergins 0:1 

Herren 2. Kreisklasse I

TTC Dortmund Wickede vs. DJK Roland Rauxel V   9:4 

Die 5. Equipe zeigte sich nach der 9:4 Niederlage enttäuscht von ihrer eigenen Leistung. Sandro spielte unter seinen Möglichkeiten. Der erkrankte Robin Leuchtmann fand im Einzel keine Bindung zum Spiel. Michael Harwig vergaß gar seinen Schläger zu Hause. Ohne die gewohnte Noppe konnte er sein Spiel nicht gewohnt effektiv gestalten und musste ebenfalls zweimal gratulieren. Die Punkte für die Fünfte machten neben dem Doppel Leuchtmann/Ngow, Krzysztof Lewandowski, Marco Ngow und Ramazan Kavasoglu. 

Crapanzano/Harwig 0:1, Lewandowski/Kawasoglu 0:1, Leutmann/Ngow 1:0, Crapanzano 0:2, Lewandowski 1:1, Leuchtmann 0:2, Harwig 0:2, Ngow 1:0, Kavasoglu 1:0

Menü