Herren Landesliga 4
BVB III – Roland Rauxel I  9:6  

Ohne den erkrankten Dennis Dähne traten die Roländer bei seinem Ex-Verein an. Zu seinem ersten Rückrundeneinsatz kam dadurch Raphael Reiß, der nach langer Verletzungspause wieder zum Schläger griff. In den Doppeln schlugen die Rauxeler gut auf, führten früh 2:0. Das Doppel 3 und die Niederlage Aaron Busemanns brachten jedoch postwendend den Ausgleich. Während Robin Gude seinen Gegner mit 3:0 in die Schranken wies, verlor Yannick Büns im 5. Satz knapp. Henrik bestätigte den Aufwärtstrend der letzten Woche und schlug seinen Gegner überzeugend mit 3:0. Joshua und Raphael kamen im unteren Paarkreuz nicht in ihre Spiele, Joshua kämpfte sich zwar in den fünften Satz, musste diesen aber abgeben. Erneut stark spielte Robin im oberen Paarkreuz, der 3:0 gewann. Aaron hingegen blieb chancenlos. Yannick fand besser ins Spiel und schlug seinen Gegner, wodurch die Roländer mit einem 6:6 in die letzten Spiele gingen. Henrik war lange gut auf Kurs, lies sich jedoch auf die Spielereien des Gegners ein, sodass dieser noch gewinnen konnte. Rückkehrer Raphael hatte den Sieg auf dem Schläger, vergab jedoch 3 Matchbälle und somit die Chance auf den Sieg. So hätte Joshua mit einem Sieg dem Abschlussdoppel die Chance auf ein Unentschieden bewahrt, doch dazu kam es nicht.
Fünf Fünfsatzspiele gab es in diesem Krimi, von denen alle an die Gastgeber gingen. Die Niederlage war unnötig und zeigt die Abhängigkeit der noch jungen Mannschaft von ihrem Spitzenspieler. Im letzten Saisonspiel geht es gegen Hiltrop, gegen die man im Hinspiel 9:7 verlor.

Roland I: Gude 2:0, Busemann, A. 0:2, Büns 1:1, Sielhorst 1:1, Reiß 0:2, Busemann, J. 0:2; Gude/Busemann, A. 1:0, Büns/Busemann, J. 1:0, Sielhorst/Reiß 0:1

Herren Bezirksliga West
Roland Rauxel II – VfL Winz-Baak  9:0

Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga gewinnen die Roländer mit 9:0. Winz-Baak stand bereits seit einigen Wochen als Meister fest und trat nicht mit der Stammbesetzung an. Lediglich zwei Spieler der Stammbesetzung waren dabei, der Rest wurde aus den unteren Mannschaften nachbesetzt. Auch dadurch hatten die Roländer leichtes Spiel und gaben insgesamt nur zwei Sätze ab.

Sollte die Zweite Ihr nächstes Spiel (gegen Wanne-Eickel) gewinnen, dann kämpft sie in der Aufstiegsrelegation um einen Platz in der Landesliga.

Roland II: Duratovic 1:0, Busemann, J. 1:0, Chroscinski 1:0, Ali 1:0, Bauer 1:0, Bojak 1:0; Duratovic/Kartas 1:0, Chroscinski/Ali 1:0, Busemann/Bojak 1:0

Herren Bezirksklasse 1
Roland Rauxel III – TTC Bochum Werne 9:4

Die 3. Mannschaft hatte einen guten Lauf und siegte gegen Bochum Werne zuhause verdient. Damit ist der Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1 gesichert. Mit einem 3:0 erstmals aus den Doppeln gestartet, ließen sich die Heimischen nicht mehr das Heft aus der Hand nehmen und gaben die Führung an diesem Sonntagmorgen auch nicht mehr her.

Roland III: Zobiegala 1:1, Wasielak 1:1, Kriegel 0:2, Kulik 2:0, Graz 1:0, Olk 1:0; Zobiegala/Wasielak 1:0, Kriegel/Kulik 1:0, Graz/Olk 1:0

Herren 1. Kreisklasse 1
TV Mengede – Roland Rauxel IV  2:9

Am Samstagabend spielte die vierte Mannschaft des DJK Roland Rauxel gegen ÖSG Viktoria Dortmund. Schon in vorhinein wurde versucht das Spiel zu verlegen, da aber leider kein Termin gefunden wurde mussten die Roländer stark ersatzgeschwächt in die Halle. Auch Probleme mit der Aufstellung hatte ÖSG, diese kamen nicht komplett. Vier von fünf Spielern waren schon im Hinspiel an der Platte, welches die Roländer knapp für sich entscheiden konnten. Das Spiel startet er mit dem doppelten welche die Roländer beide verloren. In die Einzel startete Jan Luca Funke, dieser steigerte sich von Satz zu Satz und gewann sein Spiel in fünf Sätzen. Die vierte Mannschaft holte neun Spiele in folge. Zwei Spiele müssen hervorgehoben werden. Zum einen von Ramasan Kavasoglu und Dirk Krüger beide spielten sich in einen Rausch. Ramasan Kavasoglu gewann 3:1, aber auch Dirk Krüger der seinen Gegnern keine Chance ließ und 3:0 gewann. Im oberen Paarkreuz erwischten Reimund Schulze und Marvin Olk in den Einzel jeweils immer einen guten Start und gewannen oben jeweils beide Einzel. Somit gewann die vierte Mannschaft gegen den ÖSG Viktoria Dortmund mit neun zu zwei.
Kapitän Marvin Olk war nach dem Spiel sehr glücklich über die Einstellung und die Teamleistung. Alle Spieler haben ihr bestes gegeben und freuten sich sehr über einen Sieg, mit dem keiner so wirklich gerechnet hatte.

Roland IV: Schulze 2:0, Olk 2:0, Leuchtmann 1:0, Kavasoglu 1:0, Funke 1:0, Krüger 1:0; Schulze/Olk 0:1, Leuchtmann/Kavasoglu 0:1, Funke/Krüger (kampflos) 1:0

Herren 2. Kreisklasse 1
TuS Scharnhorst – Roland Rauxel V 8:8 

Von links nach rechts: Olaf Elmanowicz, Rico Hesse, Michael Harwig, Krzysztof Lewandowski, Sandro Crapanzano, Robin Leuchtmann, Frank Denk

Die Fünfte holt den Meistertitel in der 2. Kreisklasse! Der ganze Verein freut sich über diesen Erfolg. Michael Harwig aus der Fünften: „Danke an alle für die Glückwünsche. Ich glaube bei den ganzen Hindernissen in diesem Jahr war das keine Selbstverständlichkeit. Ist für mich persönlich eine der wertvollsten Meisterschaften.“ Der Vereinsvorsitzende Christian Chroscinski gratulierte der Mannschaft und freute sich über die Punktlandung: „super, dass wir zum 100-jährigen Vereinsjubiläum auch einen Meistertitel feiern können!“

Roland V: Crapanzano 0:2, Lewandowski 1:1, Leuchtmann 2:0, Elmanowicz 2:0, Harwig 2:0, Denk 0:2; Crapanzano/Lewandowski 0:1, Leuchtmann/Elmanowicz 0:1, Harwig/Denk 0:1

Herren 3. Kreisklasse 1
Roland Rauxel VI – FC Brünninghausen V  9:1

Kapitän Marius Wenzel: „Heute haben wir eine Super-Leistung abgeliefert; der Gegner konnte nur ein einziges Spiel für sich entscheiden. Jedoch täuscht das Ergebnis ein bisschen, denn wir haben mehrere 5-Satz- Matches gehabt, die alle zu unseren Gunsten ausgingen.
Am Sonntag haben wir unser letztes Spiel der Saison; und dies ist gegen Eving-Lindenhorst 2 (auswärts). Wir haben mit Eving 2 noch eine offene Rechnung und ich erhoffe mir, dass wir diese auch begleichen werden.“

Roland VI: Krüger 2:0, Hesse 0:1, Denk 1:0, Wenzel 1:0, Scharpenberg 1:0, Chien 1:0; Krüger/Denk 1:0, Wenzel/Hesse 1:0, Scharpenberg/Chien 1:0

Jungen 1. Kreisklasse
CVJM Billmerich vs. DJK Roland Rauxel III   0:10

Im Topspiel gegen den CVJM aus Unna-Billmerich waren die Roländer von Anfang an hellwach und gewillt, durch einen Sieg die Meisterschaft zu besiegeln. Rico Hesse, Leon Blau und Marc Springwald machten dann aus dem Duell zweier Tabellennachbarn einen Kantersieg. Ihre konzentrierte Leistung führte zu vielen ungefährdeten Einzelsiegen, sodass das 10:0 am Ende genauso überraschend wie verdient ist. Rico Hesse beendete seine letzte Jugendsaison als bester Spieler der Liga mit einer überragenden 27:3 Bilanz. Glückwunsch an die dritte Jugend zur Meisterschaft!

Doppel: Hesse/Blau 1:0
Einzel: Hesse 3:0, Blau 3:0, Springwald 3:0

Jungen 1. Kreisklasse
DJK Roland Rauxel IV vs. TTC Dortmund-Wickede   8:2

Für Mia Scharpenberg, Rijetha Sivanenthiran und Nikie Chien geht es im Endspurt der Saison noch darum, einen möglichst hohen Tabellenplatz zu erreichen. Der 2. Tabellenplatz ist greifbar nah, und zumindest der 3. Platz von 12 Teams ist aus eigener Kraft zu halten. Von daher ist die maximale Punktausbeute gegen Dortmund-Wickede umso wichtiger, da eine Einzelniederlage mehr im Braunschweiger System zu 3:1 statt 4:0 Punkten führt. Die unangenehmen Aufschläge der Gegner brachten viel Unsicherheit in das Spiel der Mädchen, die sich dennoch kämpferisch zeigten und ihre Überlegenheit im offenen Spiel nach erfolgreicher Aufschlagannahme größtenteils ausspielen konnten.

Doppel: Chien/Sivanenthiran 0:1
Einzel: Scharpenberg 3:0, Sivanenthiran 3:0, Chien 2:1

Jungen 1. Kreisklasse
DJK Roland Rauxel V vs. SV Westfalia Rhynern III   3:7

Positionen 1 und 2 der Gegner waren an diesem Tag für Max Papenberg, Leon Nachtwey, Lars Hanning, Jaron Bergmann und Lea Hanning zu stark. Keinen Satz konnte das Quintett gegen diese beiden Spieler gewinnen, auch wenn einige gute Ansätze zu sehen waren, so Betreuer Marius Wenzel. In den Spielen gegen die gegnerische Nummer 3 konnten sich alle Roländer klar durchsetzen, sodass die Roländer am Ende des Tages nicht leer ausgingen.

Doppel: Hanning/Hanning 0:1
Einzel: Papenberg 1:2, Hanning 0:2, Nachtwey 1:1, Bergmann 1:1

Menü