Pressebericht DJK Roland Rauxel vom 07.04.2019

Herren I (Landesliga 4)
Roland Rauxel I – TTC Post Hiltrop II  9:3  

Aufgrund des Ergebnisses vom Vortag kam der TTC aus Hiltrop doch ohne Abstiegssorgen nach Castrop-Rauxel, sodass ein ruhiger Saisonausklang für beide Teams anstand. Die Roländer konnten leider wie so oft in dieser Saison nicht komplett antreten und mussten auf Yannick Büns verzichten. Stattdessen sprang Emilio Kartas ein, der zusammen mit Robin Gude sofort im Doppel erfolgreich war. Auch Dennis Dähne und Aaron Busemann sowie Henrik Sielhorst und Joshua Busemann konnten ihre Doppel gewinnen, sodass die Erste mit einem 3:0 Vorsprung startete.

Dennis, der nach langer Erkrankung noch nicht komplett fit an den Tisch ging, musste sich dann in seinem Einzel geschlagen geben, ehe Robin den Vorsprung wiederherstellte. Henrik und Aaron gingen beide in den fünften Satz, doch nur Aaron konnte diesen gewinnen, wodurch das untere Paarkreuz mit einem 5:2 Vorsprung an den Tisch ging. Joshua gewann sein Spiel klar in drei Sätzen, ehe Ersatzmann Emilio in einem Fünfsatz-Krimi für einen unerwarteten Punkt sorgte.

Erneut musste sich Dennis dann im oberen Paarkreuz geschlagen geben, doch Robin stellte die alte Ordnung mit einem hauchdünnen Fünfsatz-Erfolg wieder her. Aaron setzte dann den Schlusspunkt, ebenfalls in fünf Sätzen.

Den Rauxelern gelang somit die Revanche für die bittere Hinspiel-Niederlage, auch wenn das Ergebnis mit sechs Erfolgen aus acht Fünfsatz-Spielen sicherlich etwas zu hoch ausfiel.

Die Saison ist für die Erste nun zu Ende. Sie belegte den vierten Platz von 12 Teams.

Roland I: Dähne (0:2), Gude (2:0), Busemann, A. (2:0), Sielhorst (0:1), Busemann, J. (1:0), Kartas (1:0); Dähne/Busemann, A. (1:0), Gude/Kartas (1:0), Sielhorst/Busemann, J. (1:0) 

Herren II (Bezirksliga West)
Roland Rauxel II – DSC Wanne-Eickel  9:4

Kapitän Emilio Kartas: „Die zweite Mannschaft schaffte es heute endgültig die Relegation klar zu machen.

Durch die Eingangsdoppel konnten wir bereits mit 3:0 Spielen in die erste Einzelrunde gehen.

Im oberen Paarkreuz, in welchem die Gäste sehr stark besetzt waren, konnten wir von zwei Einzeln eines auf unser Konto verbuchen.

Im mittleren Paarkreuz dominierten Karo Ali und Emilio Kartas ihre Gegner klar.

Im unteren Paarkreuz gelang uns leider nur ein Einzelsieg. Christian Bojak musste seinem Gegner nach einem spannenden Match gratulieren, sodass die Roländer am Ende der ersten Einzelrunde mit 7:2 Spielen die Nase vorn hatten.

Im Anschluss konnten sich die Gäste überraschenderweise doppelt im oberen Paarkreuz durchsetzen.

Bei einem Spielstand von 7:4 Spielen gelang es den Akteuren des mittleren Paarkreuzes erneut, gleich doppelt zu punkten und dadurch den Sieg einzufahren. 

Die Roländer „Reserve“ schließt die Saison auf dem zweiten Platz ab und ist heiß auf die Relegationsspiele.“

Roland II: Duratovic (0:2), Chroscinski (1:1), Ali (2:0), Kartas (2:0), Bauer (1:0), Bojak (0:1), Chroscinski/Ali (1:0), Duratovic/Kartas (1:0), Bauer/Bojak (1:0)

Nachdem bereits am heutigen Sonntag Neheim-Hüsten auf die Teilnahme an seinem Relegationsspiel verzichtet hat, wird in einem Finalspiel gegen den DJK TuS Westfalia Werdohl, der direkte Aufsteiger in die Landesliga ermittelt. Der Verlierer landet kurioserweise auf dem letzten Platz einer Nachrückerliste, ohne realistische Chance auf einen Aufstiegsplatz.

Herren III (Bezirksklasse 1)

Post SV Castrop – Roland Rauxel III  5:9

Am letzten Spieltag ging es in der Tabelle für beide Teams zwar nur noch um die sprichwörtliche Goldene Ananas: Beide Mannschaften rangierten im gesicherten Tabellenmittelfeld. Dennoch war der Ehrgeiz, das Stadt-Derby als Sieger zu verlassen, auf beiden Seiten groß. Post Castrop trat mit ihrer Stammbesetzung an, Roland mit Ersatzmann Krzystof Lewandowski aus der Meistermannschaft der 2. Kreisklasse (Roland V).

Nach spannenden und zum Teil sehr knappen Spielen hatten am Ende die Roländer die Nase vorn. Schade war, dass der Castroper Axel Walther verletzungsbedingt aufgeben musste. Positiv auf Roländer stach -wieder einmal- Thorsten Kriegel heraus, der sich schon über die gesamte Saison in guter Form präsentierte und auch heute im Einzel doppelt punkten konnte. Auch Andreas Kulik, der aus Düsseldorf mit einer ansehnlichen Anzahl Zuschauern angereist war, punktete doppelt.

Roland III: Zobiegala (1:1), Wasielak (1:1), Kriegel (2:0), Kulik (2:0), Lichtenhof (1:1), Lewandowski (1:0); Zobiegala/Wasielak (1:0), Kriegel/Kulik (0:1), Lichtenhof/Lewandowski (0:1)

Herren IV (1. Kreisklasse 1)

TV Brechten – Roland Rauxel IV  6:9

Nachdem am Freitagabend der TUS Barop patzte und eigentlich sichere Punkte liegen ließ, hieß es für die vierte Mannschaft am Samstag Nachmittag, Relegation zur Kreisliga oder dritter Platz. 

Zum siebzehnten Mal konnte die vierte Mannschaft nicht alle sechs Stammspieler für ein wichtiges Spiel aufstellen. Es fehlten Thorsten Nimser und Christoph Babski die aus privaten Gründen fehlten. Aufgrund dessen wurden sie im unteren Paarkreuz von Robin Leuchtmann und Ramazan Kavasoglu vertreten. Die beiden wurden ihrer Rolle zu 100 Prozent gerecht und trugen insgesamt fünf Punkte zu dem Sieg bei. Marvin Olk erwischte an diesen Samstag Nachmittag einen guten Tag und konnte drei Punkte mit nach Hause nehmen. Nach langer Verletzungspause stand Ralf Kemler wieder an der Platte, in dem ersten Einzel fehlte ihm das Quäntchen Glück und verliert die Sätze knapp. Im zweiten Einzel lief es deutlich besser und er gewann. Somit war ein 9:6 Sieg perfekt. Jetzt heißt es am Wochenende 11./12.Mai Relegation für die Kreisliga.

Roland IV: Schulze (0:2), Bergins (0:2), Olk (2:0), Kemler (1:1), Leuchtmann (2:0), Kavasoglu (2:0);

Bergins/Olk (1:0), Schulze/Kemler (0:1), Leuchtmann/Kavasoglu (1:0)

Herren V (2. Kreisklasse 1)

Post SV Castrop – Roland Rauxel V  9:6

Roland stand schon als Meister fest, bekam aber im „kleineren“ Stadt-Derby eins auf die Nase. Der Liga-Dritte (Post) schlägt den Ersten (Roland). An der Freude über die Meisterschaft ändert das nichts.

Roland V: Crapanzano (1:1), Lewandowski (0:2), Leuchtmann (0:2), Harwig (2:0), Kavasoglu (1:1), Hesse (0:2); Crapanzano/Lewandowski (1:0), Leuchtmann/Hesse (0:1), Harwig/Kavasoglu (1:0)

Herren VI (3. Kreisklasse 1)

TuS Eving Lindenhorst II- Roland Rauxel VI  9:1

„Wir konnten leider heute nicht mit einem Sieg aus der Saison gehen. Das Ergebnis geht in dieser Höhe auch klar, da der Gegner heute einfach besser war. Jedoch hätte ich mir gewünscht, dass wir noch ein bis zwei Spiele mehr gewonnen hätten. 

Mal schauen, wie die Aufstellung für die nächste Saison aussieht und ich hoffe, dass wir dann von Anfang an Oben mit kämpfen können. Top: Das Doppel Hesse/Wenzel ist der kompletten Rückrunde ungeschlagen geblieben.“

Roland VI: Funke Jan-Luca (0:2), Funke Julian (0:1), Krüger (0:1), Hesse (0:1), Denk (0:1), Wenzel (0:1); Funke/Funke (0:1), Krüger/Denk (0:1), Hesse/Wenzel (1:0)

Menü