26 Kinder bei Jugend-Vereinsmeisterschaft – Neuer Rekord!

Die Früchte unserer Jugendarbeit zeigten sich am Sonntag, als 26 Kinder den Weg in die Halle fanden um dort ihre Meister*innen auszuspielen. Noch nie gab es in Rauxel Teilnehmer*innen in allen Altersklassen und Geschlechtern. Diesmal allerdings schon, sodass ganze acht Pokale in acht Einzel-Konkurrenzen verteilt wurden.

Die große Vielfalt an Teilnehmer*innen stellte die Turnierleitung in Form von Karo Ali und Robin Gude vor die Herausforderung ein geeignetes Turniersystem zu finden. Das führte dazu, dass Ergebnisse über Konkurrenzen hinweg übernommen wurden und auch geschlechterübergreifend gespielt wurde. Letztlich wurden die Ergebnisse ordnungsgemäß dann in ihrer jeweiligen Altersklasse platziert und so die Sieger*innen ermittelt.

Jungen

Bei den Jungen gingen Luca Heidrich, Sencer Ergül – der seinen 18. Geburtstag an diesem Tag feierte – und Milad Osmani als haushohe Favoriten ins Rennen. Die drei Spieler der Jungen NRW-Liga hatten ihren Konkurrenten spielerisch viel Voraus, sodass sie in der Gruppenphase vor keine Probleme gestellt wurden. Ebenfalls für die K.O.-Runde qualifizierten sich Max Papenberg, Jan-Luca Funke und Fiete Wüst. Fiete zahlte gegen Milad im Viertelfinale Lehrgeld, während Max von Jan-Luca in die Schranken gewiesen wurde.

Luca Heidrich tat dann Selbiges mit Jan-Luca und drang ins Finale vor. Sencer hatte im anderen Halbfinale mit Milad einen schweren Gegner vor der Brust, den er jedoch mit 3:1 schlagen konnte. Im Finale kam es dann zum erwartet knappen Duell zwischen den beiden Favoriten. Bei sehenswerten Ballwechseln gewann letztlich Luca mit 3:2 gegen Sencer und sicherte sich so in seinem Abschiedsjahr seinen vorerst letzten Vereinsmeistertitel im Roländer Dress.

1. Luca Heidrich
2. Sencer Ergül
3. Milad Osmani / Jan-Luca Funke

Mädchen

Bei den Mädchen spielten Mia Scharpenberg, Nikie Chien, Rijetha Sivanenthiran, Lea Hanning und Maxi Baranowsky um den Titel mit. Zunächst in anderen Konkurrenzen integriert, wurden die Ergebnisse in ihre Konkurrenz übernommen. So stand früh fest, dass die drei Spielerinnen der 4. Jugend den Titel unter sich ausmachen würden.

Richtungsweisend war dann das Spiel von Mia gegen Nikie, welches sie mit 3:0 gewann. Als Nikie dann gegen Rijetha gewann, reichte Mia bereits ein gutes Satzverhältnis für den Gesamtsieg. Durch ihren 3:2 Erfolg gegen Rijetha blieb sie stattdessen ungeschlagen und sicherte sich den Titel in der Mädchen-Konkurrenz.

1. Mia Scharpenberg
2. Nikie Chien
3. Rijetha Sivanenthiran

Schüler A

Die drei Spieler der Schüler A waren Fiete Wüst, Max Papenberg und Philipp Rogge. Philipp hatte noch keine Chance gegen Fiete und Max, die in ihrem persönlichen Endspiel den Sieg unter sich ausmachten. Hierbei gewann Fiete mit 3:0, sodass sich der Neuzugang gleich im ersten Jahr als Roländer einen Titel bei den Vereinsmeisterschaften sichern konnte.

1. Fiete Wüst
2. Max Papenberg
3. Philipp Rogge

Schülerinnen A

Ohne Rijetha Sivanenthiran und Lea Hanning ähnelte das Feld stark der Mädchen-Konkurrenz. Daher gewann Mia Scharpenberg durch ihre Siege gegen Nikie Chien und Maxi Baranowsky, die übernommen wurden, den Schülerinnen-A-Titel.

1. Mia Scharpenberg
2. Nikie Chien
3. Maxi Baranowsky

Schüler B

Ohne Leon Blau avancierte Max Papenberg zum klaren Favoriten. Dieser Rolle wurde der 13-Jährige auch durch seinen Gruppensieg gerecht, während sich Philipp Rogge als Gruppenzweiter ins K.O.-Feld schob. Lars Hanning als Gruppensieger und Tim Greth als Gruppenzweiter taten es ihm in der anderen Gruppe gleich. Im Halbfinale setzte sich Max dann souverän gegen Tim durch. Derweil gelang Philipp eine faustdicke Überraschung, indem er 3:0 gegen Lars gewann. So lautete das Finale Max gegen Philipp, welches in der Gruppenphase noch 3:0 für Max ausging. Im Finale jedoch zeigten beide großen Kampfgeist und so gelang es Max erst im 5. Satz mit 11:9 zu gewinnen und sich schlussendlich zu krönen.

1. Max Papenberg
2. Philipp Rogge
3. Lars Hanning / Tim Greth

Schülerinnen B

Maxi kam zwar auf viele Spiele in der gemischten Jungen-/Mädchen-Konkurrenz sowie bei den B-Schülern, gewann ihren Pokal an diesem Tag jedoch in der B-Schülerinnen-Konkurrenz, in der sie keine Gegnerin ähnlichen Alters hatte.

1. Maxi Baranowsky

Schüler C

Sieben Schüler und drei Schülerinnen spielten in zwei Fünfer-Gruppen die vier Halbfinalteilnehmer aus. Tim Greth, Kerem Kavasoglu und Christopher Splett gingen dabei als Favoriten ins Rennen. In der Gruppenphase gewann Tim dann jedes Spiel und stand früh als Gruppenerster fest. Im Duell Christopher gegen Kerem trafen zwei Favoriten in der Gruppe aufeinander. Christopher setzte sich hier mit 3:2 durch, sodass er ebenfalls als Gruppenerster feststand. Im Halbfinale spielte er dann gegen den jüngsten Teilnehmer Anton Haag (Jahrgang 2010), den er deutlich in die Schranken wies.

Am Nebentisch hingegen sahen die Zuschauer*innen einen wahren Krimi. Tim und Kerem schlugen sich die Bälle um die Ohren und freuten sich sichtlich bei den zahlreichen tollen Ballwechseln. Letztlich gewann Tim mit 3:2, sodass im Finale Christopher und Tim standen. In der Neuauflage des Mini-Meisterschafts-Finales gelang Christopher in einem packenden Spiel die Revanche. Mit seinem 3:2 Sieg krönte er sich zum Sieger der Schüler C Konkurrenz

Schülerinnen C

Charlotte Dreessen, Sura Omer und Juli Baranowsky spielten zunächst auch gegen die Jungen, ehe sie ihre internen Duelle begannen. Juli, die als 2011er-Jahrgang das jüngste Kind in der ganzen Halle war, musste sich ihren beiden älteren Mitstreiterinnen deutlich geschlagen geben, obwohl sie dabei gute Ansätze zeigte. Charlotte und Sura machten somit in ihrem Duell die Vereinsmeisterin aus. Denkbar knapp setzte sich hier Charlotte durch und gewann somit ihren ersten Titel.

Doppel

In den Doppeln wurden Altersklassen und Geschlechter durchgemischt. Eine Auflistung der Sieger*innen findet sich in folgender Tabelle:

JahrAltersklasseKonkurrenzPlatzierte
2019MädchenEinzel1. Mia Scharpenberg
2. Nikie Chien
3. Rijetha Sivanenthiran
JungenEinzel1. Luca Heidrich
2. Sencer Ergül
3. Milad Osmani / Jan-Luca Funke
Mädchen / Jungen / Schüler*innen ADoppel1. Luca Heidrich / Sencer Ergül
2. Milad Osmani / Rico Hesse
Schüler AEinzel1. Fiete Wüst
2. Max Papenberg
3. Philipp Rogge
Schülerinnen AEinzel1. Mia Scharpenberg
2. Nikie Chien
3. Maxi Baranowsky
Schüler BEinzel1. Max Papenberg
2. Philipp Rogge
3. Lars Hanning / Tim Greth
Schülerinnen BEinzel1. Maxi Baranowsky
Schüler*innen BDoppel1. Max Papenberg / Lars Hanning
2. Maxi Baranowsky / Philipp Rogge
Schüler CEinzel1. Christopher Splett
2. Tim Greth
3. Kerem Kavasoglu / Anton Haag
Schülerinnen CEinzel1. Charlotte Dreessen
2. Sura Omer
3. Juli Baranowsky
Schüler*innen CDoppel1. Christopher Splett / Tim Greth
2. Kerem Kavasoglu / Noah Schweiger
Menü