4. Spieltag ab 27.09.2019

DJK Roland Rauxel I (Landesliga 5)

PSV Recklinghausen – DJK Roland Rauxel  9:6

Gude (1:1), Gerhards (2:0), Joshua Busemann (0:2), Duratovic (1:1), Chroscinski (1:1), Sielhorst (0:2),

Gude/Gerhards (0:1), Busemann/Chroscinski (0:1), Duratovic/Sielhorst (1:0)

Das Spiel der ersten Mannschaft war spannend, kämpferisch und hochklassig. Leider gingen die Schlüsselspiele vor allem im zweiten Einzeldurchgang an die Recklinghausener, die schon in der Begrüßung den Abstiegskampf angenommen hatten. Stark war Daniel Gerhards, der im oberen Paarkreuz zwei Siege einfuhr. Auch Ersatzmänner Almir Duratovic und Christian Chroscinski sowie Spitzenbrett Robin Gude waren einmal erfolgreich.

Die erste Mannschaft findet sich spätestens jetzt auch im Abstiegskampf wieder und wird versuchen, gegen den Tabellenletzten Hiltrop beim nächsten Heimspiel zu punkten.

DJK Roland Rauxel II (Bezirksliga West)

RW Stiepel – DJK Roland Rauxel II  9:2

Duratovic (1:1), Ali (0:2), Chroscinski (1:0), Bauer (0:1), Kartas (0:1), Sielhorst (0:1),

Ali/Chroscinski (0:1), Duratovic/Kartas (0:1), Bauer/Sielhorst (0:1)

Zweiter Spieltag für die Reserve und erste Niederlage: Mit gewohnter Motivation und Siegeswillen fuhr die zweite Mannschaft ersatzgestärkt durch Henrik Sielhorst nach Bochum. Bereits in der vergangenen Saison setzten sich die Bochumer mit 9:2 Spielen gegen die Roländer durch.
Leider konnte auch dieses Mal eine derartige Pleite nicht vermieden werden.
Die Akteure der Zweiten kämpften und probierten, in ihre Spiele zu finden. Bedauerlicherweise konnten lediglich Almir Duratovic und Christian Chroscinski ihre Gegner bezwingen.
Dennoch lebt der Kampfgeist auch nach Niederlagen weiter.

DJK Roland Rauxel III (Bezirksklasse 2)

DJK Roland Rauxel III – DJK Annen III  8:8

Wasielak (1:1), Kriegel (1:1), Bojak (1:1), Kubitzky (1:1), Kulik (1:1), Graz (1:1),

Wasielak/Bojak (2:0), Kriegel/Kulik (0:1), Kubitzky/Graz (0:1)

Nach der ersten Einzelrunde stand es schnell 6:3 für die DJK Roland Rauxel. Als dann leider Thorsten Wasielak gegen Wartenberg und Kriegel gegen Ertelt verloren hatten, wurde es noch einmal spannend. Danach konnte Kulik dann sein zweites Einzel gewinnen. Letztendlich ging es dann ins Abschlussdoppel, das dann Wasielak und Bojak für sich entscheiden konnten – insgesamt eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Nächste Woche steht dann das Lokalderby gegen Post an: „Hoffentlich haben wir dann ein klein wenig mehr Erfolg“, so Kapitän Andreas Kulik.

DJK Roland Rauxel IV (Kreisliga 1)

DJK Roland Rauxel IV – DJK Saxonia Dortmund  9:3

Schnabel (1:1), Lichtenhof (1:1), Bergins (2:0), Kemler (1:0), Leuchtmann (1:0), Kavasoglu (1:0);

Schnabel/Kemler (1:0), Lichtenhof/Bergins (0:1), Leuchtmann/Kavasoglu (1:0)

Endlich ein Sieg für die Vierte, die sich nach der Niederlage am letzten Spieltag einiges vorgenommen hatte. Als Vertreter für die verhinderten Stammkräfte sprangen diesmal Robin Leuchtmann und Ramazan Kavasoglu ein, die ihre Spiele gewinnen konnten. Michael Bergins zeigte eine Top-Leistung und erspielte eine 2:0-Bilanz. Ralf Kemler bestätigte seine gute Form und gewann ebenfalls souverän. Auch das obere Drittel mit Schnabel und Lichtenhof punktete gegen nominell (TTR) stärkere Gegner. Alles in allem ein in dieser Höhe nicht erwarteter Sieg, der im Anschluss gefeiert wurde.

Von links: Michael Bergins, Jürgen Lichtenhof, Robin Leuchtmann, Ralf Kemler, Ramazan Kavasoglu, Marvin Schnabel

 

DJK Roland Rauxel V (1. Kreisklasse 1)

Spielfrei an diesem Wochenende

DJK Roland Rauxel VI (3. Kreisklasse 1)

DJK Roland Rauxel VI – TuS Eving-Lindenhorst  1:9

Nimser (0:2), Blau (1:0), Hesse (0:1), Wenzel (0:1), Denk (0:1), Scharpenberg (0:1);

Hesse/Wenzel (0:1), Nimser/Blau (0:1), Scharpenberg/Chien (0:1)

Die sechste Mannschaft hatte einen schlechten Tag erwischt und musste zugleich noch gegen einen starken Gegner ran. Trotz des so deutlichen Ergebnisses waren die Spiele teilweise knapp und hätte somit auch zu unseren Gusten entschieden werden können.
Nächste Woche Samstag geht es nach Brechten, und dort wird die Sechste ihr Bestes geben.

Jugendmannschaften

Jungen 1. KK 1 VR

DJK Roland Rauxel III vs. FC Brüninghausen 6:4

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung setzte sich die dritte Jugend der DJK Roland Rauxel gegen das Team des FC Brünninghausen mit 6:4 Punkten durch. Den Grundstein für den Sieg legte die Mannschaft mit zwei Doppelsiegen schon zu Beginn des Spiels. In den Einzeln konnten sich Max Papenberg, Lars Hanning, Jaron Bergmann, und Lea Hanning jeweils einmal in die Siegerliste eintragen.

Papenberg/Lars Hanning 1:0, Bergmann / Lea Hanning 1:0, Papenberg 1:1, Lars Hanning 1:1, Jaron Bergmann 1:1, Lea Hanning 1:1

Jungen 15 I

DJK Roland Rauxel vs. TVE Barop 10:0

Mit einem 10:0-Kantersieg schickten die Schüler der DJK Roland Rauxel ihre Gegner vom TVE Barop wieder auf die Heimreise. Moritz Overmeyer, Christian Dirks und Christopher Splett ließen nichts anbrennen und behielten sowohl im Einzel als auch im Doppel eine weiße Weste.

Overmeyer/Dirks 1:0, Overmeyer 3:0, Dirks 3:0, Splett 3:0

Jungen 15 II

TV Brechten vs. DJK Roland Rauxel II  3:7

Ohne Niklas Brand trat die zweite Jungen-15-Mannschaft zu ihrem dritten Saisonspiel im Dortmunder Vorort Brechten an. Im Auftaktdoppel spielten Tim Greth und Maxi Baranowsky zum ersten Mal Seite an Seite. Beide agierten etwas überhastet,  standen sich noch ab und an im Weg und kassierten so eine schnelle 0:3-Niederlage. Auch Christopher Splett tat sich gegen seinen ersten Gegner schwer und musste sich geschlagen geben. In der Folge bestätigte sich jedoch der erste Eindruck, dass das gegnerische Quartett grundsätzlich schlagbar sei: Tim gewann alle Einzel, Christopher seine weiteren Spiele und Maxi zwei von drei Einzeln, so dass sich am Ende alle, inklusive “Maskottchen” Juli, über einen verdienten 7:3-Sieg freuen konnten.

Greth/Baranowsky 0:1, Greth 3:0, Baranowsky 2:1, Splett 2:1

Jungen 18 – Bezirksklasse

DJK Roland Rauxel vs. TVE Barop

Ein Auf und Ab der Gefühle erlebte die erste Jugendmannschaft der DJK Roland Rauxel beim 8:5-Erfolg gegen den TV Einigkeit Barop in der Bezirksklasse. Nachdem die Roländer zu Beginn mit 1:3 zurücklagen, wendeten sie das Blatt schnell zu einer eigenen 4:3-Führung. Doch die Baroper hielten ihrerseits mit zwei Einzelsiegen dagegen. Beim Spielstand von 4:5 drehten die Heimischen richtig auf und gewannen die folgenden vier Spiele in Serie. Im Schlüsselspiel des Abends gelang Fiete Wüst (Brett 3) dabei ein knapper 5-Satz-Sieg gegen den Baroper Spitzenspieler Mutmann. 

Doppel: Funke J.-L./Funke J. 1:0, Wüst/Blau 0:1, 

Einzel: Funke J.-L. 2:1, Funke J. 1:2, Wüst 1:2, Blau 2:0.

Menü