Tischtennis total oder ein Trainingswochenende in Düsseldorf

Schon vor längerer Zeit flatterte uns ein Flyer für ein Trainingswochenende in der Düsseldorfer andro TT-Schule in die Hände: von Freitag- bis Sonntagmittag fast non-stop TT-Training und Vollpension im Sporthotel, das zum Deutschen Tischtennis-Zentrum gehört. Das klang zu verlockend, um dieses Angebot nicht mal zu auszuprobieren. Juli und Maxi waren schnell überzeugt, und wir buchten ein TT-/Mädels-Wochenende Ende Januar/Anfang Februar.

Direkt nach dem Check-in und einer kurzen Begrüßung ging es am Freitagmittag los mit der ersten Trainingseinheit in der großen Halle, in der wir zuletzt bei der Vereinsfahrt im November ein Bundesliga-Spiel von Borussia Düsseldorf gesehen hatten. Zu unserer Gruppe gehörten 20 Teilnehmer im Alter von 8 bis ca. 60 Jahren, die von einem “Cheftrainer”, einer Assistentin und einem Assistenten betreut wurden. Sie begleiteten uns durch fünf abwechslungsreiche Einheiten und das Abschlussturnier. Zwischendurch konnten wir uns bei den inbegriffenen Mahlzeiten stärken und uns für kurze Verschnaufpausen in unser funktional, aber modern ausgestattetes Zimmer zurückziehen.

Trotz eines teils sehr unterschiedlichen Spiel-Niveaus, angefangen vom ganz jungen TT-Nachwuchs wie Juli und zwei etwa gleichaltrigen Jungen, über ambitionierte Hobby- und Kreisliga-Spieler bis hin zu einigen jugendlichen Cracks mit großen Zielen, fanden sich immer wieder gut passende Paarungen für die vielseitigen Übungen.

Bei uns im Verein sind wir durch die qualitativ hervorragende Trainingsarbeit natürlich sehr verwöhnt, so dass wir einige der Übungs- und Spielformen schon kannten. Besonders war in Düsseldorf natürlich neben dem “Profi-Ambiente” der große Umfang und die viele Zeit, unter professioneller Anleitung vieles auszuprobieren, an einem Wochenende die ganze Bandbreite an Schlagtechniken kennenzulernen bzw. zu vertiefen und an Taktik-Grundlagen zu arbeiten.

In vier angeleiteten Trainingseinheiten, einem freien Training und dem Abschlussturnier standen wir insgesamt rund 13 Stunden am Tisch. Ein Trainingsbesuch bei den Profis stand ebenso auf dem Programm wie zwei Balleimer-Einheiten.

Jede von uns nimmt nach diesem Wochenende ganz Unterschiedliches mit nach Hause – Juli etwa so viel Spielpraxis, wie sie sonst in mehreren Wochen bekommt, ich einige Schlagtechniken, denen ich bislang wenig bis keine Beachtung geschenkt habe.

Allen Roländerinnen und Roländern, die nicht genug vom Tischtennis bekommen können und die ihr eigenes Niveau als einigermaßen bis deutlich steigerungsfähig einschätzen, können wir ein TT-Wochenende in Düsseldorf uneingeschränkt empfehlen. Der Preis pro Person liegt je nach Termin für einen 3-Tages-Kurs mit zwei Übernachtungen und Vollpension zwischen 166 und 186 Euro. Kurse mit einer Dauer von vier bis sechs Tagen sind ebenfalls buchbar. Für Gruppen ab fünf Personen gibt es rabattierte Angebote.

Ein Erfahrungsbericht von Katharina Kruse

Menü