Maxi Bauer und Mia Scharpenberg holen Vereins-Titel

 

Die DJK Roland Rauxel spielte am Wochenende nach einjähriger pandemiebedingter Pause wieder ihre Vereinsmeisterschaften aus. Neuer Titelträger bei den Herren ist Maxi Bauer. In der seit längerer Zeit erstmals wieder ausgetragenen Damenkonkurrenz erspielte sich Mia Scharpenberg den Sieg.

Kinder/Jugend:
Am Samstag machten die Kinder und Jugendlichen den Auftakt. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle stellten sich 20 Teilnehmende der Konkurrenz.
In der Altersgruppe U18 landete Leon Blau einen Favoritensieg, den auch sein Finalgegner, der stark aufspielende Lars Hanning, nicht verhindern konnte. Felix Ribbert sicherte sich den 3. Platz, den er sich mit Niklas Brand teilte.

Christopher Splett, der in beiden Altersgruppen antrat, freute sich über den Vereinsmeister-Titel in der Altersgruppe U13. Im Finale setzte er sich gegen Charlotte Dreessen durch. Den dritten Platz teilten sich hier Sura Omer und Anton Haag. Als jüngste Teilnehmerin im Feld kam Juli Baranowsky auf den 5. Platz.
Die Mädchen spielten in einer altersgemischten Wertung um den Titel der Vereinsmeisterin. Hier fuhr Sura Omer die meisten Siege ein, so dass sie am Ende vor Maxi Baranowsky und Charlotte Dreessen auf dem ersten Platz landete.
Zuletzt konnte Roland Rauxel wieder einen ordentlichen Zuwachs bei Kindern und Jugendlichen verzeichnen. Bei ihrer ersten Vereinsmeisterschaft zeigten einige der ganz neuen Vereinsmitglieder wie Leopold Zöllner, Danny Beulmann, Tim Langwald und Noah Piwek schon beachtliche Leistungen. Neu-Roländer Leopold Zöllner etwa gewann bei seiner Meisterschafts-Premiere an der Seite von Robert Wiebe direkt den Meisterpokal im Doppel der U13-Konkurrenz.
In der älteren Altersgruppe hingegen ließen die Routiniers Leon Blau und Max Papenberg nichts anbrennen und sicherten sich den Titel im U18-Doppel.

Herren/Damen/Hobby
Am Sonntag ermittelten die Herren, Damen sowie Hobby-Spielerinnen und -Spieler ihre Besten. Im 16-köpfigen Herrenfeld zeichnete sich schnell ein spannender Wettbewerb ab, in dem sich die Spieler der ersten und zweiten Mannschaft erwartungsgemäß in die vorderen Ränge spielen konnten. Maxi Bauer machte nach einem hochklassigen Duell gegen Daniel Gerhards (Platz 3) den Finaleinzug perfekt.
Der als Mitfavorit gehandelte Jordi Saguer Pages marschierte ebenfalls durch bis ins Endspiel, konnte aber wegen privater Verpflichtungen nicht weiterspielen, so dass Maxi Bauer das Finale letztlich kampflos gewann.
Gar nicht erst antreten konnte Titelverteidiger Robin Gude, der derzeit eine Verletzung auskuriert. Stattdessen sorgte er gemeinsam mit Karo Ali in der Turnierleitung für einen reibungslosen Ablauf der Wettbewerbe.
Im Herren-Doppel triumphierten Christian Chroscinski und Karo Ali, die in einem packenden Match gegen Daniel Gerhards und Maxi Bauer die Oberhand behielten.

Fast alle Spielerinnen der Roländer Damenmannschaft traten im Einzel und Doppel gegeneinander an. Nach meist sehr ausgeglichenen Partien hatte am Ende Mia Scharpenberg ungeschlagen die Nase vorn und krönte sich mit dem erstmals seit Jahren wieder ausgespielten Damen-Titel. Auf Platz 2 kam Rijetha Sivanenthiran, gefolgt von Nikie Chien auf Platz 3. Vereinsmeisterinnen im Doppel wurden nach spannenden fünf Sätzen Mia Scharpenberg und Rijetha Sivanenthiran.

In der seit einigen Jahren ausgetragenen Hobby-Konkurrenz sicherte sich in diesem Jahr erstmals Claus Ricke den Vereinsmeister-Titel. Den zweiten und dritten Platz erspielten sich Patric Brand und Halkawt Ali. Im Doppel freute sich das Duo Brand/Ali über den Siegerpokal.

Menü