Training: Wann und wie geht es wieder los?

Die umfangreichen Herausforderungen der für uns alle neuen Situation „Training unter Corona-Bedingungen“ haben einiges an Vorbereitungszeit gekostet. Nachdem die Stadt Castrop-Rauxel unser Trainings- und Hygienekonzept nun durchgewunken hat und die wichtigsten Planungen und Anschaffungen erledigt sind, können wir bald endlich wieder mit dem Training starten.

Die wichtigsten Informationen haben wir für euch hier zusammengefasst.
(mit Updates zum Jugendtraining und den Aufgaben von Aufsichtspersonen)

So möchtet ihr trainieren

Vielen Dank an alle, die an der Befragung teilgenommen haben. Mit mehr als 80 Antworten habt ihr uns eine hervorragende Grundlage geliefert, um den Wiedereinstieg ins Training so zu planen, dass wir damit nicht nur den erforderlichen Hygiene-Maßnahmen, sondern auch den grundsätzlichen Trainings-Bedürfnissen der Mehrheit gerecht werden.

Fast 80 Prozent von euch möchten auf jeden Fall wieder trainieren, die meisten von euch ein bis zwei Mal pro Woche. Jede/r Zweite möchte nur in der Halle spielen, aber fast genauso viele würden auch auf den Schulhof wählen, entweder in dem Fall, dass die Halle belegt ist, oder sie haben grundsätzlich keine Präferenz. Auch am Wochenende trainieren zu können, wünschen sich etwas mehr als die Hälfte der Befragten. Rund 20 Personen können sich vorstellen, in die Rolle als Aufsichtsperson zu schlüpfen, um während der Trainingseinheiten darauf zu achten, dass die Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden. Wer bislang noch unentschlossen war, kann sich auch beim Tisch buchen noch als Aufsichtsperson eintragen, dazu mehr unter „Tisch online buchen“.
Um Personen, die einer Risikogruppe angehören, besonders zu schützen, wollten wir wissen, in welcher Form diese trainieren möchten. Etwas mehr als die Hälfte möchte am allgemeinen Training teilnehmen. Einen Trainingszeitraum, in dem nur Personen aus der Risikogruppe trainieren dürfen, wünschen sich ebenfalls einige.

So werden wir in den Trainingsbetrieb starten (Updates siehe Training)

Neu: Bei entsprechenden Kapazitäten kann jedes Vereinsmitglied beliebig viele Trainingseinheiten buchen.
Jede/r Roländer/in kann zunächst zwei Mal pro Woche trainieren. Wer sich als Aufsichtsperson einträgt, darf auch häufiger spielen. Trainiert werden kann an allen Tagen der Woche ab dem späten Nachmittag bis 22 Uhr und auch am Wochenende, jeweils unter der Voraussetzung, dass sich für den betreffenden Trainingszeitraum eine Aufsichtsperson (sowie eine zusätzliche für das Outdoor-Training) findet. Eine Trainingseinheit dauert 90 Minuten, wobei – je nachdem, um welchen Zeitraum es sich handelt – Zeit für Aufbau, Tisch-Reinigung/Gruppenwechsel und Abbau inbegriffen ist. Die Netto-Spielzeit ist also etwas kürzer. In der Halle kann an vier Tischen gespielt werden, bei gutem Wetter draußen an fünf Tischen. Pro Einheit spielt man mit einer/einem Partner/in. Ein Tisch muss jeweils bis zum Vorabend über das Online-Buchungssystem eBuSy gebucht werden. Grundsätzlich sind zunächst alle Trainingstage und -zeiten offen für alle.
Nur am Dienstag gibt es Trainingszeiten, die bestimmten Gruppen vorbehalten sind:
17:30 Uhr: Kinder und Jugendliche ohne Meisterschaftseinsätze
19 Uhr und 20:30 Uhr: Personen, die einer Risikogruppe angehören.

Trainingsstart ist Dienstag, der 2. Juni.

Update:

    • Das Jugendtraining wollen wir schnellstmöglich wieder aufnehmen. Wegen der corona-bedingten Teilnehmerbeschränkung wird es leider nicht wie gewohnt stattfinden können. Auf Basis der ersten Erfahrungen mit dem „Training unter Corona-Bedingungen” werden wir den Wiedereinstieg ins angeleitete Training planen und euch zeitnah darüber informieren.
      Mehr zum Jugendtraining
    • Die Teilnahme am Training ist bis auf Weiteres nur für Vereinsmitglieder möglich.
Die wichtigsten Hygiene-Regeln im Überblick
  • Update: Umkleideräume und Duschen dürfen wieder genutzt werden, wenn der Mindestabstand eingehalten wird. Da die Umkleiden gesperrt sind, solltet ihr bereits umgezogen zur Halle kommen. Duschen nach dem Training ist ebenfalls vorerst nicht möglich.
  • Eingang in die Halle mit Mund-/Nasenschutz durch die Lehrerumkleide, dort Desinfektion der Hände.
  • Schuhe können in der Halle gewechselt werden, jede Spielpaarung teilt sich eine Bank.
  • Mund-/Nasenschutz kann abgelegt werden, sobald Tische aufgebaut sind.
  • Während des gesamten Trainings sind die Fenster sowie die Tür des Notausgangs geöffnet, außerdem läuft ein leistungsstarker Ventilator.
  • (Jede/r Spieler erhält einen weißen und orangenen Ball. Pro Trainingseinheit benutzt der eine Spieler den weißen, der andere den orangenen Ball. Bälle von Mitspielern werden mit dem Fuß oder dem Schläger zurückgespielt. Die Bälle werden mit nach Hause genommen und zum nächsten Training wieder mitgebracht.) Update: Jeder Tisch bekommt vier Bälle, die nach dem Training in einen mit dem Wochentag beschrifteten Eimer kommen. Alle Bälle dürfen von den Spieler/innen berührt werden.
  • (Während einer Trainingseinheit wird mit demselben Partner gespielt.) Update: Partnerwechsel innerhalb der Gruppe, die zur gleichen Zeit in der Halle ist, sind möglich.
  • Doppel sind nicht möglich.
  • Nach dem Training werden von jedem Spieler Tischoberfläche, -kanten und –griffe auf der eigenen Seite gereinigt.
  • Während des gesamten Trainings halten die Spieler/innen und Spieler einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
  • Auf- und Abbau erfolgen von der ersten/letzten Trainingsgruppe des Tages mit Mund-/Nasenschutz.
  • Die Trainingsgruppe verlässt die Halle durch die Damen-Umkleide.
  • Für das Outdoor-Training gelten die gleichen Regeln.

Alle Details könnt ihr im Hygiene- und Trainingskonzept nachlesen.

Tische online buchen

Wenn ihr demnächst trainieren möchtet, müsst ihr vorab einen Tisch im Online-Buchungssystem eBuSy buchen. Eure Zugangsdaten und den Link habt ihr am 25. Mai per E-Mail bekommen. In eBuSy könnt ihr an zwei Terminen pro Woche (als Aufsichtsperson auch häufiger) einen Trainingszeitraum für euch und eine/n Trainingspartner/in reservieren. Wenn ihr nicht wisst, mit wem ihr spielen möchtet, könnt ihr die Option „Trainingspartner gesucht“ auswählen. Bei der Buchung wählt ihr außerdem aus, ob ihr nur trainieren („Einzel“) oder auch Aufsicht führen möchtet. Buchungen sind bis zum Vorabend der jeweiligen Trainingseinheit möglich. Ganz wichtig: Bevor ihr zum Training aufbrecht, prüft bitte, ob sich jemand als Aufsichtsperson (grüne Kennzeichnung) für die Trainingseinheit eingetragen hat. Ohne Aufsichtsperson findet das Training (jeweils für die Halle und für den Schulhof) nicht statt. Eine Anleitung, wie die Buchung genau funktioniert, findet ihr auf der Startseite des Buchungssystems.

Zum Buchungssystem eBuSy

Aufgaben von Aufsichtspersonen

Als Aufsichtspersonen können sich alle eintragen, die mindestens 16 Jahre alt und Vereinsmitglied sind. Die Hauptaufgaben einer Ausichtsperson bestehen darin, sich um den im Hygiene- und Trainingskonzept beschriebenen Ablauf einer Trainingseinheit und die Einhaltung der Hygieneregeln zu kümmern. Da wir außerdem immer dokumentieren müssen, wer wann beim Training war, muss die Aufsichtsperson prüfen, ob die im Buchungssystem aufgeführten Teilnehmer auch tatsächlich vor Ort sind und eventuelle Abweichungen Chrosci mitteilen (hygiene@djk-roland-rauxel.de). Wenn ihr Fragen habt, meldet euch gerne ebenfalls bei Chrosci.

Einverständniserklärungen für Minderjährige sowie Personen, die einer Risikogruppe angehören

Bevor Kinder und Jugendliche am Training teilnehmen dürfen, muss ein/e Erziehungsberechtigte/r eine „Einverständiserklärung für Minderjährige” ausfüllen und per Mail an Christian Chroscinsci schicken (hygiene@djk-roland-rauxel.de), z.B. abfotografiert oder als Scan. Auch Personen, die einer Risikogruppe angehören, müssen vor ihrer ersten Trainingsteilnahme eine entsprechende „Erklärung für Personen der Risikogruppe” an die o.g. Adresse senden.

Hygiene- und Trainingskonzept der DJK Roland Rauxel

Hygiene-Beauftragter und Ansprechpartner:
Christian Chroscinsci
E-Mail: hygiene@djk-roland-rauxel.de

Menü